Anzeige

Ujam Finisher Neo Test

Fazit

Finisher Neo ist ein super FX-Tool, mit dem man ganz einfach musikalischen Feenstaub verteilen kann. Der Multi-Effekt funktionierte mit jedem getesteten Signal und dient definitiv als Inspirationsquelle. Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, dass man nie genau weiß, was das Plugin genau tut, macht die Nutzung umso mehr Spaß. Durch die wenigen Controls findet man meist schon nach ein paar Sekunden genau das, was das Signal gebraucht hat, ohne anfangs überhaupt eine genaue Vorstellung vom gesuchten Effekt gehabt zu haben. Finisher Neo ist damit im wahrsten Sinne des Wortes musikalisches Fast-Food – allerdings im positiven. Denn es ist bereits alles fertig und damit geht es unter Umständen echt schnell, ein Instrument oder ein anderes Element klanglich auf ein völlig neues und meist komplett unerwartetes Level zu bringen. Manchmal wäre es allerdings doch ganz gut, wenn man die Module selbst und damit ihre erzeugten Effekte noch tiefer beeinflussen könnte. Aber Finisher Neo möchte eben schnell und unkompliziert bleiben und das ist auch gut so.

Pro
  • wirkt inspirierend
  • sehr gut klingende Effekte
  • leichte Bedienung durch drei Regler
  • Zeit-effektiv durch vordefinierte Effektketten
Contra
  • Effekte über die drei Regler hinaus nicht weiter beeinflussbar
Ujam_Finisher_Neo_B01_Aufmacher
Features
  • Multi-Effekt-Plugin
  • 27 Algorithmen (Grain-Pitch, Multiband-Distortion, Convolution-Reverb, Delay, usw.)
  • Leichte Bedienung durch drei Macro-Regler
  • 50 verschiedene Modes
  • Systemanforderungen: ab Win 8 / ab MacOSX 10.11 jeweils nur in 64-Bit / Formate: AU, AAX, VST2
Preis
  • Ujam Finisher Neo: 99,- EUR (Straßenpreis am 02.03.2020)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • wirkt inspirierend
  • sehr gut klingende Effekte
  • leichte Bedienung durch drei Regler
  • Zeit-effektiv durch vordefinierte Effektketten
Contra
  • Effekte über die drei Regler hinaus nicht weiter beeinflussbar
Artikelbild
Ujam Finisher Neo Test
Für 96,00€ bei
Hot or Not
?
Ujam_Finisher_Neo_B01_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Tobias Homburger

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Polyverse Music Comet Test
Test

Wenn Infected Mushroom ein Reverb vorstellt, sollten Freunde drastischer Automations aufhorchen, denn Polyverse Comet ist ein wahrer Sounddesign-Traum!

Polyverse Music Comet Test Artikelbild

Polyverse Music macht Plugins für kreative Musiker, die ihre DAW als Instrument betrachten. Insofern überrascht es nicht, dass das Psytrance-Goa-Duo Infected Mushroom Mitbegründer der Firma ist.

Waves Harmony Test 
Test

Fazit Waves Harmony ist ein Must-have f&uuml;r Producer aktueller Musikstile &ndash; besonders f&uuml;r den derzeitigen Einstiegspreis von lediglich 39 Euro. Im Gegensatz zu mir bekannten Konkurrenzprodukten (zur Erzeugung virtueller Harmonies) empfinde ich das neue Waves Plugin mit seinem frischen und modernen Sound als &auml;u&szlig;erst inspirierend. Trotz der komplexen M&ouml;glichkeiten kann man Harmony im Handumdrehen kreativ &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/ujam-finisher-neo-test/">Continued</a>

Waves Harmony Test  Artikelbild

Waves Harmony Test : Nach dem erfolgreichen Release des stilbildenden Vocal-Effekts OVox im vergangenen Jahr legt Waves nun mit einem achtstimmigen Plugin namens Harmony nach.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)