Feature
7
14.08.2017

Blog: Mit dem Bass durch jeden Stau!

Den Stress einfach weggrooven - dieser Bassist hilft sich selbst!

Was macht man, wenn es im Straßenverkehr wieder einmal etwas länger dauert, liebe bonedo-Leser?

Dieser Neuseeländer Bassist macht es vor: auf einer Klappbrücke zum Warten verdonnert, zieht er schnurstracks einen Ibanez-Bass aus dem Auto, wirft einen batteriebetriebenen Mini-Basscombo (offensichtlich fest im Kofferraum installiert) an, und groovt locker zu Jamiroquais "Virtual Insanity" aus dem Autoradio, bis der Verkehr wieder fließt!

Das nenne ich mal gekonnte Stressbewältigung! Ich schlage vor, dieselbe Praktik das nächste Mal vor dem Elbtunnel oder am Kamener Kreuz auszuprobieren, wenn es hier mal wieder stockt. Wir sind gespannt auf eure Erfahrungsberichte - nebst Beweisbildern, versteht sich!

Viel Spaß mit dem Clip und bis nächste Woche im bonedo-Bassbereich!

Lars Lehmann (Leiter Bassredaktion)

 

 

1 / 1

Verwandte Artikel

Armin Metz: Bass-Kunst im Wald!

Der Hildesheimer Ausnahmebassist Armin Metz hat seine neueste Komposition bei einem nächtlichen Waldspaziergang recorded. Prädikat: Besonders sehenswert!

Michael Jacksons „Human Nature“ auf 13 Bässen!

Der türkische Bassist Arda Algan hat eine Bassversion von Michael Jacksons „Human Nature“ eingespielt, bei der nicht weniger als 13 einzelne Bass-Takes zum Einsatz kamen. Der eigentliche Clou ist aber das dazugehörige Video, das man gesehen haben muss!

Die Welt braucht mehr Victor Wootens!

Nein, wir reden nicht von mehr Double-Thumbern und Akkord-Tappern, sondern von den tollen Ansätzen, die der fünffache Grammy-Preisträger kürzlich bei einer Rede thematisierte.

User Kommentare