Test
5
15.09.2020

Fazit
(4.5 / 5)

Der Denon DN-300R MKII ist ein solider Recorder, der digitale Mitschnitte im MP3- und WAV-Format auf SD-Karten und USB-Datenträger speichert und zudem als Mediaplayer nutzbar ist. Die Aufnahmen können parallel auf zwei Datenträger gespeichert werden und per Dual-Recording-Funktion lassen sich Backups mit abgesenktem Pegel während der Aufnahme erstellen. Die Zuspielung und Wiedergabe analoger Signale erfolgt per symmetrischer XLR-Buchsen oder unsymmetrischer Cinch-Buchsen. Das gut verarbeitete Gerät wechselt für faire 225 Euro den Besitzer und kann in ein Rack montiert oder auf einem Tisch platziert werden. Leichte Punktabzüge gibt es für die nicht ganz glückliche Menüführung und die reduzierte Auswahl an Aufnahmeformaten. Wer digitale Anschlüsse vermisst und Dateien per Netzwerkfunktion speichern möchte, sollte sich den größeren Bruder DN-900R anschauen.

  • PRO
  • kompakter, robuster (Rack-) Recorder
  • symmetrische Ein- und Ausgänge
  • parallele Aufnahme auf zwei Medien
  • Dual-Recording-Funktion mit abgesenktem Pegel
  • Player-Funktion für Hintergrundbeschallung
  • CONTRA
  • Menüführung für Aufnahmen teilweise umständlich
  • wenige Speicherformate
  • Technische Spezifikationen
  • Solid-State-Recorder für USB-/SD-Medien
  • Rack Einbau 1 HE
  • unterstützt SDHC, SDXC und USB Medien (FAT 16 und 32)
  • Aufnahmeformate: WAV 44,1 kHz 16 Bit und 48 kHz 24 Bit / MP3 192 kbps und 256 kbps
  • Wiedergabeformate: WAV 44,1 kHz 16 Bit und 48 kHz 24 Bit / MP3 64 kbps bis 256 kbps und VBR
  • Aufnahmemodi: Stereo, Mono, Dual Stereo, Dual Mono-Dateien
  • parallele Aufnahme auf zwei Datenträger
  • Frequenzbereich: 10 – 20 kHz
  • zufallsgesteuerte Wiedergabe
  • verschiedene Wiederholungsmodi (Ordner, Song etc.)
  • XLR- und Cinch-Eingänge (symmetrisch und unsymmetrisch)
  • XLR- und Cinch-Ausgänge (symmetrisch und unsymmetrisch)
  • 6,3-Milimeter-Kopfhörerausgang
  • Preis: 299,99 Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare