Anzeige
ANZEIGE

Acon Digital Multiply Test

Acon Digital ist vor allem durch Mixing-, Mastering- und Audiorestaurations-Plugins bekannt. Nun stellen die Norweger mit Multiply einen kostenlosen Chorus zur Verfügung.  Und eines ist sicher – Effekt-Plugins kann man immer gebrauchen. Doch ob Multiply auch für professionelle Anwendungen geeignet ist, erfahrt ihr in diesem Review.

Noch mehr kostenlose Plugins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plugins Special.  

Details und Praxis

Allgemeines

Multiply ist für Windows (ab XP) als VST- und AAX-Plugin und für macOS (ab 10.6) als VST, AAX und AU-Plugin, in 32 und 64 Bit verfügbar. Somit sollte es keine Probleme geben, Multiply auf den gängigen DAWs zum Laufen zu bekommen. Für den Download des Plugins ist keine Registrierung nötig, was vermuten lässt, dass Acon Digital auf die Qualität des Produktes setzt, um Nutzer auf weitere Plugins aufmerksam zu machen.

Bedienoberfläche und Konzept

Die Nutzeroberfläche von Multiply ist logisch und übersichtlich aufgebaut. Zur Linken befinden sich ein Dry-Level- und ein Effect-Level-Regler. Diese können unabhängig voneinander verändert oder durch einen Button gekoppelt werden. Die Reiter Frequency Modulation und Amplitude Modulation verfügen jeweils über einen Rate- und Depth-Regler. Über Voice count lassen sich bis zu sechs Stimmen hinzuschalten. Außerdem verfügt Multiply noch über Stereo spread und ein Pre-Delay. Der prominent sichtbare Equalizer lässt sich bei Bedarf hinzuschalten und ist mit zwei Bändern, die als eine Art Shelf-Filter aufgebaut sind, ausgestattet. Die Einstellungen beziehen sich jedoch ausschließlich auf das Effektsignal. Besonders gefallen haben mir die Undo- und Redo-Funktionen und die Möglichkeit, Presets per A/B-Funktion miteinander zu vergleichen.

Multiply verfügt über 18 Presets.

Klang

Die 18 Presets von Multiply bieten einen guten Ausgangspunkt für die weitere Bearbeitung und geben schon einmal eine Richtung vor. Für diesen Test habe ich eine Spur mit einem E-Piano geladen und mit dem Chorus-Effekt bestückt. Selbst in der Grundeinstellung liefert das Plugin schon eine gehörige Portion Wärme und scheint die Töne zum Schweben zu bringen. Mit einem Knopfdruck wird man quasi zurück in die 70er-Jahre verfrachtet. Auch echoartige Klänge lassen sich mit wenigen Handgriffen erstellen. Das funktioniert intuitiv dank der übersichtlichen und logischen Anordnung der Funktionsregler. Über den integrierten Equalizer, der zusätzlich über zwei Begrenzer verfügt, kann man übrigens die Frequenzen einstellen, auf denen der Chorus-Effekt stattfinden soll.

Fazit

Multiply von Acon Digital ist ein Chorus-Effekt, der in keiner Plugin-Bibliothek fehlen sollte. Die verschiedenen Einstellmöglichkeiten lassen schnell vergessen, dass es sich hier um ein kostenloses Plugin handelt. Gute Presets und die übersichtliche Anordnung der Bedienelemente machen Multiply zu einer echten Alternative. Wer ein stabiles Chorus-Plugin sucht, das gut klingt, ist hier richtig.

Das kostenlose Plugin findet ihr hier. 

PRO
  • hervorragender Klang
  • viele Einstellmöglichkeiten
  • übersichtliches Interface
  • 32- und 64-Bit-Support
CONTRA
  • kein Contra
FEATURES
  • Multiply
  • Chorus Effekt mit bis zu sechs separaten Stimmen
  • Abtastraten bis zu 96 kHz
  • Integrierter Equalizer für das Effektsignal
  • A/B Vergleichsmöglichkeiten
  • Einstellbares Pre-Delay
  • Systemvoraussetzungen: Windows ab XP, macOS ab 10.6, VST-, AAX oder AU-fähige DAW (32 oder 64 Bit)
PREIS
  • kostenlos
  • kostenlos
Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
Contra
Artikelbild
Acon Digital Multiply Test
Hot or Not
?
AconDigital_Multiply_01_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Acon Digital Extract:Dialogue trennt Sprache von Hintergrundgeräuschen
Recording / News

Acon Digital Extract:Dialogue arbeitet mit Deep Learning und isoliert die Sprache aus Aufnahmen. Störende Geräusche sind dann einfach weg.

Acon Digital Extract:Dialogue trennt Sprache von Hintergrundgeräuschen Artikelbild

Acon Digital stellt mit Extract:Dialogue ein neues Plug-in vor, das sich auf das Separieren von Sprache in Aufnahmen spezialisiert. Windgeräusche, Klicks, Pops und viele andere akustische Störenfriede zaubert ihr mit ein paar Klicks weg. Und das macht dieses Plug-in mit – Achtung Buzzword! – künstlicher Intelligenz.

Slate Digital Sample 6-Pack Test
Software / Test

Slate Digital verschenkt das sogenannte Sample 6-Pack, bestehend aus Loops und elektronischen Drum-Samples. Wir haben es für euch getestet.

Slate Digital Sample 6-Pack Test Artikelbild

Slate Digital ist auf dem Musikproduktionsmarkt längst etabliert und engagiert sich in ganz unterschiedlichen Bereichen, denn vom amerikanischen Hersteller rund um den Gründer Steven Slate gibt es zum Beispiel Effekt-Plugins, Drum-Kit-Sampler, das Virtual-Microphone-System und sogar Hardware.

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth