Test
5
26.05.2010

Wacom Nextbeat X-1000 Test

The Wireless Touch

Intro

Bisher jedenfalls ist das japanische Unternehmen Wacom eher Designschaffenden durch seine Stift- und Grafiktablets ein Begriff und weniger als kompetenter Entwickler von DJ-Equipment. Aber genau in diese Riege reiht sich der Newcomer jetzt ein, und das in einem sehr großen Markt, der mit Produkten rund ums digitale DJing eigentlich recht gut bestückt ist. Zumal sich jeder Hersteller, der in diesem Genre etwas auf sich hält, alle Jahre wieder mit neuen Produkten und großen Innovationen brüstet. Schaut man allerdings näher hin, fehlt es gerade in letzter Zeit deutlich an neuen und wegweisenden Konzepten.

Eine der wenigen Ausnahmen bringt nun Wacom mit dem Nextbeat X-1000. Statt rotierender Bedienelemente erfolgt hier die Steuerung der Player per Touchpads. Auch der Mixer wird anstelle der sonst üblichen Fader und Drehregler so bedient. Außerdem verfügt das Gerät über einen portablen, kabellosen Controller zur Steuerung zahlreicher Parameter wie EQs oder Effekte.

Diese Features sind wirkliche Neuheiten im DJ-Sektor und verdienen es definitiv, genauer betrachtet zu werden. Wir haben für euch in diesem Testbericht geklärt, ob der Nextbeat das Zeug zum ernstzunehmenden DJ-Tool hat oder doch eher als ein recht teures Spielzeug zu sehen ist.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare