Anzeige

Bandmaschine als Tape-Delay-Effekt

Delays zählen zweifellos zu den meistgenutzten Effekten in Rock- und Pop-Produktionen.

(Quelle: youtube.com / The Daydream Sound / https://youtu.be/aP9oRLHC3oo)
(Quelle: youtube.com / The Daydream Sound / https://youtu.be/aP9oRLHC3oo)

Dass ihr dafür nicht immer Plug-Ins verwenden müsst, beweist ein Tutorial, das euch hilft alte Bandmaschinen zu reaktivieren und sie in euren Mixes kreativ einzusetzen.
Auf dem Youtube-Kanal von „The Daydream Sound“ erfahrt ihr, wie ihr mit einer Tonbandmaschine, die über drei Köpfe für Wiedergabe, Aufnahme und Löschen verfügt, einen analogen Tape-Delay-Effekt einrichten könnt. Dazu verbindet ihr den Ausgang der Bandmaschine mit einem Mischpultkanal und einen Auxiliary-Ausgang des Mischpults wiederum mit dem Eingang der Bandmaschine. Das Signal, dass ihr mit dem Tape-Delay-Effekt versehen möchtet, speist ihr in einen Kanal des Mischpults ein. Wenn ihr es abspielt, gelangt es über den Aux-Ausgang des Kanals in die Bandmaschine, wo ihr es einpegeln könnt.
Befindet sich die Bandmaschine nun im Aufnahme-Modus, hört ihr das Aufnahmesignal zugleich über den Wiedergabe-Kopf ab. Das führt zu einer leicht verzögerten Wiedergabe. Das Signal wandert also vom Mischpult in die Bandmaschine, wird dort vom Aufnahmekopf aufgezeichnet, direkt dahinter wieder vom Wiedergabekopf ausgegeben und zurück ans Mischpult geschickt. Das führt zu einer Feedbackschleife, deren Intensität ihr am Mischpult über den Post-Fader Aux-Regler des Bandmaschinen-Kanals steuern könnt. Die Lautstärke des Effekts steuert ihr über den Fader des Mixerkanals, in dem die Bandmaschine steckt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn ihr die Verzögerungszeit variieren möchtet, dann könnt ihr das über die Veränderung der Bandlaufgeschwindigkeit erreichen. Je schneller das Band läuft desto kürzer die Verzögerungszeit des Tape-Delay-Effekts. Damit sich die Bässe nicht aufschaukeln und sich auch die Höhen nicht allzu nervenaufreibend addieren, könnt ihr im Mischpultkanal der Bandmaschine Low- und High-Cut-Filter einsetzen.

Jede Menge weitere Mix-Workshops findet ihr im Recording-Bereich auf bonedo unter Workshops.

Hot or Not
?
(Quelle: youtube.com / The Daydream Sound / https://youtu.be/aP9oRLHC3oo)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Tape Leaders - Kompendium mit über 100 Komponisten und Pionieren der elektronischen Musik

Keyboard / News

Tape Leaders von Velocity Press ist ein neues Buch über britische Pioniere der elektronischen Musik, die im analogen Zeitalter mit Tonband und Elektronik tätig waren.

Tape Leaders - Kompendium mit über 100 Komponisten und Pionieren der elektronischen Musik Artikelbild

Tape Leaders von Velocity Press ist ein reich illustriertes A-Z-Kompendium mit über 100 Komponisten und britische Pioniere der elektronischen Musik, die im analogen Zeitalter mit Tonband und Elektronik tätig waren. Das Buch beinhaltet Informationen, die noch nie zuvor aufgedeckt wurden und wirft ein neues Licht auf viele Klangexperimentatoren, die in die Geschichte der britische elektronischen Musik eingezogen sind. Mit einem individuellen Eintrag für jeden Komponisten deckt es jeden berühmten Namen ab, darunter William Burroughs, Brian Eno und Joe Meek bis hin zu Ultra-Obskuren Persönlichkeiten wie Roy Cooper, Donald Henshilwood und Edgar Vetter. Tape Leaders liefert Abschnitte über EMS und den BBC Radiophonic Workshop sowie Amateure, Gruppen und Ensembles, die mit Elektronik experimentiert haben, darunter The Beatles, Hawkwind und White Noise. Ursprünglich im Sound On Sound Magazine im Jahr 2016 veröffentlicht, wurde diese Ausgabe umfassend überarbeitet und aktualisiert. Das gebundene Buch ist mit 22,7 cm x 17,7 cm im Querformat und die 224 Seiten sind auf schwerem 130 g/m² Papier gedruckt und gebunden. Es enthält auch eine speziell zusammengestellte 15-Track-CD mit hauptsächlich unveröffentlichten frühen britischen Tonband- und Synthesizer-Werken. Die CD ist exklusiv im Velocity Press Shop erhältlich und bei allen Vorbestellungen kostenlos. Preise und Verfügbarkeit Tape Leaders kann ab sofort für 20 £ vorbestellt werden und wird voraussichtlich im Oktober 2021

SSL X-Delay holt Delays aus den 80ern in das 21. Jahrhundert

Recording / News

Solid State Logic X-Delay nimmt Hardware-Delays aus den 80ern zur Vorlage und macht daraus ein modernes Plug-in mit ein paar feinen SSL-Features.

SSL X-Delay holt Delays aus den 80ern in das 21. Jahrhundert Artikelbild

Solid State Logic X-Delay soll euch nicht in die 80er zurückversetzen, sondern die Soundästhetik aus dieser Zeit in das Hier und Jetzt befördern. SSL macht deshalb keine penible Emulation irgendeiner Hardware aus dem letzten Jahrhundert, selbst wenn diverse „Delay-Maschinen“ als Vorlage dienen. Vielmehr verknüpft das Plug-in bewährte Zutaten mit heutigen Features.

"Enter Sandman" als Iron Maiden-Cover

Magazin / Feature

Der finnische Youtuber Börje Unchained! performt den Metallica-Klassiker im Iron Maiden-Stil.

"Enter Sandman" als Iron Maiden-Cover Artikelbild

Vor einem Jahr brachte der Youtuber Börje Unchained! mit einem "Enter Sandman" Cover im Slipknot-Stil seine Hörer zum Staunen. Mit diesem Iron Maiden-Cover ist die Fortsetzung erschienen.

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone