Anzeige

Vemuram Jan Ray und Jan Ray for MA (Mateus Asato) Test

Fazit

Das Jan Ray Overdrive Pedal des japanischen Herstellers Vemuram sieht nicht nur ausgesprochen edel aus, es klingt auch so! Vor allem in Verbindung mit Singlecoils werden die Töne mit feinen Höhen und einer tollen Kompression veredelt, was im wahrsten Sinne teuer klingt. Womit wir auch schon beim Preis wären, denn der ist saftig. Ja, die Verarbeitung ist super hochwertig und auch die verwendeten Bauteile von höchster Güte, aber für einen doch recht speziellen Zerrer fast 400 Euro über die Theke schieben? Eine Entscheidung, die letztlich jeder für sich selbst treffen muss.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • tadellose und hochwertige Verarbeitung
  • tolle Auflösung
  • nuancierter, edler Sound
  • fein abgestimmte Kompression
Contra
  • hoher Preis
  • keine Potibeschriftung
Artikelbild
Vemuram Jan Ray und Jan Ray for MA (Mateus Asato) Test
Für 429,00€ bei
Beide Jan Ray Overdrive Pedale bestechen durch eine tolle Auflösung und einen edlen Sound, die MA Version verfügt über mehr Zerr-Reserven.
Beide Jan Ray Overdrive Pedale bestechen durch eine tolle Auflösung und einen edlen Sound, die MA Version verfügt über mehr Zerr-Reserven.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Vemuram
  • Bezeichnung: Jan Ray/Jan Ray MA
  • Typ: Boost-Overdrive-Pedal
  • Regler: Volume, Gain, Bass, Treble, Saturation (Trimm Poti)
  • True Bypass: Ja
  • Batteriebetrieb: Ja
  • Abmessungen: 70 x 112 x 50 mm
  • Gewicht: 428 Gramm
  • Ladenpreis: 399,00 Euro (Oktober 2018)
Hot or Not
?
Die Töne werden mit feinen Höhen und einer tollen Kompression veredelt, das Jan Ray MA liefert mehr Gain, der Sound wirkt leicht bedeckter und komprimiert stärker.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bassel Hallak

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Von der Muse verlassen – Gitarrist Mateus Asato legt eine Pause auf unbestimmte Zeit ein
Magazin / Feature

Der Saiten-Virtuose Mateus Asato ist wohl einer der bekanntesten Gitarristen, die die Social Media-Plattform Instagram hervorbrachte. Der Musiker hat seinen Account nun aber deaktiviert. Er brauche eine Auszeit von der Musik und dem medialen Druck.

Von der Muse verlassen – Gitarrist Mateus Asato legt eine Pause auf unbestimmte Zeit ein Artikelbild

Die Sozialen Medien können Fluch und Segen zugleich sein: Das hat auch Gitarrist Mateus Asato für sich feststellen müssen. Über Instagram schaffte es der Musiker und Gitarrenvirtuose eine hohe Reichweite zu generieren und die Plattform als Karriere-Sprungbrett zu nutzen. Nun legt er aber, was das Posten und Musizieren anbelangt, erst einmal eine Pause ein.

Vemuram Myriad Josh Smith Signature Fuzz Test
Gitarre / Test

Das Vemuram Myriad Josh Smith Signature ist mit Effekt-Loop, Routing- und Einstellmöglichkeiten und seinem Preis definitiv ein Exot im Reich der Fuzz-Pedale.

Vemuram Myriad Josh Smith Signature Fuzz Test Artikelbild

Das Vemuram Myriad Josh Smith Signature Fuzz entspringt der mehrjährigen Zusammenarbeit des amerikanischen Gitarrenvirtuosen Josh Smith mit dem japanischen Pedalspezialisten Vemuram, der in Tokio beheimatet ist und sich die Herstellung hochwertiger Verzerrer und Booster auf die Fahne geschrieben hat.

Honey Bee Amps Double Trouble Dual Overdrive Test
Gitarre / Test

Der Honey Bee Amps Double Trouble Dual Overdrive kommt mit zwei Overdrives in einem Pedal und hat sich den Sound Stevie Ray Vaughans zum Vorbild auserkoren.

Honey Bee Amps Double Trouble Dual Overdrive Test Artikelbild

Das Honey Bee Amps Double Trouble Dual Overdrive-Pedal vereint gleich zwei Overdrive-Schaltkreise in einem Gehäuse. Im Detail haben wir es dabei mit einem Overdrivezu tun, der schon vorab mit der Bezeichnung SRV-Land die klangliche Richtung vorgibt. Außerdem hat das das Double Trouble einen Clean-Drive zu bieten, der bestens mit seinem Overdrive-Pendant harmonieren soll.Der ungarische Hersteller Honey Bee Amps macht erst seit kurzem mit handgefertigten Röhrenverstärkern und Zerrpedalen von sich reden. Wie schon angedeutet, nimmt das Pedal dabei gleich mehrmals Anspielung auf den legendären texanischen Blues-Sound Stevie Ray Vaughans

JHS Pedals 3 Series Screamer Test
Test

Der JHS Pedals 3 Series Screamer ist ein Tubescreamer-Klon, der in der Praxis klingt wie der Klassiker auf Frischzellenkur, wie unser Autor herausgefunden hat.

JHS Pedals 3 Series Screamer Test Artikelbild

Der JHS Pedals Screamer ist der neueste Zugang in der 3 Serie des Herstellers aus Kansas City. Basierend auf dem hauseigenen Strong Mod, der auch im JHS Bonsai Overdrive zu finden ist, repräsentiert das Pedal Josh Scotts jahrelange Erfahrung im Modifizieren von TS-Schaltkreisen.

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)