Hersteller_Roland DP_Digitalpiano DP_Kompakt DP_LineOut
Test
3
05.08.2009

Roland FP-7 Digitalpiano Test

Keine Kompromisse in der Königsdisziplin!

Rolands FP-7 ist eines der teuersten Stagepianos auf dem Markt. Und dabei kann es nicht mal Synthie- oder Masterkeyboard, wie etwa Kawais MP 8 II oder Yamahas S 90 ES. Da bedarf der Preis einer Rechtfertigung!

 

Okay, man findet an Bord des FP-7 zwar ein paar mehr Sounds als nur ein akustisches Klavier, und auch eine Begleitautomatik und ein Audio-Player ist mit dabei – dennoch: Im Prinzip ist es ein klassischer Klavierersatz, das war´s.Diesen Job erledigt der Roland Schützling allerdings richtig gut. Bestnoten gibt es, soviel sei bereits verraten, in den Bereichen Klaviersound und Tastatur. Seit zwei Jahren besitze ich selbst das Gerät – und ich habe den Kauf bisher nicht bereut!   

1 / 4
.

Verwandte Artikel

Dexibell Vivo SX7 Test

Der italienische Hersteller Dexibell belebt den Markt mit digitalen Home- und Stagepianos, einer Combo-Orgel und neuerdings mit dem kompakten Pianomodul Vivo SX7. Wir haben es getestet.

Yamaha Arius YDP-S34 Test

Yamaha bringt mit dem YDP-S34 ein neues Digitalpiano in ihrer bewährten Arius-Serie. Wir haben das platzsparende Livestyle-Piano getestet.

Korg D1 Test

Mit dem D1 bietet Korg ein sehr kompaktes und portables und obendrein preisgünstiges Stagepianos mit hochwertiger Tastatur. Was es mit dem Korg D1 auf sich hat, erfahrt in unserem Test.

Yamaha P-125 Test

Mit dem P-125 bietet Yamaha den Nachfolger des bewähren P-115 Digitalpianos. Wir haben das portable Digitalpiano getestet.

User Kommentare