Anzeige

Universal Audio Apollo Quad Test

FAZIT

Als “Giant Leap” möchte ich Universal Audios Apollo nicht unbedingt bezeichnen, vor allem natürlich nicht als einen für die gesamte Menschheit. Weit mehr als nur ein “Small Step” für die Audiobranche ist es aber auf jeden Fall, denn dem amerikanischen Hersteller ist es zumindest gelungen, seinen Konkurrenten in einen Sputnik-Shock zu versetzen. Ein Audio-Interface, dessen Hardware derart hochwertig ist, einen starken, eigenen Klangcharakter besitzt, über vernünftige Routing-Optionen verfügt und gleichzeitig noch absolut grandios klingende Plug-Ins mit verschwindend geringer Latenz auf eingebauten DSPs berechnen kann – das muss man erst einmal nachmachen! Allerdings gibt es in verschiedenen Bereichen noch durchaus Potenzial für eine Erweiterung des Ausstattungs- und Funktionsumfanges, nichts davon wäre allerdings essenziell. UA sind aber mit einem Paukenschlag aufgetreten und können sich nicht nur durch die neue Geräteklasse beliebt machen. Nicht nur MotU und RME, sondern auch Metric Halo, Prism Sound und AVID haben nun einen neuen, ernstzunehmenden Mitbewerber im “Space Race” bekommen!

Pro
  • Gerätekonzept
  • Option für Thunderbolt-Schnittstelle
  • Steuerungssoftware/Monitoring
  • Qualität der DSP-Effekte
  • Mic-Pres
  • hervorragende AD/DA-Qualität
  • Latenzarmut
Contra
  • Ausstattung mit Hardware-Bedienelementen sowie “Kleinigkeiten”
Universal_Audio_Apollo_25
Technische Spezifikationen
  • DSP-Audio-Interface
  • 4 Sharc-Prozessoren für die Berechnung von UAD-Effekten
  • 2 FireWire-800-Ports
  • Thunderbolt-Option (ab Sommer 2012)
  • S/PDIF I/O
  • 2 ADAT-I/Os (S-Mux-fähig)
  • WC I/O, terminierbar
  • 4 Mic-Pres (48V, Pad, Phase, HPF)
  • 8 Line-Outs (symmetrisch Klinke)
  • 8 Line-Ins (symmetrisch Klinke)
  • Monitoring-Out
  • 2 x Kopfhörerausgang, separat beschickbar
  • komplexes Direct-Monitoring
  • frontseitiges Metering
  • AD/DA max. 192 kHz / 24 Bit
  • Signallaufzeit AD/DA: 1,1 ms bei 96 kHz
  • externes Netzteil
  • 19″/1HE
  • Software-Mindestanforderungen: Mac OS X ab 10.6.8 (Windows 7 ab Sommer)
  • Preis Quad: € 3051,- (UVP)
  • Preis Duo (nur zwei Sharcs): € 2441,- (UVP)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • Gerätekonzept
  • Option für Thunderbolt-Schnittstelle
  • Steuerungssoftware/Monitoring
  • Qualität der DSP-Effekte
  • Mic-Pres
  • hervorragende AD/DA-Qualität

Contra

  • Ausstattung mit Hardware-Bedienelementen sowie “Kleinigkeiten”
Artikelbild
Universal Audio Apollo Quad Test
Für 1.895,00€ bei
Hot or Not
?
Universal_Audio_Apollo_25 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Profilbild von Gregor

Gregor sagt:

#1 - 08.01.2013 um 23:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Zwei wirklich blöde Sachen zu dem Teil :a) Die Headphone - bzw. Aux- Wege sind nicht Pre oder Post-Fader schaltbar!
b) Es gibt kein separates FW-Return aus der DAW heraus. Man kann beispielsweise die bereits aufgenommenen Tracks nicht in die Aux-Wege routen!Ich wollte ursprünglich die Aux-Wege für weitere 2 Kopfhörer-Mischungen nutzen. Aber so wirds zusammen mit dem ersten genannten Problem ein schönes Gemurkse... Punch-Ins sind somit nicht möglich!Schade!Aber sonst 1A !

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Universal Audio Apollo Solo TB3 und USB Test

Recording / Test

Das neue Audiointerface Universal Audio Apollo Solo ersetzt das alte Arrow und bietet neben der Thunderbolt-3-Variante eine USB-3- „Windows only“-Version! Was gibt es sonst noch neues?

Universal Audio Apollo Solo TB3 und USB Test Artikelbild

Universal Audio rebranden ihr kleinstes Interface, das ehemals Arrow hieß, und vermarkten es nun unter dem Namen Apollo Solo. Nun gibt es auch gleich zwei Anschlussvarianten: Thunderbolt 3 und USB3.

Deal: Für jeden Kauf eines UA Apollo Interfaces bekommt ihr ein UAD-2 Satellite gratis!

Recording / News

Bis zum 31.12. habt ihr Zeit, ein UA Apollo x oder FireWire Interface zu kaufen und zu registrieren. Dann gibt es eine UAD-2 Satellite geschenkt!

Deal: Für jeden Kauf eines UA Apollo Interfaces bekommt ihr ein UAD-2 Satellite gratis! Artikelbild

Bei diesem Universal Audio Deal bekommt ihr eine weitere UA Hardware im Wert von bis zu 1100 Euro geschenkt! Und das bis zum Ende des Jahres 2020. Bis zum 31. Dezember habt ihr Zeit euch ein aktuelles Apollo X oder Apollo FireWire Interface zu kaufen und zu registrieren. Danach könnt ihr euch über ein kostenloses UAD-2 Satellite freuen. Das ist sicherlich ein sehr guter Ansporn für alle, die sich mit neuen Audiointerfaces eindecken wollen. Danke Universal Audio!

Universal Audio UAD Spark – jetzt wird es nativ!

News

Universal Audio wird nativ! UAD Spark macht den Anfang und liefert Plugin Klassiker und auch neue Instrumente!

Universal Audio UAD Spark – jetzt wird es nativ! Artikelbild

Universal Audio stellt mit UAD Spark einen neuen Abonnement-Service vor, der die ersten nativen UAD Plug-ins sowie spannende neue Instrumente zur Verfügung stellt. Die sich ständig erweiternde Sammlung läuft nun nativ auf Mac, Windows soll im Herbst folgen. Aktuell ist die Rede von $19,99/Monat.

512 Audio - neue Marke unter Federführung von Warm Audio

Recording / News

Warm Audio erweitert sein Portfolio mit der Marke 512 Audio. Zwei Mikrofone mit der Bezeichnung Limelight und Skylight und ein Kopfhörer namens Academy machen den Anfang.

512 Audio - neue Marke unter Federführung von Warm Audio Artikelbild

512 Audio ist eine neue Marke, die professionelles Equipment für Podcasting, Streaming und Homerecording herstellt und anbietet. Die Marke ist zwar neu, aber dahinter steckt ein bekannter Hersteller mit Sitz in Austin, Texas, nämlich Warm Audio, der sich mit günstigen Nachbauten von Mikrofonen, Preamps und Kompressoren etabliert hat.

Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)