Vocals_Effektgeräte
Test
6
15.06.2011

TC Helicon Voicetone T1 Test

Kompressor und De-Esser Bodeneffektgerät

Zusammengedrückte süsse Sahne

„Susi, sag’ mal süsse Sahne”, ist der bekannte Indikator für Probleme mit S-Lauten. Dies gilt sowohl für die Aussprache als auch Übertragungsketten, die mit einem Mikrofon beginnen. Die Empfindlichkeit von Mikrofonen bezüglich überspitzt und somit scharf klingender S-Laute ist sehr unterschiedlich, Bearbeitungsgeräte, die dem etwas entgegenzusetzen haben, nennen sich folgerichtig “De-Esser”. Ein verbreiteteres Gerät in diesem Bereich ist sicherlich der Audio-Kompressor, der  einem Signal aus technischen oder ästhetischen Gründen einen Teil seiner Dynamik nimmt. 

TC Helicon haben in ihrer Voicetone-Reihe ein kompaktes Bodeneffektgerät kreiert, welches Kompressor und De-Esser miteinander vereint. Gemäß der offensichtlichen Philosophie der Serie steht nicht eine differenzierte Kontrolle über viele Parameter im Vordergrund, sondern das krasse Gegenteil: Mit im Grunde nur einem Handgriff sollen auch hier schnell vernünftige Ergebnisse erzielt werden können, ohne dass zuvor ein Studium der Tontechnik absolviert werden muss. Ob diese Vereinfachung über das Ziel hinausgeschossen ist und ob das Helicönchen klanglich gute Ergebnisse erzielt, erfahrt ihr, wenn ihr brav auf „Weiterlesen” klickt – und dann auch wirklich weiterlest…logisch. 

1 / 4
.
TC Helicon Voicetones Test

TC Helicon Voicetones

Mit dem Fuß eine Oktave singen? Das geht? Ja, sogar noch viel mehr – mit dem Voicetone D1 und den anderen Voicetones!

Verwandte Artikel

User Kommentare