Hersteller_Numark
Test
5
04.07.2011

Numark MP 103 USB Test

USB- und MP3-Player

Wer heute einen DJ-CD-Player kaufen will, der kann aus einer Heerschar Produkttypen mit unterschiedlicher Qualität, Bauform und Ausstattung wählen. Da Features bekanntlich Kosten verursachen, gilt es, im Vorfeld gründlich abzuwägen, welche Funktionen dem eigenen Anspruch und dem angestrebten Einsatzgebiet gerecht werden.

Das amerikanische Traditions-Unternehmen Numark ist bekannt für sein umfangreiches und oftmals auch budgetfreundliches Produktportfolio. In ihrem Sortiment findet sich so ziemlich alles, was das Herz der auflegenden Zunft höher schlagen lässt. Nun betritt mit dem MP 103USB ein kombinierter 19-Zoll-USB-MP3-CD-Player die Showbühne - mit dem vorrangigen Ziel, sich für die Festinstallation in Fitnessstudios, Tanzschulen, Bars, Clubs und mobilen Diskotheken zu empfehlen.

Der Testkandidat tritt die Nachfolge des 2006er Modells MP102 an. Da verlangt es natürlich nach zeitgemäßen Upgrades und so unterstützt er nicht nur Audio- und MP3-CDs, sondern liest auch ID3-Tags und Verzeichnisstrukturen. Über den USB-Port kann die Musik zudem direkt von einer angeschlossenen USB-Festplatte oder einem Speicherstick abgespielt werden. Zu seinen weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören professionelle XLR- und Digital-Anschlüsse, Werkzeuge zur Geschwindigkeitsmanipulation, eine Master-Tempo-Funktion, ein automatischer Beatcounter, nahtlose Loops sowie Search, Scratch, Brake- und Reverse-Effekte. Das Feld der Mitbewerber ist einigermaßen dicht besiedelt, denn in den relevanten Online-Stores finden sich knapp ein Dutzend Einbaumodelle mit Preisen von 200 bis zu 600 Euro und mehr. Da sind wir natürlich gespannt, ob der Numark mit einer Herstellerempfehlung von 219 nicht nur hinsichtlich des Preises, sondern auch in punkto Leistung und Qualität begeistern kann.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare