Anzeige

Varytec Colors SonicStrobe Test

Seit Anfang 2020 befindet sich das Varytec Colors SonicStrobe auf dem Markt. Ein Stroboskop und Stage-Blinder mit integriertem Ambient-Effekt im RGB-Spektrum. Die Daten des kompakten Kameraden sind vielversprechend. Insbesondere deshalb, weil sich die Ambient-LEDs sich je nach Setup in unterschiedlichen Zonen separat ansprechen lassen. Zudem liefert das Kombigerät diese Effektmöglichkeiten gleichzeitig oder unabhängig voneinander. Insbesondere im DMX-Betrieb soll es sich äußerst variabel und nuancenreich steuern lassen – mit dem Potenzial zum Kreativ-Licht. Ist bei dem äußerst günstigen Preis möglich, was das Datenblatt verspricht? Schauen wir genauer hin.

Vartytec_Colors_SonicStrobe
LED-Stroboskop mit Ambient-Effekt: Varytec Colors SonicStrobe

Details

Das Gehäuse des Colors-SonicStrobe von Varytec besteht aus Metall; dabei bleibt das Gerät mit einem Gewicht von 3,9 kg angenehm leicht. Bei den Maßen von 476 x 241 x 88 mm zeichnet es sich durch kompakte Bauweise aus. Das Metallgehäuse ist rechteckig und überzeugt auf den ersten Blick durch mit solider Bauweise. Leider sind beim Testgerät auch deutliche Verarbeitungsmängel am Gehäuse zu erkennen, was vermutlich nur an einem „Montagsgerät“ liegen dürfte.
Bei der Anzahl der integrierten Schrauben hat der Hersteller nicht auf servicefreundlichen Minimalismus, stattdessen auf unbedingte Sicherheit gesetzt. Unterteilt ist das Gehäuse in zwei Einheiten, einerseits das Lichtpaneel, auf der Rückseite die Steuerungs- und Bedieneinheit.

Gehäuse-Frontseite mit LED-Panel

Auf der Vorderseite fällt der Blick auf die rechteckige Frontscheibe, hinter der die integrieren LEDs in drei Zonen unterteilt sind. In einem mittleren Streifen befinden sich insgesamt 216x CW-SMD 5730 LEDs für Strobe- oder Blinder-Effekte. Die breiteren Streifen oben und unten bestehen aus den 144x SMD5050 RGB-LEDs, die für farblich abwechslungsreiche Ambient-Effekte sorgen sollen. Zudem werden die beiden Ambient-Felder von weiteren LEDs eingerahmt.
Auffällig ist die speziell designte Oberfläche der Frontscheibe, insbesondere über den Ambient-Zonen. Eingefasst ist die Frontscheibe des LED-Panels durch einen schlichten Rahmen.

Fotostrecke: 2 Bilder Mit rechteckigem LED-Panel
Fotostrecke

Steuereinheit Rückseite

Auf der Rückseite der Steuereinheit ist das LC-Display platziert, unmittelbar darunter befinden sich die Bedientaster Menu, Up, Down und Enter.

Fotostrecke: 2 Bilder Steuereinheit-Rückseite aufs Wesentliche reduziert
Fotostrecke

Steuereinheit Oberseite

Die Oberseite der Steuereinheit beherbergt zunächst die Anschlüsse. Rechts befinden sich DMX-In- und DMX-Out-Anschluss, jeweils in 3-poliger Ausführung. Auf der linken Seite die Anschlüsse für Stromeingang sowie Stromweiterleitung, bei denen es sich um verriegelbare Power-Twist-Anschlüsse handelt. Zudem ist mittig die obligatorische Öse für das Sicherungsseil platziert. Auch die Sicherung des Colors SonicStrobe befindet sich auf der Oberseite.

Fotostrecke: 4 Bilder Der Überblick über das Anschlussfeld
Fotostrecke

Steuereinheit Seiten

An den Seiten befindet sich die Aufnahme für den im Lieferumfang enthaltenen Montagebügel. Ansonsten weisen die Seiten keinerlei Besonderheiten auf.

Montagebügel fürs Aufstellen oder Aufhängen

Nach individuellen Anforderungen kann das Gerät gestellt oder gehängt werden. Der Montagebügel lässt sich flexibel einstellen. Die großzügig bemessenen Feststellschrauben liegen mit ihren speziell geriffelten Griffen gut in der Hand und lassen sich vernünftig fixieren. Ausgestattet ist der Montagebügel mit gummierten Standfüßen. Praktisch für die Platzierung auf Boden, Bühne oder sonstiger geeigneter Stelle, auch für die Ausrichtung an der Traverse ist, dass der SonicStrobe sich am Bügel nahezu um die komplette eigene Achse schwenken und somit individuell ausrichten lässt.

Fotostrecke: 2 Bilder Bügel zum Aufstellen oder Aufhängen des Gerätes
Fotostrecke

Lieferumfang

Im Lieferung enthalten sind neben dem Varytec Colors SonicStrobe inklusive Montagebügel das PowerTwist-Kabel für die Stromversorgung sowie die Bedienungsanleitung. Die Bedienungsanleitung steht zudem als PDF-Dokument in deutsch- wie auch englischsprachiger Version online zum Download bereit.

Alles mit dabei für die sofortige Inbetriebnahme
Alles mit dabei für die sofortige Inbetriebnahme
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.