Schrottpresse
News
9
25.01.2021

Nach Corona-Infektion: Sängerin Marianne Faithfull kann nie wieder singen.

Das Coronavirus hat ihre Lunge zerstört

Mittlerweile leben wir seit über einem Jahr mit dem Coronavirus. Dass eine schwere Infektion auch schwere und teils irreparable Schäden in Lunge und Immunsystem nach sich ziehen kann, ist auch seit geraumer Zeit bekannt. Die Nachrichten von Amateursportlern oder Tauchern, die nach einer überstandenen Infektion nicht mehr ihren geliebten Hobbies nachgehen können, weil ihnen einfach die Puste fehlt, häufen sich immer weiter. Nun ist auch der erste prominente Fall in der Musikindustrie bekannt. Die britische Sängerin Marianne Faithfull wird nach einer Infektion mit dem Virus im April letzten Jahres laut ihrem behandelndem Arzt nie wieder singen können. 

Ärzte glaubten schon nicht mehr an eine Heilung

Ganze 22 Tage lag die Sängerin, die auf ihrem aktuellen Album mit Musik-Legenden wie Nick Cave und Brian Eno zusammengearbeitet hat, im Krankenhaus. Zwischenzeitlich gingen die Ärzte sogar davon aus, dass Faithfull die Krankheit nicht überleben würde. Sie wurde nur noch palliativ, also schmerzlindernd, behandelt. Dann setzte plötzlich doch noch eine überraschende Besserung ein. Die Londonerin überlebte und konnte die Klinik wieder verlassen. 

Mit der vernarbten Lunge wird das Singen unmöglich

Mit den Spätfolgen der heftigen Infektion kämpft die 74-Jährige allerdings bis Heute. Bei einer schweren Erkrankung greift das Virus die Lunge so stark an, dass sich im Nachklang Narbengewebe bilden kann. Dieses beeinträchtigt wiederum das Lungenvolumen. Eine erkrankte Person bekommt also nur noch sehr wenig Luft. Für Faithfull bedeutet das wohl das Ende ihrer fast 60-Jahre andauernden Karriere. Ohne den Virus hätte sie wohl noch weiter gemacht, wie sie dem britischen Guardian verriet. Die Idee nie wieder singen zu können sei für die Sängerin, die einst mit Mick Jagger liiert war, eine Katastrophe. Deshalb hofft sie entgegen der Prognose ihres Arztes noch auf eine Heilung. Den Virus hat sie ja schließlich auch entgegen der Vorhersagen der Mediziner überlebt. 

Auch dieser Fall zeigt einmal mehr, wie ernst der Coronavirus uns alle betrifft und wie wichtig es für jeden seien sollte, Kontaktbeschränkungen einzuhalten und die Krankheit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Was sind schon ein paar Monate ohne Konzerte und Bandproben, wenn die Karriere im Zweifel komplett vorbei seien könnte? 

Verwandte Artikel

User Kommentare