Hersteller_Alesis KC_komplex KC_Keyboard_Controller KC_Fader KC_Pads
Test
3
25.03.2011

Das Alesis QX49 funktioniert gut, bietet aber auch keine besonders aufregenden neuen Features. Die Verarbeitung ist in Ordnung, aber auch nicht besonders edel. Bei der Tastatur ist der Unterschied in der Anschlagdynamik zwischen weißen und schwarzen Tasten störend – gerade dann, wenn man spieltechnisch etwas anspruchsvoller unterwegs ist.

Bei aller Kritik muss man allerdings auch sagen, dass das QX49 mit einem Straßenpreis von 149 Euro (inkl. einer CD mit Ableton Live Lite) sehr preiswert ist. Anständige Tastaturen und haptisch ansprechende Bedienelemente findet man unter 200 Euro auch nicht bei der Konkurrenz. Wer langfristig Spaß mit seinem Keyboard haben möchte, wird also nicht umhin kommen ab 250 Euro aufwärts auszugeben.

  • Pro
  • Preis
  • viele Controller
  • Splitzonen
  • Ableton Live Lite inklusive
  • Contra
  • Dynamikunterschied zwischen weißen und schwarzen Tasten
  • Verzögerung bei der Programmanwahl
  • Technische Details
  • 49 anschlagdynamische Tasten ohne Aftertouch
  • 8 Fader
  • 8 Drehregler
  • 6 Transportbuttons
  • 4 anschlagdynamische Pads
  • Modulationsrad
  • Pitchrad
  • USB, Computer MIDI Out, Keyboard MIDI Out
  • Sustain Pedal Anschluss
  • Lieferumfang: QX49, USB Kabel, Quick Start Guide, Ableton Live Lite
  • Preis: 179 Euro (UVP) 149 Euro (Straße)
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare