Gitarre Hersteller_Boss
Test
1
20.09.2012

Praxis

Jetzt geht es ans Eingemachte. Als erste Amtshandlung wollen wir die Qualität der Klangübertragung des Schalters checken. Zu diesem Zweck habe ich die Gitarre (SG) zunächst direkt mit einem Marshall Plexi verbunden, einen Mid-Gain-Sound eingestellt und ein Riff aufgenommen. Anschließend habe ich dann den AB-2 dazwischen gehängt. Da der Marshall sehr feinfühlig auf das eingegebene Signal reagiert, bringt er auch Frequenzverschiebungen recht schnell ans Tageslicht. Außerdem lässt sich in dieser Einstellung ein etwaiger Pegelverlust (oder auch eine Anhebung) an der Veränderung des Verzerrungsgrades ausmachen.

Bei dazwischengeschaltetem AB-2 wird das Signal schon etwas verändert, der Klangverlust bewegt sich aber noch im vertretbaren Rahmen. Wie bei vielen Mitbewerbern werden die tiefen Mitten bei zugeschaltetem Pedal etwas ausgedünnt.

Leider ist der AB-2 mit keinem Masse-Schalter ausgestattet. Dadurch sieht es erst mal etwas finster aus, wenn man zwei Amps mit dem Schalter verbindet und dadurch ein Massebrummen entsteht. Und die Wahrscheinlichkeit, dass man ein Problem damit bekommt, ist in dieser Konfiguration recht hoch. Gerade wenn man den AB-2 zum Verschalten zweier Amps auf der Bühne einsetzen möchte, kann das Ganze schnell zu einem Pokerspiel werden - denn die Qualität des Stroms ist von Veranstaltungsorten zu Veranstaltungsort doch recht unterschiedlich. In solchen Fällen empfiehlt es sich also, immer ein Zusatzgerät zur Brummschleifenunterdrückung in der Tasche haben.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare