Vic Firth Rute-X, Nate Smith Signature und NE-1 Sticks Test

Mit zwei brandneuen Stockmodellen und einer vierköpfigen Familie neu entwickelter Ruten erweitert das amerikanische Drumstick-Urgestein Vic Firth seinen Stockkatalog. In Zusammenarbeit mit Groovezauberer Nate Smith und Lehrmeister Mike Johnston entstanden die Modelle SNS (Signature Series) und NE-1 (American Classic Series). Die Rute-X Modelle stellen ein ganz neues Design mit langem Holzschaft dar und sollen ein stickähnliches Spielgefühl mit Rutensound bescheren.

01_VicFirth_Rute_X_NE1_NateSmith_Sticks_Test


Dass man einen fast identischen Sound mit zwei komplett unterschiedlichen Stickdesigns erzielen kann, stellen die beiden Signature-Sticks in diesem Test unter Beweis. Ebenso erfahrt ihr, ob auch eiserne Rutenmuffel durch die neuen Rute-X Modelle zum Leisespielen animiert werden können. 

Inhalte

  1. Rute-X Heavy (RXH)
  2. Rute-X Medium (RXM)
  3. Rute-X Light (RXL)
  4. Rute-X Poly (RXP)
  5. Nate Smith Signature Modell (SNS)
  6. American Classic NE-1 by Mike Johnston

Details & Praxis

Von Mängeln (fast) keine Spur

Vic Firths Qualitätsstandard ist wohlbekannt und beim Spielen ebenso spürbar wie beim Kauf. Dafür gibt es aber auch rein gar nichts zu meckern – alle Sticks sind schnurgerade und nach Gewicht und Ton nahezu perfekt gepaart. Bei den Ruten stimmt die Qualität mit einer kleinen Ausnahme ebenso: Die Kunststoffborsten der Rute-X Poly sind leider etwas schief montiert. Auf Pitch-Pairing wird bei ihnen verzichtet. Geliefert werden die Sticks in Pappschubern und die Ruten in Plastikhüllen.

Fotostrecke: 3 Bilder Mit der Reihe Rute-X stellt Vic Firth ein neues Design mit langem Schaft vor,…
Fotostrecke

Mehr Stick als Rute

Ich beginne diesen Test mit den neuen Rute-X Modellen, die mich besonders neugierig machen. Bevor es an die Details der einzelnen Modelle geht, kommen hier erst einmal die Gemeinsamkeiten. Alle Schäfte der Ruten bestehen aus walnussbraun lasiertem Hickoryholz und haben einen Durchmesser von 1,47 Zentimetern, was zwischen einem klassischen 5A- und einem 5B-Drumstick liegt. Von der Gesamtlänge von 41,28 Zentimetern entfallen etwa neun Zentimeter auf die Ruten, die aus Birkenstäbchen, bzw. Kunststoff gefertigt und jeweils mit einem Gummiring zum Verändern des Sounds und des Spielgefühls ausgestattet sind. Die restlichen 32,28 Zentimeter sind Stick. Laut Vic Firth zeigt das X im aufgedruckten Logo den optimalen Auftreffpunkt für Cross-Sticks.

Sound und Spielgefühl

Das Spielgefühl aller Rute-X Modelle kommt dem eines normalen Drumsticks erstaunlich nahe. Durch den nach vorne etwas anschwellenden Schaftdurchmesser sind sie zwar leicht kopflastig, besitzen aber einen erstaunlichen Rebound, der sogar Buzz-Strokes ermöglicht. Auch klanglich bin ich positiv überrascht, denn gerade mit offener Gummi-Einstellung klingen die Hybriden sehr schön nach Rute, wenn auch etwas weniger „faserig“. Durch den langen Holzschaft funktionieren auch Rimshots und Cross-Sticks sehr gut. Wenn übrigens die Rute bei Cross-Sticks nicht umgedreht wird, ist der Clicksound etwas kräftiger, sodass die X-Markierung wohl mehr als Gimmick aufzufassen ist. Einen vollen und lauteren Sound kann man mit den Ruten auch erzeugen, indem man einen „falschen Rimshot“ mit Rute und Gummikragen spielt. Die Sinnhaftigkeit der Gummiringe lässt sich anzweifeln, da das Gummi, wenn es nicht ganz zurückgeschoben ist, beim Spielen auf der Ridekuppe zu leise ist und der Sound insgesamt zwar etwas weniger raschelig, gleichzeitig aber auch dünner wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rute-X Heavy (RXH)

Beim Modell RXH besteht die Rute aus einem Bündel von sieben etwa vier Millimeter durchmessenden Stäbchen. Von den vier Modellen bringen sie den kräftigsten und vollsten Sound auf Snare, Toms und Becken und auch am meisten Rebound mit. Sie klingen aufgrund der etwas dickeren Stäbe gröber als die klassischen Hot Rods und machen auch mehr Dampf.
Material: Hickory, Birke
Farbe: Walnuss / natur
Stäbchen: 7 Stäbchen mit 4 mm Durchmesser
Länge: 41,28 cm / 16,25“
Durchmesser: 1,47 cm / 0,580“
Gewicht Testpaar: 60,1 / 60,9 g

Sieben vier Millimeter starke Stäbchen finden sich an der Rute-X Heavy (RXH).
Sieben vier Millimeter starke Stäbchen finden sich an der Rute-X Heavy (RXH).
Audio Samples
0:00
RXH am Set RXH Gummi zurückgeschoben, Snare und Toms RXH Gummi vorgeschoben, Snare und Toms RXH Gummi zurückgeschoben, trockenes Ride RXH Gummi vorgeschoben, trockenes Ride RXH Gummi zurückgeschoben, pingiges Ride RXH Gummi vorgeschoben, pingiges Ride

Rute-X Medium (RXM)

Die kurze Rute des mittleren Modells besteht aus 11 jeweils etwa drei Millimeter dünnen Stäbchen. Sound und Spielgefühl werden gleichermaßen etwas weicher als beim Modell Heavy und der Rebound lässt minimal nach. Dennoch holen sie noch viel Sound aus Becken und Trommeln und sind wohl das allroundtauglichste Paar im neuen Ruten-Reigen.
Material: Hickory, Birke
Farbe: Walnuss / natur
Stäbchen: 11 Stäbchen mit 3 mm Durchmesser
Länge: 41,28 cm / 16,25“
Durchmesser: 1,47 cm / 0,580“
Gewicht Testpaar: 56,6 / 57,5 g

Das Modell Medium ist mit 11 drei Millimeter durchmessenden Stäben bestückt.
Das Modell Medium ist mit 11 drei Millimeter durchmessenden Stäben bestückt.
Audio Samples
0:00
RXM am Set RXM Gummi zurückgeschoben, Snare und Toms RXM Gummi vorgeschoben, Snare und Toms RXM Gummi zurückgeschoben, trockenes Ride RXM Gummi vorgeschoben, trockenes Ride RXM Gummi zurückgeschoben, pingiges Ride RXM Gummi vorgeschoben, pingiges Ride

Rute-X Light (RXL)

Ganze 23 Stäbchen finden sich an der Rute-X Light. Diese sind dann auch nur noch gute zwei Millimeter dünn. Dünner und feiner wird auch der Sound, der sich vor allem für ebenso zarte musikalische Situationen anbietet. Auch ist davon auszugehen, dass sich die dünnen Stäbchen bei brachialem Gebrauch recht schnell verabschieden. Trotz der Bezeichnung „Light“ sind es die schwersten Ruten im Testquartett – was aber sicherlich dem Zufall zuzuschreiben ist.
Material: Hickory, Birke
Farbe: Walnuss / natur
Stäbchen: 23 Stäbchen mit 2 mm Durchmesser
Länge: 41,28 cm / 16,25“
Durchmesser: 1,47 cm / 0,580“
Gewicht Testpaar: 64,9 / 66,8 g

Die 23 zwei Millimeter dünnen Stäbchen am RXL mögen es lieber zart als hart.
Die 23 zwei Millimeter dünnen Stäbchen am RXL mögen es lieber zart als hart.
Audio Samples
0:00
RXL am Set RXL Gummi zurückgeschoben, Snare und Toms RXL Gummi vorgeschoben, Snare und Toms RXL Gummi zurückgeschoben, trockenes Ride RXL Gummi vorgeschoben, trockenes Ride RXL Gummi zurückgeschoben, pingiges Ride RXL Gummi vorgeschoben, pingiges Ride

Rute-X Poly (RXP)

Die zehn Kunststoffborsten im Modell RXP sind flach und abgerundet und messen etwa zwei mal viereinhalb Millimeter. Wie schon oben bemängelt, schauen sie etwas schief aus dem Schaft heraus, sodass die Ruten beim Spielen leicht seitlich wegspringen. Bezüglich Attack und Volumen rangiert das Modell zwischen der L- und M-Version, liegt in Sachen Haltbarkeit aber definitiv ganz weit vorne – wenn auch erfahrungsgemäß die Borsten mit der Zeit ausfransen.
Material: Hickory, Birke
Farbe: Walnuss / natur
Stäbchen: 10 Borsten mit 2 x 4,5 mm Durchmesser
Länge: 41,28 cm / 16,25“
Durchmesser: 1,47 cm / 0,580“
Gewicht Testpaar: 62,7 / 63,6 g

Zehn flache, etwa zwei mal viereinhalb Millimeter dicke Kunststoffborsten ragen aus dem Modell RXP.
Zehn flache, etwa zwei mal viereinhalb Millimeter dicke Kunststoffborsten ragen aus dem Modell RXP.
Audio Samples
0:00
RXP am Set RXP Gummi zurückgeschoben, Snare und Toms RXP Gummi vorgeschoben, Snare und Toms RXP Gummi zurückgeschoben, trockenes Ride RXP Gummi vorgeschoben, trockenes Ride RXP Gummi zurückgeschoben, pingiges Ride RXP Gummi vorgeschoben, pingiges Ride

Nate Smith Signature Modell (SNS)

Es wäre durchaus verlockend, ein paar Zauberstäbe in der Hand zu halten, die dazu befähigen, so grandiose Grooves wie Nate Smith zu spielen. Das können seine nagelneuen Signature Sticks aus selektiertem Hickory natürlich nicht bieten. Sie sind etwas dünner und länger als ein 7A, haben einen mittleren „Taper“ (das ist der sich verjüngende Übergang vom Schaft zum Kopf) und eine gerundete, fassförmige Stockspitze. Leicht kopflastig liegen sie in der Hand, sind flott wie ein 7A und dabei etwa so druckvoll wie ein 5A. Die Form der Spitze sorgt zudem für einen schön definierten Sound auf dem Ridebecken und die Extralänge unterstützt den klaren Cross-Stick-Sound.
Material: Hickory
Durchmesser: 1,36 cm / 0,535“
Länge: 40,64 cm / 16“
Taper: mittel
Stockspitze: fassförmig
Gewicht Testpaar: 53,3 g / 54,3 g

Nate Smiths Signature Stick ist etwas dünner und länger als ein 7A und hat eine fassförmige Spitze.
Nate Smiths Signature Stick ist etwas dünner und länger als ein 7A und hat eine fassförmige Spitze.
Audio Samples
0:00
SNS am Set SNS auf trockenem Ride SNS auf pingigem Ride

American Classic NE-1 by Mike Johnston

NE-1 steht für „no excuses“(„keine Ausreden“), könnte aber auch für „anyone“ („jede und jeder“) stehen, denn bei seiner Entwicklung ging es Schlagzeug-Guru Mike Johnston darum, einen Stock zu entwerfen, der einen guten Ausgangspunkt für jede und jeden Drummer darstellt und dem Spiel nicht im Weg steht, also keinen Grund für Ausreden lässt. Bis auf die ähnliche Spitze, die gleiche Länge und das identische Holz scheint er das genaue Gegenteil zum SNS zu sein. Seine Dicke liegt zwischen der eines 5A und eines 5B und er besitzt einen langen Taper, der ihm viel Rebound beschert und ihn trotz der Dicke so agil wie einen 5A  macht. In Sachen Definition und Lautstärke ist er Nate Smiths Stock sehr ähnlich und bietet ebenso gute Allround-Eigenschaften – nur eben für diejenigen, die ihre Sticks lieber etwas dicker und ausbalancierter mögen.
Material: Hickory
Durchmesser: 1,47 cm / 0.580“
Länge: 40,64 cm / 16“
Taper: lang
Stockspitze: fassförmig
Gewicht Testpaar: 56,3 g / 57,1 g

Beim NE-1 fällt der Übergang vom Griff zur fassförmigen Spitze lang aus.
Beim NE-1 fällt der Übergang vom Griff zur fassförmigen Spitze lang aus.
Audio Samples
0:00
NE-1 am Set NE-1 auf trockenem Ride NE-1 auf pingigem Ride
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.