Marshall Vintage Modern 2266 50 Watt Head Test

FAZIT
Wer sich unter dem Vintage Modern einen einkanaligen Verstärker vorstellt, der erst dann richtig gut klingt und zerrt, wenn er voll aufgedreht ist, der hat sich komplett geirrt. Der Amp besitzt eine unglaubliche Soundvielfalt, geprägt durch den Einsatz der frequenzabhängigen Gain-Regler. Mit ihrer Unterstützung ist eine große Bandbreite von Basic-Sounds realisierbar –  von „fenderig“ Clean bis zur harten britischen Verzerrung ist alles möglich. Das Ganze wird mit einer Dynamik und Ansprache an die Luft gesetzt, dass es einem die Freudentränen in die Augen treibt. Der Amp hat zudem ein selbstbewusstes Durchsetzungsvermögen – er wird gehört, man muss ihn gar nicht voll aufdrehen. Die „modernen“ Aspekte Hall, Effekt-Loop und Mid-Boost funktionieren einwandfrei, und der Verstärker verliert auch beim Anschließen von Effekten nichts von seinem genialen Ton und seiner ausgeprägten Dynamik. Um es kurz und knapp zu sagen: Eins, Setzen! Voller Erfolg. Und das bei einem ausgezeichneten Preis/Leistungsverhältnis.

Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • Grundsound
  • Soundvielfalt
  • Durchsetzungsvermögen
  • Bedienkonzept
Contra
Artikelbild
Marshall Vintage Modern 2266 50 Watt Head Test
Für 979,00€ bei
TECHNISCHE DATEN
  • Ausgangsleistung: 50 W RMS
  • Röhrenbestückung: 4x ECC 83, 2x KT-66
  • Gleichrichter: Röhrengleichrichtung
  • Bedienfeld: Reverb, Master, Presence, Bass, Middle, Treble, Detail, Body, Input-Buchse
  • Rückseite: Lautsprecher Buchse (2x), Send, Return, Level-Schalter (Effektloop), Footswitch, Netzstecker-Buchse
  • Abmessungen: 750 x 310 x 230 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 18 kg
  • Lieferumfang: Fußschalter, Netzkabel, Lautsprecherkabel
  • Preis: 1149,- Euro
Hot or Not
?
JVM205Hhead Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von amagra

amagra sagt:

#1 - 15.11.2011 um 21:34 Uhr

0

Halloder Bericht lässt in einem förmlich das GAS Fieber steigen. Schöne geschrieben.
Leider funktionieren nicht mehr alle Soundsamples. Könnt ihr die nochmals hochladen ?

Profilbild von Sigi

Sigi sagt:

#2 - 02.05.2012 um 09:45 Uhr

0

wirklich sehr schade, dass die interessantesten Soundsamples nicht funktionieren!

Profilbild von Guido Metzen (bonedo)

Guido Metzen (bonedo) sagt:

#3 - 02.05.2012 um 16:18 Uhr

0

Hallo Sigi, danke, dass du uns auf den Fehler aufmerksam gemacht hast. Sollte jetzt behoben sein.
Viele Grüße,
Guido

Profilbild von Eric

Eric sagt:

#4 - 04.05.2012 um 14:18 Uhr

0

Der Full Stack ist ja wohl eher ein JVM oder? Zudem funktionieren immer noch nicht alle Soundbeispiele - Sorry.Ansonsten ein toller Bericht. Macht Laune auf mehr - Kompliment & Gruss Eric

Profilbild von BonedoAlex

BonedoAlex sagt:

#5 - 04.05.2012 um 17:10 Uhr

0

Hi Eric,
danke für dein Kompliment und für den Hinweis - jetzt sollte aber alles funktionieren!
Viele Grüße,
Alex

Profilbild von Sebastian

Sebastian sagt:

#6 - 30.06.2012 um 12:05 Uhr

0

Der Amp ist wirklich klasse.
Ich kann ihn nur empfehlen. Ich spiele ihn selbst seit ca. 5 Monaten.
Es braucht zwar etwas Zeit um den "richtigen" Sound für sich selbst zu finden, wenn man diesen jedoch gefunden hat, macht er richtig Spaß!

Profilbild von hans-juergen

hans-juergen sagt:

#7 - 04.09.2013 um 12:03 Uhr

0

Mit welcher Box wurde getestet, wie bestückt?

Profilbild von Thomas Dill

Thomas Dill sagt:

#8 - 04.09.2013 um 12:29 Uhr

0

Hallo Hans-Jürgen,zu hören ist eine alte Marshall 4x12 Box mit Celestion Greenback Speakern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Hört ihr den Unterschied: Choruspedale - Vintage Analog oder Modern Digital?
Feature

Analog gleich warm und natürlich und digital unpersönlich und kalt? Unser Audio-Rätsel mit analogen und digitalen Chorus-Effekten klärt diese alte Streitfrage.

Hört ihr den Unterschied: Choruspedale - Vintage Analog oder Modern Digital? Artikelbild

Viele Gitarristen schwören auf ihre alten analogen Schätzchen, zu denen neben Verzerrerpedalen natürlich auch Modulationseffekte gehören, und dort in vorderster Front der Chorus. Während man ihm üblicherweise einen warmen und natürlichen Sound nachsagt, hängt den entsprechenden digitalen Gerätschaften häufig der Ruf an, kalt und unpersönlich zu klingen.

Bonedo YouTube
  • Walrus Audio Fundamental Ambient Reverb (Lush Mode) #shorts #walrusaudio
  • Heavy guitar tones with the Line 6 Catalyst CX 100! #shorts
  • Line 6 Catalyst CX 100 - Sound Demo