Gitarre Hersteller_Mooer
Test
1
08.05.2013

Fazit
(4 / 5)

Der Klangcharakter des Mooer Black Secret orientiert sich sehr stark an der Ratte (ProCo The Rat). Es gibt einen weitreichenden Distortionsound, der bei geringen Gain Einstellungen aus einer Single Coil Gitarre eine leichte Verzerrung holt, bei hohen Einstellungen eine satte Zerre mit viel Sustain generiert. Mit dem Turbo Mode kann man noch eine Schippe drauflegen, dieser Modus hat mir am besten zum Aufpumpen von Single Coil Gitarren gefallen. Bei Gitarren mit höherer Ausgangsleistung wird der Ton im Turbo Mode auch bei geringeren Gain-Einstellungen schon etwas zu heftig komprimiert. Aber das ist natürlich immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Die Klangstabilität lässt auch bei höheren Zerrgraden im Vintage Mode nach, Riffs auf den tiefen Saiten haben leichte Aussetzer. Das ist beim Vorbild nicht der Fall, aber bei manchen Fuzz Pedalen ist dieser „kaputte Sound“ sehr beliebt. Ansonsten gibt es nichts zu meckern, das Pedal bringt einen guten und flexiblen Zerrsound auf sehr geringem Raum für relativ kleines Geld.

  • Pro
  • Verarbeitung
  • Bandbreite an Zerrsounds
  • geringe Größe
  • Wirkungsbereich des Tone-Reglers
  • Contra
  • Aussetzer bei hohem Gain (tiefe Saiten)
  • Reglerpositionen der schwarzen Regler schlecht erkennbar
  • Spezifikationen
  • Hersteller: Mooer
  • Modell: Black Secret
  • Typ: Distortion Effektpedal
  • Regler: Level, Filter, Distortion
  • Schalter: Vintage/Turbo
  • Anschlüsse: Input, Output, 9V DC
  • Stromverbrauch: 3 mA
  • Spannung: 9V (nur Netzteil - nicht im Lieferumfang)
  • Maße: 42 x 93 x 52 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 160 Gramm
  • Preis: € 75,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel