News
1
13.11.2019

Vintage aus der Neuzeit: Harmony 8418

“Der hat das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht.” – Der Spruch im Film “The Big Lebowski” meint eigentlich einen Teppich mit zweifelhaften Antlitz. Der Dude hat wohl noch nicht den Harmony 8418 gesehen – denn wenn ein Möbelstück den Raum wohnlicher macht, dann wohl doch genau dieser Amp.

Harmony 8418

Der Harmony 8418 ist eine kleine 5 Watt Röhrencombo, die ohne viel Schnickschnack auskommt. Und wenn die Verarbeitung stimmt, könnte hier ein wirklich spannender Verstärker ins Haus stehen, denn die Schaltung ist simpel und könnte (und müsste erfahrungsgemäß) genau deswegen gut klingen.

Der Firmenname kommt aber nicht von ungefähr. Bandlab, die auch Cakewalk gekauft hatten, hatte zur NAMM den Namen wieder ins Leben gerufen und drei Gitarren Reissues vorgestellt. Der Amp wurde auch da schon angeteasert, allerdings war zu dem Zeitpunkt unbekannt, dass der Amp nach originalen Blueprints gebaut wird und das auch noch von Hand.

Der Vorteil von einem Reissue: Amps aus den 1950ern brauchen erstmal eine Kur beim Techniker. Alte Technik hat ihren Preis. Und wenn der Klang (abgesehen vielleicht vom Speaker) identisch ist – warum dann nicht etwas kaufen, was nach aktuellen Maßstäben gefertigt ist?

Features

Als Speaker kommt ein 6” Jensen Alnico zum Einsatz. In der Vorstufe werkelt eine 6SJ7 Röhre, in der Endstufe eine 6V6. US-Ausgangstransformator und Kondensatoren wurden laut Harmony für die Haltbarkeit und den Sound ausgewählt.

Harmony 8418 tube combo reissued jensen speaker

Wo ich ein bisschen Angst habe: Es gibt nur einen Volume-Regler. Das mag historisch korrekt und puristisch anmuten, wenn ich aber daran denke, dass ich doch erst die Nachbarn in den eigenen vier Wänden stören muss, ehe ich mal in zerrige Gefilde treibe, fehlt mir dann doch jetzt schon der Master. Dafür sollte er aber mit einem Boost-Pedal schön singen können.

Ein kleiner Nachteil existiert aber noch: Der Harmony 8418 kostet zwar nur 399 USD, kann in Deutschland aber aktuell nur als US-Import bezogen werden. Alles zusammen müsste der dann bei 450-500 Euro bei Selbstimport liegen. Hm.

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare