Feature
4
12.11.2018

Geschenke für Drummer: 5 Ideen für unter 30 Euro

Bei kaum einem anderen Musikinstrument gibt es so viele spannende Zubehörteile und interessante Sounds wie bei uns Schlagzeugern zu entdecken. Und teuer muss es auch nicht werden. Ich habe euch fünf Geschenke für unter 30 Euro herausgesucht, von denen ich glaube, dass fast alle Drummer etwas mit ihnen anfangen können.  

Die Klassiker sind Krawatten und Socken, allerdings lässt sich die Liste beliebig erweitern. Doch hier geht es natürlich nicht um langweilige oder unpassende Geschenke, die zwar in guter Absicht ausgewählt wurden, im Beschenkten allerdings nicht das Gefühl von Freude auslösen, sondern eher die Frage, wie man die Teile möglichst unauffällig irgendwo verstaut oder wieder los wird. Wer jedoch Schlagzeug spielt, hat deutlich bessere Chancen auf Präsente, die auch wirklich Spaß machen. Hier kommen unsere 5 Schlagzeug-Geschenkideen.

1. Stimmschlüssel kann man nie genug haben

Wenn das Budget im Bereich von zehn Euro liegen soll, liegt ein Paar Drumsticks natürlich nahe. Allerdings hat jeder Drummer was das Schlagholz betrifft seine Favoriten und wenn man die nicht trifft, ergeht es den Stöcken wie den geringelten Socken. Da ist ein Stimmschlüssel vielleicht die bessere Wahl. Nicht nur, weil die meisten Trommler ihre ständig verlegen und dann beim Soundcheck ins Schwitzen geraten, wenn der Tonmann die zügige Korrektur des Snaredrum-Tunings verlangt. Sondern auch, weil ein wirklich gutes, angenehm zu bedienendes Modell den Spaß am Stimmen deutlich erhöhen kann. Der Evans DADK Stimmschlüssel liegt sehr gut in der Hand, das schnelle Eindrehen lockerer Stimmschrauben geht mit der geriffelten Oberseite zügig.

2. Was zum dran schrauben, sehr nützlich für die Bandprobe

Trommeln ist mitunter eine schweißtreibende Angelegenheit. Hier gilt es seinen Flüssigkeitshaushalt im Auge zu behalten. Damit sich die Flasche im Eifer des Gefechts nicht über den Schlagzeugteppich ergießt, sondern der Inhalt da hingelangt wo er hingehört - nämlich in die Kehle - gibt es diesen praktischen Getränkehalter speziell für Drummer. Den schraubt man sich einfach an seine Hi-Hat Maschine oder ein anderes Stativ der Wahl, und Bier, Wasser oder Cola sind stets griffbereit.

3. Jeder Drummer braucht eine gute Stocktasche 

Spätestens wenn die ersten Auftritte anstehen, ist es sinnvoll, eine Stocktasche zu benutzen. Nichts ist peinlicher, als wenn man während des Gigs aufstehen muss, um den im hohen Bogen in Richtung Band geflogenen Stock wieder aufzusammeln. Ich spreche aus Erfahrung. Eine am Floortom befestigte Stocktasche mit ein paar Ersatz-Sticks beruhigt nicht nur ungemein, sie macht auch gleich einen professonelleren Eindruck. Aber auch im Proberaum ist es eine komfortable Angelegenheit, alle Schlagwerkzeuge gesammelt an einem Ort zu haben. Drummer, die gerne mit Rods, Besen oder anderen Tools spielen, sollten sich gleich ein ausreichend großes Modell schenken lassen, wie beispielsweise die Tama Powerpad Stick Bag.

4. Ein Splash-Becken muss nicht teuer sein

Gute Becken sind nicht billig, ein tolles Jazzride für den gehobenen Anspruch kann schonmal die 600-Euro-Marke überschreiten. Aber auch für viel weniger Geld gibt es spannende Sounds, die kleinen Splash-Becken beispielsweise sind eine tolle Ergänzung bestehender Beckensets. Und damit für Drummer interessant, die vielleicht schon die Grundausstattung aus Crashes, Ride und Hi-Hat besitzen, jetzt aber gerne mit neuen Klängen experimentieren möchten. Über die Standardanwendung hinaus lässt sich mit so einem Splash noch eine ganze Menge mehr anstellen. Auf die Snare gelegt, erzeugen die Teile beispielsweise einen kurzen, elektronisch klingenden Sound. Und mit einem anderen Becken kombiniert, lassen sich die angesagten Stacks bauen, also kurze, trashige Akzente. Das Zultan Aja Splash klingt wirklich gut und bleibt locker in unserem Budget.

5. Von einer tollen DVD haben Drummer jahrelang etwas

Sicherlich ist youtube heute die Nummer 1-Lern- und Inspirationsquelle für Trommler. Allerdings stellt die schiere Menge an verfügbaren Videos gerade Einsteiger vor Probleme. Auch der Umstand, dass es meist nur kürzere Schnippsel zu sehen gibt, lässt unter didaktischen Gesichtspunkten zu wünschen übrig. Eine gut gemachte DVD hingegen bietet Übestoff und Unterhaltung für eine sehr lange Zeit und für vergleichbare Informationen muss man im Netz oft lange suchen. Ein Klassiker unter den Drum-DVDs ist sicherlich Jojo Mayer's Handtechnik-Video „Secret weapons for the modern drummer“. Besonders Autodidakten bekommen hier einen großartigen Überblick über essentielle spieltechnische Fertigkeiten.

Fazit

Drummer sind dankbare Geschenkempfänger. Grobe Fehler kann man im Bereich bis 30 Euro eigentlich gar nicht machen, zumal es eine große Auswahl interessanter Geschenkideen gibt. Dabei spielt es gar keine große Rolle, ob ein Einsteiger oder ein Fortgeschrittener beschenkt werden soll, über Stimmschlüssel, Stocktaschen, Getränkehalter oder eine tolle DVD freut sich eigentlich jeder engagierte Drummer. Aber auch spannende Sound-Erweiterungen wie ein Splash-Becken dürften auf Begeisterung stoßen. Drumsticks, einen Drummer-Kopfhörer oder ein Satz Trommelfelle sind natürlich auch immer ein willkommenes Geschenk, bedürfen allerdings der (heimlichen) Recherche, denn jeder Trommler hat hier eigene Vorlieben. 

Hier findest du noch weitere interessante Inhalte für Drummer:

Schlagzeug Aufbau-Workshop - so stellst du dein Drumset richtig auf

Der kleine Beckenguide - alle Infos zum Thema Schlagzeug-Becken

Drum Cover-Workshop - legendäre und coole Grooves zum Nachspielen

Raumakustik im Schlagzeug-Proberaum - 5 Tipps für Drummer

Verwandte Artikel

User Kommentare