Anzeige

ANT UNO G8 HDM Set Test

Praxis

Anhören

Erste Hörversuche verlaufen vorbildlich. Einschalten und schon tönt es sehr angenehm. Die Charakteristik einer Sprechstimme wird deutlich wiedergegeben: keine überhöhte Bass- und Mittenwiedergabe und eine große Durchsichtigkeit im Hochtonbereich. Da es ein dynamisches Nahbesprechungsmikrofon ist, muss man schon dicht an den Schallwandler herangehen, um einen guten Arbeitspegel zu erzeugen.
Bei Gesangsproben ist das Hörergebnis ähnlich. Es klingt sauber, durchsichtig und neutral. Leise Gesangsparts behalten ihren stimmlichen Charakter und übernehmen die Dynamik des Vortragenden. Auch bei einem wirklich lauten Sänger bleibt alles sauber. Das Mikrofon ist sehr griffig, hat das richtige Gewicht und ist gut ausbalanciert. Es reagiert allerdings recht empfindlich auf Handgeräusche. Der Ein- und Ausschaltvorgang hingegen arbeitet absolut knackfrei.
Die Diversity-Übertragungstechnik funktioniert sicher und ohne Aussetzer. Auch bei baulich ungünstigen Locations mit viel Stahlbeton und Metallträgern gab es keinen Ausfall. Ein technisches Plus ist, dass das UNO G8 fern der LTE-Frequenzen arbeitet und so Störungen aus diesem Bereich vermeidet.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.