Anzeige

Crowdmanagement – der Mensch im Mittelpunkt

Menschenmassen auf Großveranstaltungen müssen permanent geleitet, begleitet und zu ihrer eigenen Sicherheit überwacht werden. Allerdings lässt sich das Verhalten von Menschen niemals vollständig vorhersagen geschweige denn planen. Wäre ja auch langweilig. Besonders kritisch wird es, wenn Adrenalin, Alkohol und sonstige Substanzen die Sinne vernebeln. Die Aufgabe des Crowdmanagements ist es, dennoch ein schlüssiges Sicherheitskonzept auszuarbeiten, das die Forderung nach körperliche Unversehrtheit ebenso berücksichtigt wie den berechtigten Wunsch des Publikums nach Unterhaltung.

(Bild: Fotolia, Credits: kichigin19)
(Bild: Fotolia, Credits: kichigin19)

Deine Chance

Alle Beteiligten, vom Veranstalter bis zu den Behörden, arbeiten seit Jahren an einer grundlegenden Änderung. So bietet das Internationales Bildungs- & Trainingszentrum für Veranstaltungssicherheit (IBIT) Fortbildungskurse mit routinierten Dozenten an. Zudem ist unter Federführung der Bergischen Universität Wuppertal das Projekt BASIGO ins Leben gerufen worden, dessen Ergebnisse als Grundlagen für Schulungen und praktische Umsetzung dienen sollen.In Deutschland ist die Ausbildung zum Crowd-Manager dennoch nicht genormt. Fühlst du dich zu dieser Aufgabe berufen, kannst du beispielsweise als Fachkraft für Veranstaltungstechnik beginnen, deinen Meister draufsetzen und dich mit Zusatzschulungen qualifizieren. Denkbar ist auch ein Psychologie- oder Soziologiestudium mit Zusatzmodulen. In England wird beispielsweise das Studienfach “Crowd & Safety Management” angeboten. Dass in der Schweiz eine “Fachstelle Crowd Management” installiert wurde, ist ein weiteres Zeichen, dass hier bald mehr passieren wird. Und auch in Deutschland stehen die Signale deutlich auf Grün. Es lohnt sich also, diese Richtung bereits jetzt einzuschlagen und die Entwicklungen im Auge zu behalten.
Es ist leicht nachvollziehbar, dass belastbare Durchschnittszahlen zum Verdienst kaum vorliegen. Als Crowdmanager wirst du im Normalfall in der oberen Ebene eines Eventdienstleisters, Großveranstalters oder einer Security-Firma tätig werden. Du kannst also höhere Gehälter einfordern als die technischen Meister, womit sich sehr ansehnlich leben lässt. Nicht zu vergessen, dass viele Aufträge projektbezogen vergeben und outgesourced werden. Du hast also gute Chancen, dich selbstständig zu machen oder auf freiberuflicher Basis zu arbeiten.

Hot or Not
?
(Bild: Fotolia, Credits: kichigin19)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Jörn Petersen

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Tipps für den Umgang mit Polarität, Phase und Laufzeit bei der Multi-Mikrofoinierung

PA / Workshop

In diesem Workshop möchten wir traditionelle Vorgehensweisen bei der Multi-Mikrofonierung hinterfragen und alternative Techniken für den Umgang mit Polarität, Phase und Laufzeit vorstellen.

Tipps für den Umgang mit Polarität, Phase und Laufzeit bei der Multi-Mikrofoinierung Artikelbild

Wer öfter mal einen Ausflug in die einschlägigen Online-Foren und Facebook-Gruppen unternimmt, der erkennt schnell, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, Instrumente mit Mikrofonen abzunehmen. Manche Mikrofonierungen sind eher zweckmäßig statt akustisch sinnvoll, manche vom technischen Standpunkt gesehen legitim, andere eher „experimentell“.  

Monitorsound verbessern: Tipps für einen besseren Monitorsound auf der Bühne

Gitarre / Workshop

Ein guter Monitormix zählt zu den anspruchsvollsten Aufgaben in der Tontechnik. Diese 7 Praxistipps helfen euch, den Sound zu optimieren.

Monitorsound verbessern: Tipps für einen besseren Monitorsound auf der Bühne Artikelbild

Monitorsound verbessern: Monitormixer arbeiten stageleft im Halbdunkel und tragen eine schwere Bürde. Denn entgegen der allgemeinem Wahrnehmung ist es der Monitormischer (zum Feature: Digitalmixer als Monitorkonsole einrichten), der den größten Einfluss auf das Gelingen eines Gigs hat.

Mackie: ThumpXT, Thump Sub und Redesingn der Thump-Speaker

News

Mackie bringt neue ThumpXT-Lautsprecher und Subwoofer sowie ein Redesign der klassischen Thump-Lautsprecher.

Mackie: ThumpXT, Thump Sub und Redesingn der Thump-Speaker Artikelbild

Mackie führt mit den neuen XT-Modellen und einem Redesign der Standardversionen die neue Thump Lautsprecherserie ein. Die neuen Modelle ergänzen die populäre Thump GO-Serie und stellen das umfangreichste Sortiment in der Geschichte der Serie dar. Neben verbesserten Treibern gibt es auch eine Fernbedienung via App plus zahlreiche weitere Optimierungen.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT