Eurorack-Module Hersteller_Erica_Synths
Test
3
27.08.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Das Erica Synths Plasma Drive Modul ist eine hervorragende Eurorack-Adaption des Plasma-Pedals von Gamechanger Audio. Hier stellt Erica Synths ein beeindruckendes neues Mitglied der Fusion Serie vor, das konzeptionell ein einzigartiger und sehr gut klingender Verzerrer ist. Beim Plasma Drive wird Audio in 3000 Volt gewandelt und das sieht nicht nur gut aus, sondern bringt auch eine neue Klangfacette in das Eurorack. Der EQ ist meiner Meinung nach überflüssig und hätte anderen Funktionen Platz machen können, die gerade im Einsatz mit Synthesizern nutzbringender sind. Ansonsten ist dieses Modul jedem ausnahmslos zu empfehlen, der auf verzerrte Klänge abfährt.

  • Pro
  • Hochwertig verarbeitet mit aufwendiger Abschirmung
  • Neue, sehr gut klingende Verzerrung durch Hochspannung
  • Eingebauter Tracking-Oszillator für mehr Obertöne im Eingangssignal
  • Eindrucksvolle Entladungsblitze
  • Contra
  • Tracking-Oszillator nicht in der Lautstärke regelbar
  • Features
  • 16TE Breit und 50mm Tief
  • Stromverbrauch: 135mA auf +12V und 87mA auf -12V
  • Integrierter Treble/Bass EQ
  • Tracking Oszillator wahlweise eine Oktave über oder unter dem Eingangssignal
  • Sub-Oszillator für den Tracking-Oszillator
  • CV-Eingänge für Wet/ Dry und Voltage
  • Trigger-Eingänge für Oktave und Sub
  • Preis
  • Erica Synths Plasma Drive: Ca. 368 € (Straßenpreis, Stand 27.08.2019)

Weitere Infos zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare