Blog_Folge
Feature
2
31.08.2015

B.log Recording – Top-Themen August 2015

Luxusgüter und schlaue Dinger

Hallo allerseits.

 

Beim Zusammenstellen der Best-Of-Themen für den abgelaufenen August ist mir wieder aufgefallen, dass es zwar einerseits mittlerweile für fast schon erschreckend wenig Geld durchaus vernünftiges Recording-Equipment gibt, andererseits immer mehr Boutique-Lösungen erhältlich sind – und die wird ja auch jemand kaufen. Spannend war im August der Test des durchaus als "pricey" zu bezeichnenden russischen Soyuz-Mikrofons und der Edelausgabe des allseits beliebten DT-770-Studiokopfhörers. Aber auch sonst gab es viel zu entdecken.

Das Allesanschließer-Audio-Interface

Ein Audio-Interface, an das man "alles" anschließen kann? Also Mac, PC, sogar iOS-Geräte? Was soll daran besonders sein? Nun, ganz einfach: Das iConnectivity iConnectAudio+  kann zwei unterschiedliche Systeme gleichzeitig (nochmal: g.l.e.i.c.h.z.e.i.t.i.g.) betreiben, also etwa einen Mac und ein iPad. Cool, oder? Den Test lest ihr hier.

Big Brother Beyer

Der geschlossene Beyerdynamic DT 770 Pro ist einer der beliebtesten Studiokopfhörer überhaupt. Ihm wurde von den Heilbronnern eine edle Variante namens DT 1770 Pro zur Seite gestellt – und uns eines der ersten Exemplare für ein Review zukommen lassen. Unser Autor Patric war fast ausnahmslos begeistert. Den ausführlichen Testbericht zum Super-770 findet ihr hier

Ready for Take-Off: Soyuz

Fast schon schade, dass ich das Thema "Weltraum" schon für unsere Mai-Highlights verbraten habe. Das ist angesichts der Klangqualität des SU-017 allerdings ziemlich wurscht. Das Röhren-Kondensatormikrofon mit der festen Richtcharakteristik ruft zwar einen astronomischen Preis auf, kann klanglich aber voll überzeugen – und ist für Individualisten vielleicht eine Alternative zu den "üblichen Verdächtigen" im hochpreisigen Mikrofonsegment. Auch wenn ihr nicht zu diesem Interessentenkreis gehört: Hört euch das Mikro an! Hier ist der Testbericht. 

Analoge Kompression mit Besonderheiten – für einen fairen Preis

Drawmer! Die Briten haben sich zwar aus dem Segment der genialen Arbeitselefanten DL 221, 241 und wie sie alle heißen herausbewegt und auch luxuriöse Dynamikprozessoren auf den Markt gebracht, haben aber das mittelpreisige Segment nicht vergessen. Und so ist wohl der Stereokompressor namens 1978 entstanden, der auf 1 HE eine Menge Extras mitbringt – und klasse klingt. Hier ist der Testbericht mit Audiobeispielen.

Ein Mikro alleine kann noch nichts…

…zumindest fehlt etwas. Sei es ein Stativ, ein Kabel oder ein Audio-Interface: Zusätzlich zum Mikrofon selbst sind einige Anschaffungen nötig. Manchmal sind aber auch schon Dreingaben beim Kauf dabei. Aber was benötigt man eigentlich, und wenn: Worauf muss man dabei achten? Diese Übersicht erklärt ausführlich alles zum Thema Zubehör!

"Was mache ich hier eigentlich?" – "bonedo erklärt's!"

Nein, wir sind nicht unter die Philosophen gegangen. Und auch nicht unter die Lebensberater. Aber es ist wichtig zu wissen, was man da eigentlich veranstaltet, wenn man Musik macht oder welche aufnimmt. Akustik ist Physik und Physik ist doof? In der Schule vielleicht: Hier werden die wichtigsten Zusammenhänge einfach und anschaulich erklärt – mit hohem Praxisnutzen! Das Tutorial mit zahlreichen interaktiven Erklärungen gibt es hier.

Natürlich hat es im August noch weitere interessante Testberichte, Features, Workshops und News gegeben. Auch unser mittlerweile beachtliches Archiv bietet viel zum Stöbern, Lesen, Anhören, Anschauen, Ausprobieren. Schaut auf http://www.bonedo.de/recording.html öfter mal rein, dort gibt es die Vollversorung.

 

Beste Grüße,

Nick Mavridis (Redaktion Recording)

Verwandte Artikel

User Kommentare