Gitarre Hersteller_Palmer
Test
1
20.10.2021

Palmer PWT PB 60 Test

Mehrfach-Stromversorgung für Effektpedale

Zapfsäule für die Pedalbay 60

Mit der Palmer PWT PB 60 bietet die deutsche Marke eine passende Mehrfach-Stromversorgung für die Pedalbay 60 aus der eigenen Pedalbay-Pedalboard-Serie. Passend bedeutet in diesem Fall, dass man die Stromversorgung bequem anstatt einer Querstrebe im Board montieren kann.
Wir hatten bereits die PWT PB 40 im Test, die einen recht guten Eindruck hinterließ, wie eigentlich alle Mehrfach-Stromversorgungen von Palmer. Die PWT PB 60 ist identisch mit Ausgängen bestückt wie die PWT PB 40, sie ist lediglich etwas breiter, passend zur Pedalbay 60. Das kleinere Modell hatte unter Last einen Spannungsabfall, der sich aber noch im Normalbereich bewegt. Ob sich bei der PWT PB 60 in dieser Disziplin etwas verändert hat, erfahrt ihr im folgenden Test.

Details

Die PWT PB 60 kommt als schlanker Riegel, das Gehäuse ist aus eloxiertem, pulverbeschichtetem Aluminium gefertigt und hat die Maße 600 x 50 x 24 (B x T x H). 0,75 kg bringt die Stromversorgung auf die Waage. Sämtliche Anschlüsse und Bedienelemente sind an der Stirnseite aufgereiht und dort geht es auf der rechten Seite mit dem Power-Schalter los. Daneben befindet sich eine kleine LED, die Auskunft über den Status gibt und gelb leuchtet, wenn die PWT PB 60 eingeschaltet ist. Es folgt der Anschuss für das mitgelieferte Netzteil (Output - 12 V/2 A), das über einen Ausgang daneben die komplette Spannung an ein weiteres Multi-Netzteil der PWT-Serie ausgeben kann. Daneben reihen sich die sechs Anschlüsse mit 9 V-Spannung, die laut Datenblatt jeweils bis 300 mA Strom liefern. Alle Anschlüsse sind voneinander isoliert, sodass Brummschleifen bei der Verschaltung der Effekte weitgehend vermieden werden. Dasselbe gilt auch für die beiden Anschlüsse auf der linken Seite, die mit variabler Spannung ausgestattet sind. Hier werden wahlweise 9, 12 oder 18 Volt geliefert, der Wert wird über einen Schiebeschalter gewählt. Pro Ausgang können bis zu 500 mA Strom ausgegeben werden. Alle Ausgänge verfügen über eine Status-LED, die grün leuchtet, wenn der Ausgang in Betrieb ist, und bei Problemen (z. B. Kurzschluss) rot.

Die PWT PB 60 ist ausreichend mit Standard-DC-Kabeln ausgestattet, fünf kurze mit 16 cm und neun mit 60 cm Länge. Die Kabel besitzen Standard-DC-Stecker (2,1 x 5,5 mm), jeweils einen geraden und einen gewinkelten. Bei der PWT PB 60 ist die Polung standardmäßig mit innen liegendem Minuspol.

Bei der Montage wird die PWT PB 60 statt einer beliebigen Querstrebe ins Board montiert, wobei die notwendigen Schrauben und Muttern selbstverständlich zum Lieferumfang gehören. Empfohlen wird, die oberste Strebe über den Füßen der Pedalbay durch die Stromversorgung PWT PB 60 zu ersetzten. Das hat den Vorteil, dass sich der Anschluss für das Netzteil gut erreichbar an der Stirnseite befindet. Aber weil dort auch alle Ausgänge sind ist die Gefahr relativ groß, dass sich ein Kabel beim Transport löst. Um dem vorzubeugen, ist eine Schiene zum Schutz und zur Sicherung der Anschlüsse erhältlich, die ebenfalls über den beiden Füßen befestigt wird. Eine Alternative wäre, die Stromversorgung an die Stelle einer der mittleren Streben zu setzen, denn auch hierfür sind die nötigen Schrauben und Muttern im Lieferumfang. In diesem Fall sind die Anschlüsse zwar unter dem Board gut versteckt, aber das gilt dann auch für die Netzteilbuchse. Daher ist die empfohlene Variante an oberster Stelle am sinnvollsten. Die Montage ist absolut unkompliziert und schnell bewerkstelligt.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare