News
3
28.09.2018

Granular Convolver auf den RBMA 2018 vorgestellt

Tatsuya Takahashi, Maximilian Rest und Christoph Hohnerlein zeigen experimentellen Klangerzeuger

Tatsuya Takahashi, Designer und Korg-Berater, sowie Maximilian Rest von E-RM Erfindungsbüro und Christoph Hohnerlein haben anlässlich des aktuell stattfindenden 20. Red Bull Music Academy 2018 einen "Granular Convolver" vorgestellt.

Das hochwertige in Berlin gebaute Musikgerät wurde speziell für die Teilnehmer um einen Raspberry Pie herum entwickelt und in Berlin in Kleinstserie gebaut. Das Effektgerät bietet dabei einen äußerst kreativen Ansatz für ausgefallene Sounds. 

Das Instrument vereint dabei zwei äußerst interessante, experimentelle Konzepte: Zunächst kann man Klänge aufnehmen und in äußerst kleine Fragmente, sogenante Grains, zerlegen und wiedergeben. Darüberhinaus kann man diese aber auch mit dem Live-Eingang des Gerätes falten, sodass völlig neue Töne uns Klangästhetiken entstehen.

Mit 20 Aufnahme-Slots und der Möglichkeit, die Grain-Größe sowie den Startpunkt der Aufnahme zu ändern, sind die Klangkombinationen schier endlos. Wie genau das allerdings klingt, wissen wir selber noch nicht genau - folgendes Video gibt aber dennoch bereits einen kleinen Einblick: 

Weitere Informationen findet ihr auch auf dem RBMA-Blog und auf der offizielle RBMA 2018 Seite hier.

Verwandte Artikel

User Kommentare