Feature
4
18.10.2019

Wie lange hält ein Bassdrum-Pedal durch? Pearl Drums macht den öffentlichen Belastungstest

Im Vergleich zu anderen Musikinstrumenten bekam das Schlagzeug schon immer am heftigsten auf die Mütze. Klar, das liegt bei einem Schlaginstrument ja auch in der Natur der Sache, allerdings kann die Schießbude einem in den heutigen Zeiten des Speedmetal und Grindcore schon fast leidtun. Tempo 300? Vor nicht allzu langer Zeit noch unvorstellbar, heute im Metal nichts Ungewöhnliches mehr. 

Wieviel Schläge muss eine Bassdrum bei einem Blastbeat einstecken?

Hat mal jemand gezählt, wie viele Schläge die Bassdrum bei einem Blastbeat in diesem Tempo pro Minute einstecken muss? Rechnen wir doch einfach mal: Tempo 300 bedeutet 300 Viertel pro Minute. Spielt man Sechzehntel-Doublebass dazu, kommen wir auf 1200 Schläge, also 600 Schläge pro Bassdrum in einer Minute! Abgesehen davon, dass das Fell hier schon ganz beachtlich durchgeknetet wird, wagt man sich kaum vorzustellen, welche Kräfte auf die Mechanik der Fußmaschine wirken. Dass genau hier der Knackpunkt bei modernen Bassdrum-Pedalen liegt, haben die Hersteller natürlich längst erkannt und versprechen uns mit Hi-Tech-Materialien und Technologie aus der Raumfahrt das Blaue vom Himmel. Das klingt ja alles ganz herrlich vielversprechend, und unter dem Fuß bewegen sich die Luxuspedale tatsächlich schnell wie ein geölter Blitz, ABER: Wie sieht das eigentlich nach vier oder fünf Jahren Dauerbelastung aus? Schnurrt das Getriebe nach dieser Zeit immer noch wie bei einem Zwölfzylinder oder rappelt die Mechanik wie bei einem Strichachter-Diesel?

Die Firma Pearl wollte es genau wissen und hat einen stählernen Kollegen namens "Redline Robot" gebastelt, dessen Aufgabe es ist, ein Modell der beliebten Eliminator Redline Pedale – unser Testsieger in der Mittelklasse – Tag und Nacht so lange zu malträtieren, bis das Ding auseinanderfällt oder der Roboter den Löffel abgibt. Begonnen hat die spektakuläre Vorführung am 13. September 2019, und heute, über einen Monat danach, ist bereits die 20-Millionen-Grenze überschritten! Klingt wahrlich spektakulär, aber wenn man es in Stunden umrechnet, wären das 555 Stunden Blastbeats bei Tempo 300... das schafft ein fleißiger Metaldrummer doch locker in einem Jahr. Ein Weilchen wird der Redline Robot also noch durchhalten müssen. Also: Hau rein, Kollege!

Hier geht's zum Experiment: http://www.redlinerobot.com

Unsere Empfehlungen

Hier findet ihr unseren großen Fußmaschinen-Vergleichstest

Verwandte Artikel

User Kommentare