Anzeige

ANT Start 16 HDM Test

Fazit

Die Funkstrecke „ANT Start 16 HDM“ hat alles, was ein Einsteiger in Sachen Gesang, Sprache oder Vortrag benötigt. Sei es für gelegentliche Benutzungen oder als Instrument zum Beginn einer steilen Karriere. Der Preis von 119 Euro ist schon eine Überlegung wert, ob ich nun mit dem Shure-SM-Klassiker anfange oder gleich eine Funkstrecke kaufe, die zudem auch noch ohne Soundaufbereitung auskommt und direkt in moderne kleine PA-Systeme eingebunden werden kann. Der Sound ist klar und überzeugend, die Nahbesprechung klingt intim und rollend rund. Die verwendeten Materialen – großenteils Kunststoff – sind zwar dem Preis entsprechend, führen aber wegen der schlechten Dämpfung zu Fremdgeräuschen beim Umgreifen oder Abklopfen. Schwierig wird es auch, die Restladung der verwendeten Batterien abzuschätzen, da es dafür keine verlässliche Anzeige gibt.
25 Meter Sendestrecke sind auf alle Fälle störungsfrei drin. Und befinden sich keine größeren Hindernisse zwischen Sender und Empfänger, können 50 Meter und mehr überbrückt werden. Erfahrungsgemäß müssen wir dann mit Laufzeitverzögerung und höherer Störanfälligkeit rechnen. True FM Diversity, gut ausbalanciertes Mikrofon, übersichtlicher Aufbau der Komponenten und eine intuitive Bedienung machen dieses Paket sehr reizvoll. Mit den Schwachstellen können wir lernen zu arbeiten, das gibt runde 4 Sterne!

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • liegt gut in der Hand, gut ausbalanciert
  • Preis
  • True-Diversity-Empfänger
  • automatische Frequenz Synchronisierung via Infrarot
  • guter Klang, intime Nahbesprechung
  • Reichweite bis über 50 Meter
  • intuitive Bedienung dank übersichtlichen Aufbau
  • einfach zu wartender Metallkorb

Contra

  • Kunststoffgehäuse, Greifgeräusche schlagen durch
  • kein Mute-Taster am Mikrofon
  • Batterie-Anzeige unkalkulierbar
Artikelbild
ANT Start 16 HDM Test
Für 145,00€ bei
Funkmikrofon-Sendestrecke: ANT Start 16 HDM
Funkmikrofon-Sendestrecke: ANT Start 16 HDM
Hot or Not
?
01_ANT_Start16_HDM_15 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Axel Erbstösser

Kommentieren
Profilbild von r b

r b sagt:

#1 - 29.06.2019 um 19:23 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Auf Thomann steht, es hätte keinen Pilotton. Auch die offizielle Seite sagt nichts davon. Was stimmt?

    Profilbild von Axel Erbstoesser

    Axel Erbstoesser sagt:

    #1.1 - 02.07.2019 um 08:07 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo r b.
    Die Übertragungsoptimierung läuft via Pilotton. Nachzulesen in der beiliegenden Dokumentation oder auf der Produktseite des Herstellers.
    Beste Grüße
    Testomat

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

ANT ASM 12 Test

PA / Test

Mit dem ASM 12 präsentiert der italienische Hersteller ANT einen kompakten Aktivmonitor zum Schnäppchenpreis. Wie steht es um die Performance des Preisbrechers?

ANT ASM 12 Test Artikelbild

Monitore mit koaxialer Bestückung sind angesagt. Das Konzept rund um einen Koax-Treiber bietet akustisch viele Vorteile. Auch was die Gehäusegröße betrifft, punktet ein Koax-Treiber mit geringem Platzbedarf, was auch für den heutigen Testkandidaten ANT ASM 12 zutrifft. Schaut man sich die kompakte Box an, würde man eher eine 10-Zoll-Bestückung vermuten. Daher bietet sich der schmale Monitor besonders für kleine Bühnen und Proberäume an. Sein musikerfreundlicher Preis unterhalb der Schallmauer von 300,– Euro macht ihn der Papierform nach zu einem guten Allrounder für Low-Budget-Einsätze. Dass man dafür offensichtlich keine Abstriche beim Design machen muss, macht den ANT ASM 12 umso attraktiver. Doch wie ist es um die klangliche Performance des Aktivmonitors bestellt?

ANT BBA-240 Test

PA / Test

Die italienische Firma ANT ist für innovative Produkte zum überschaubaren Preis bekannt. Ob das auch auf den Zonenmischverstärker BBA-240 zutrifft?

ANT BBA-240 Test Artikelbild

Wer mehrere Räume mit unterschiedlichen Signalen versorgen muss, der benötigt einen Zonenmischer und für jeden Raum einen separaten Verstärker. Das kann schnell ins Geld gehen. Daher bietet der italienische Hersteller ANT mit dem BBA-240 eine budgetorientierte Lösung an. Der BBA-240 ist ein Kombigerät, das einen fünfkanaligen Zonenmischer mit einem vierkanaligen Audioverstärker in einem 19-Zoll-Gehäuse kombiniert. Das Gerät liegt unter der 500-Euro-Schallmauer und könnte sich als idealer „all in one“ Problemlöser für Kneipen, Gast- und Begegnungsstätten entpuppen.

Proel U24H und U24B Mikrofon Test

Test

Mit dem U24H und dem U24B stellt die Firma Proel zwei erstaunlich günstige drahtlos Mikrofone vor. Ob die Qualität bei dem günstigen Preis auf der Strecke bleibt, gilt es im folgenden Test zu klären.

Proel U24H und U24B Mikrofon Test Artikelbild

Kabellose Mikrofone sind eine ungemein praktische Lösung, wenn es darum geht sich frei auf der Bühne zu bewegen, ohne Kabelsalat zu verursachen. Mit den beiden Drahtlosstrecken U24H und U24B bietet die Firma Proel einen Handsender und eine Headset-Version zu einem erstaunlich günstigen Preis an.

AKG WMS 40 Mini Vocal ISM2 & Dual Vocal Test

Test

Mit den AKG WMS 40 Mini Funkstrecken hat Traditionshersteller AKG Funksysteme mit senderbestückten Handheld-Mikrofonen am Start, die im Budget-Segment unterwegs sind. Was können sie leisten?

AKG WMS 40 Mini Vocal ISM2 & Dual Vocal Test Artikelbild

AKG WMS 40 Mini im Test: Es gibt im Live-Segment Klassiker, die ein jeder kennt, die vielfach als Referenz herangezogen werden und deren (Produkt-)Namen deshalb regelrecht „strahlen“. Es gibt aber auch die eher stillen Klassiker. Das sind Geräte, deren Name zwar nicht in aller Munde ist, aber die super beliebt, weit verbreitet und vielgenutzt sind.

Bonedo YouTube
  • Valco KGB Dist Pedal Sound Demo with Korg Minilogue XD (no talking)
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo