News
3
15.11.2019

Kleiner vielseitiger Synthesizer namens Grendel Grenadier RA-99

Wieso er unbedingt Grenadier geworden ist, weiß man nicht. Aber vielleicht macht er ja einen Bombensound, der Grendel Grenadier RA-99?

Erst einmal: Er ist klein, aber er tut ungewöhnliche Dinge. Das Filter ist ein dreifaches resonantes Bandpassfilter, was man so eigentlich eher von einem Exoten wie dem Syrinx kennt.

Es gab bisher eine weiße, nicht mehr erhältliche Version, die 2015 auf den Markt kam mit dem Namen RA-9. Der Neue hat eine 9 mehr und auch mehr Knöpfe und der Sequencer ist offenbar verschwunden. Dafür gibt es ein größeres Patchfeld. Somit ist die Synthese aufwendiger und der Sequencer vielleicht heute extern besser aufgehoben.

Grendel Grenadier RA-99 – 20 Patch-Punkte und 14 Parameter steuern!

Auffällig ist die Bezeichnung der Parameter: Alpha, Beta und Timbre, was für ein wenig FM spricht oder Westküsten-Denkweise vermuten lässt. Dazu gibt es noch „P-Noise“, also auch hier ein bisschen geheimnisvollere Audiowelt. Es befinden sich offensichtlich 2 Modulationquellen an Bord mit verschiedenem Shaping zwischen zwei Schwingungsformen. Neben den Human-Voice-Sounds lassen sich auch klassische Acid-Sounds herstellen. Letztlich ist die Bedienung einfach, denn mit Timbre stellt man den Sound ein und mit Filter den Klang.

Mit seinem VCO, den beiden LFOs als Quellen und dem Dreifachfilter sowie der Xmod-Möglichkeit kann er doch erstaunlich viel. Den Sequencer dazu in einem ähnlichen Format gibt es unter dem Namen 2TAC Sequencer.

Weitere Information

Mehr dazu gibt es bei Rarewaves zu lesen und sehen – d. h. bisher noch nicht –, man findet weder Preis noch viel mehr, sondern nur die Videos. Deshalb müssen wir noch ein wenig warten, bis der Preis feststeht. Er ist aktuell in Produktion und deshalb noch nicht zu kaufen, aber bald wird der texanische Synthesizer wohl auch hierzulande erhältlich sein. Bei Schneiders findet man auch eine Beschreibung des einfacheren Vorgängers RA-9.

Video

2TAC Sequencer

Verwandte Artikel

User Kommentare