News
10
17.01.2019

NAMM 2019: Bitwig 3 und The Grid vorgestellt

Bitwig Studio 3 wird voll modular

Tron Fans aufgepasst! Bitwig wird in Version 3 voll modular. The Grid, auch "digital frontier", bezeichnet in dem Film Tron eine "experimentelle Plattform, auf der alle Arten von Forschung mit beispielloser Geschwindigkeit durchgeführt werden können". Und genau das selbe gilt jetzt auch für Audio und MIDI in der DAW eures Vertrauens.

The Grid

Wie von Anfang an angedeutet, sollte Bitwig Studio immer eine vollständig modulare Sounddesign-Option bieten, die mit The Grid nun Realität geworden ist. Das Grid ist eine offene modulare Umgebung, die in drei neue Geräte integriert ist: Poly Grid, Mono Grid und FX Grid. Während alle Grid-Geräte auf dieselbe Weise funktionieren, sind bei jedem Gerät unterschiedliche Konfigurationen möglich. Poly Grid zum Beispiel dient als Ausgangspunkt für einen polyphonen Synth.

The Grid soll eine Fülle von Grid-Modulen und einen ultraschnellen Workflow bieten. Ideal für das Design von Sounds und für die Synthese von Sounds. Als neues, natives Element in Bitwig Studio ist The Grid auf vielfältige Weise zugänglich.

  • Grid-Geräte können zusammen mit anderen Geräten und Plug-Ins verschachtelt oder geschichtet werden. Sie können über MIDI-Mapping und über die Open Controller-API gesteuert werden.
  • Die Position des Songs steht als samplegenaues Signal zur Verfügung, wodurch ein Patch in The Grid an die Zeitleiste des Projekts gebunden wird.
  • Arranger- oder Clip-basierte Automation kann für jeden Parameter in Grid-Patches hinzugefügt werden, sogar in Kombination mit den vorhandenen Modulatoren von Bitwig Studio.
  • Grid-Module wie Hüllkurven, LFOs und Sequenzer verfügen alle über einen Modulator
  • Ausgänge. Und so wie die Modulatoren von Bitwig Studio alle Parameter in The Grid steuern können, kann jedes Gittersignal verwendet werden, um untergeordnete Geräte zu modulieren.
  • Mit dedizierten Grid-Modulen zum Senden von Steuerungs-, Trigger- oder Pitch-Signalen als CV Out und Empfangen von CV In kann die Hardware nahtlos in The Grid integriert werden.

Die Technologie

  • In The Grid werden alle Signale gleich erzeugt und für eine optimale Klangqualität vierfach oversampled. Alle Signale sind austauschbar, so dass jeder Ausgangsport an einen beliebigen Eingangsport angeschlossen werden kann.
  • Jedes Signal ist Stereo. Dazu gehören Steuersignale, die das Audio indirekt beeinflussen. Und viele Module können Pseudo-Stereo-Signale erzeugen, die bei Bedarf Abwechslung schaffen.
  • Mit den schnellen Workflow-Gesten von The Grid können neue Module
  • direkt auf Ports gelegt und automatisch mit Ihrem Patch verbunden. Und für Signale, die regelmäßig benötigt werden, haben wir die Möglichkeit der Aufzeichnung. Diese Symbole werden neben den Ports angezeigt, sodass gewöhnliche Verbindungen drahtlos hergestellt werden können.
  • Phasenstabil: Nach Tonhöhe, Klangfarbe und Lautstärke ist die Phase das wesentliche Element des Klangs, das grundlegende Zeitfunktionen, komplexe Modulationssynthese und vieles mehr steuern kann. Mit einer speziellen Kategorie von Phasenmodulen haben wir diese Konzepte frisch zugänglich gemacht und für die moderne Musikproduktion neu relevant gemacht.

Das geplante Release von Bitiwg 3 ist für das zweite Quartal 2019 vorgesehen

 

Verwandte Artikel

User Kommentare