Hersteller_Faderfox
Test
3
17.07.2019

Fazit
(4.5 / 5)

An der Lieblings-DAW machen Faderfox MX12 und PC12 beide eine gute Figur, wobei da sicher mancher die maßgeschneiderten Controller á la Ableton Push und Akai APC vorzieht. Dafür gibt es vier Sterne. Eine ganz klare Kaufempfehlung und damit die volle Punktzahl jedoch für die Anwendung mit Elektron Octatrack, Analog Four, Analog Rytm und Digitakt. Hier erhalten Anwender mit den Faderfox Controllern direkte Zugriffsmöglichkeiten in die verborgensten Winkel ihrer Lieblingsmaschinen. Dazu passen MX12 und PC12 vom Style her genau zu den Mk.1-Modellen von Elektron. A match 'Made in Heaven', bzw. Hamburg!

  • PRO
  • Gute Verarbeitung
  • Viele Regler
  • Genial in Kombination mit vielen Elektron-Geräten
  • Setups am Gerät selbst programmierbar
  • Learn-Mode
  • CONTRA
  • Keine dedizierten Transport-Taster für die DAW
  • Features [Basis-Specs: Faderfox MX12 und PC12]
  • Universal-Controller für Midi-steuerbare Hard- und Software
  • USB-Interface mit Bus powering, class compliant / keine Treiber notwendig
  • 2 MIDI-In- und -Outports mit Routing und Merge-Funktionen
  • Extension-Port zur Verbindung mit einem zweiten NEW MODULE Gerät
  • 1 Push-Encoder mit Rastungen (30 Pulse) und hochauflösendem 14bit-Mode
  • 4-Digit-Display zeigt Control-Werte und Programmierdaten
  • Daten-Feedback für alle Controls verhindert Wertesprünge
  • Programmierbare Wertebereiche mit min/max-Werten
  • Schnelle Control-Zuweisung auf eingehende Midi-Befehle
  • Alle Controls sind vollständig im Gerät programmierbar
  • Verschiedene Befehlstypen wie Control-Change, Pitchbend, Aftertouch, Program-Change und Noten
  • Erweiterte Programmierfunktionen wie Copy, Paste, Duplikate und Channel-Set
  • 30 Setups mit Backup/Restore-Funktionen für alle Controller-Einstellungen und Presets
  • Schaltbare Snap-Funktion für alle Fader / Potis zur Vermeidung von Wertesprüngen
  • Snapshot- und Preset-Funktionen
  • Firmware Updates per Sysex-Dump
  • Kompaktes und robustes Design im schwarzen Alu-Gehäuse
  • Control Surface script für Ableton Live 8/9 im Lieferumfang
  • Kaskadierung von NEW MODULE-Geräten hintereinander durch seitliche Anschlüsse
  • Abmessungen (BxHxT): 340 x 75 x 176 mm
  • In der Breite kompatibel zu Elektron Octatrack
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Unterschiede Faderfox MX12 / PC12:
  • MX12: 12 Fader (60mm) und 24 Potis mit gummierten Knöpfen 7 bit Midi-Auflösung
  • MX12: 24 Tasten mit LEDs für geschaltete Parameter
  • PC12: 72 Potis mit gummierten Knöpfen und 7 bit Midi-Auflösung
  • PC12: 12 Tasten mit LEDs für geschaltete Parameter
  • Systemanforderungen
  • PC oder Mac mit freiem USB port (1.0 oder höher) oder beliebigem USB-Hub
  • MIDI-Gerät mit Midi-In/Out-Port
  • USB-Netzteil (5V min 200mA) falls nur externe MIDI-Geräte gesteuert werden
  • Preise
  • Faderfox MX12: Ca. 475 € (Straßenpreis, Stand: 10.07.2019)
  • Faderfox PC12: Ca. 475 € (Straßenpreis, Stand: 10.07.2019)

Weitere Informationen zu diesen Produkten gibt es auf der Website des Herstellers.

Faderfox MX12

Faderfox PC12

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare