Test
5
18.02.2016

Fazit
(4.5 / 5)

Reloop Mixtour ist ein preiswerter und pfiffiger Controller, der eine ausgesprochen interessante Marktlücke füllt: Eine Steuer- und Audiolösung für DJs zu sein, die auf ein Smartphone/Tablet als Player zurückgreifen, die Mediensteuerung am Gerät selbst erledigen und dabei bevorzugt eine der beiden Versionen von Algoriddims Djay-App oder eine anlernfähige DJ-Software zum Einsatz bringen. Dabei versteht sich der Mixtour mit beiden Versionen der Algoriddim-App auf Anhieb blendend und kann, ohne ein einziges Kommando zu mappen, sofort zum Einsatz gebracht werden. Nicht so gut klappt die Kommunikation mit Android-Geräten. Hier hat man es mit deutlich wahrnehmbaren Latenzen zu tun, was allerdings nicht das Verschulden des Mixtour ist, sondern an der mangelhaften Implementierung von Multi-IO-Streaming seitens Google liegt. Wer mit einem iOS-Gerät nebst Lightning-Anschluss unterwegs ist oder eine einfache Möglichkeit sucht, sein Windows oder Apple Notebook und die darauf befindliche DJ-Software mit einer schlanken Soundkarten/Controller-Lösung auszustatten, findet in Reloops Mixtour eine wirklich ausgezeichnetes Produkt, um ein preisgünstiges und extrem portables DJ-Setup zu realisieren.

  • Pro
  • Gutes Konzept und stimmige Umsetzung
  • Gute Audioqualität
  • Mapping für Djay weitgehend optimal
  • Günstiger Preis
  • Contra
  • Latenz unter Android (kein Fehler des Mixtour)
  • Features
  • Portabel und robust
  • Designed für djay 2 (iOS/Android) und djay Pro (Mac) von Algoriddim
  • Kompatibel mit iOS, Android, Mac und PC
  • Farbcodierte, gummierte Triggersektion für Transport und Cue-Modus pro Deck
  • Dedizierte, bipolare LPF/HPF-Filterkontrolle
  • Dual-FX-Modus: gleichzeitige Steuerung von FX und Filter
  • Integriertes Vierkanal-Audiointerface
  • Flache Bauweise
  • Gain und Dreiband-EQ pro Kanal
  • Großer Navigations-Encoder mit Load-Tasten
  • MIDI-kompatibel: Mappings erhältlich für Virtual DJ & Traktor
  • Setzen, Zugriff und Löschen von 8 Hotcue-Punkten auf zwei Decks
  • Play, Cue, Sync und Autoloop-Kontrolle (Double/Half)
  • Faderstart-Funktion, Tab, Queue und Back-Steuerung
  • Cue-Kontrolle mit Preview
  • Signalpegel LED-Kette wählbar für Master und PFL
  • Cue-Volume und Cue-Mix-Knöpfe
  • Ebene für Zweitfunktionen
  • Grid-Editierung
  • Öffnung für Plattenteller-Nabe zur einfachen Positionierung auf einem Turntable
  • Abmessungen: 129 x 310 x 26 mm
  • Gewicht: 809 g
  • Preis: 189,- Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare