Hersteller_Roland DP_Digitalpiano DP_Kompakt DP_LineOut
Test
3
05.08.2009

Roland FP-7 Digitalpiano Test

Keine Kompromisse in der Königsdisziplin!

Rolands FP-7 ist eines der teuersten Stagepianos auf dem Markt. Und dabei kann es nicht mal Synthie- oder Masterkeyboard, wie etwa Kawais MP 8 II oder Yamahas S 90 ES. Da bedarf der Preis einer Rechtfertigung!

 

Okay, man findet an Bord des FP-7 zwar ein paar mehr Sounds als nur ein akustisches Klavier, und auch eine Begleitautomatik und ein Audio-Player ist mit dabei – dennoch: Im Prinzip ist es ein klassischer Klavierersatz, das war´s.Diesen Job erledigt der Roland Schützling allerdings richtig gut. Bestnoten gibt es, soviel sei bereits verraten, in den Bereichen Klaviersound und Tastatur. Seit zwei Jahren besitze ich selbst das Gerät – und ich habe den Kauf bisher nicht bereut!   

1 / 4
.

Verwandte Artikel

Gewa UP 380 WK Test

Das UP380WK ist das derzeitige Spitzenmodell der Digitalpianos von GEWA. Eine Serie von Instrumenten, die vollständig „Made in Germany“ gefertigt werden – von der Planung bis zur Endmontage.

GEWA DP 300 G Test

DP 300 G ist ein neues Digitalpiano, der unteren Mittelklasse, das der deutsche Hersteller GEWA in den Markt bringt. Wir haben es getestet.

Clavia Nord Piano 4 Test

Clavia bringt mit dem Nord Piano 4 den Nachfolger des beliebten Nord Piano 3 Stagepianos. Wo die Unterschiede zum Vorgänger liegen, haben wir in unserem Testbericht genau untersucht.

Dexibell Vivo S9 Test

Stagepianos sind sehr beliebt. Das neue Vivo S9 aus dem Hause Dexibell wirbt mit hochwertiger Soundqualität und extravaganten Features. Wie gut es wirklich ist, haben wir in unserem ausführlichen Test untersucht.

User Kommentare