Hersteller_Roland DP_Digitalpiano DP_Kompakt DP_LineOut
Test
3
05.08.2009

Roland FP-7 Digitalpiano Test

Keine Kompromisse in der Königsdisziplin!

Rolands FP-7 ist eines der teuersten Stagepianos auf dem Markt. Und dabei kann es nicht mal Synthie- oder Masterkeyboard, wie etwa Kawais MP 8 II oder Yamahas S 90 ES. Da bedarf der Preis einer Rechtfertigung!

 

Okay, man findet an Bord des FP-7 zwar ein paar mehr Sounds als nur ein akustisches Klavier, und auch eine Begleitautomatik und ein Audio-Player ist mit dabei – dennoch: Im Prinzip ist es ein klassischer Klavierersatz, das war´s.Diesen Job erledigt der Roland Schützling allerdings richtig gut. Bestnoten gibt es, soviel sei bereits verraten, in den Bereichen Klaviersound und Tastatur. Seit zwei Jahren besitze ich selbst das Gerät – und ich habe den Kauf bisher nicht bereut!   

1 / 4
.

Verwandte Artikel

Casio AP-470 Celviano Test

Im Rahmen der Auffrischung der Celviano-Serie stellt Casio das Digitalpiano AP-470 vor. Welche Neuerungen bringt das Modell?

Roland FP-60 Test

Mit dem FP-60 erweitert Roland den Bereich der portablen Digitalpianos und die FP-Serie um ein kompaktes Mittelklasse-Modell mit Bluetooth-Schnittstelle. In unserem Test schauen wir uns das neue Piano einmal genau an.

Casio AP-270 Celviano Test

Das Casio AP-270 Digitalpiano ist das neue Einstiegsmodell der Celviano-Serie. Im Test erfahrt ihr, wie das Digitalpiano klingt.

Thomann DP-51 BP Test

Mit dem Modell DP-51 liefert Thomann ein preisgünstiges Digitalpiano das optisch anspricht und mit Begleitautomatik ausgestattet ist. Wir haben es getestet.

User Kommentare