Anzeige

Tama S.L.P. G-Maple Snare Test

Fazit

Mit der 13×7″ G-Maple Snare ist den Konstrukteuren aus dem Tama Sound Lab eine weitere, hervorragende Trommel gelungen. Durch das Kombinieren eines zehn Millimeter starken Kessels aus warm klingendem Ahorn mit starren, obertonarmen Gußspannreifen ergibt sich ein sehr lauter, differenzierter Punch. Materialstärke und Durchmesser sorgen für den durchsetzungsstarken Höhenanteil, während die Art des Materials und die Kesseltiefe angenehmen, klanglichen Bauch und Volumen hinzufügen. Viel Attack und wenig Sustain machen diese Snare zu einem kleinen Backbeat-Biest. Eine makellose und hochwertige Verarbeitung runden das ganze ab und sorgen für ein tadelloses Preis-Leistungs-Verhältnis.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • hervorragende Verarbeitung
  • druckvoller, differenzierter Klang
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • (kein Contra)
Artikelbild
Tama S.L.P. G-Maple Snare Test
Für 479,00€ bei
Auch von unten eine Schönheit
Auch von unten eine Schönheit
technische Spezifikationen
  • – Produktkürzel: LGM137STA
  • – Kessel: 10 Millimeter Ahornkessel aus 13 Lagen
  • – Maße: 13×7“
  • – Spannreifen: Guss
  • – Böckchen: 8 Tube Lugs aus verchromtem Messing
  • – Abhebung: MLS50A/B, beidseitig verstellbar
  • – Teppich: 20 Hi-Carbon Stahlspiralen
  • – Felle: Evans G1 coated, Hazy 300
  • – Finish: Tamo Ash Satin
  • – Preis: 388,00 € UVP
Hot or Not
?
Tama_SLP_G_Maple_frontal Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von lars.plogschties

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Tama S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition Snare Test

Test

Zwei Neuzugänge im Tama Sound Lab Project Snaredrum Sortiment gibt es zu verzeichnen. Einer davon hört auf den Namen S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition und hat sich bei uns zum Test eingefunden.

Tama S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition Snare Test Artikelbild

Keine Frage, Tama's Sound Lab Project (S.L.P.) gehört zu den erfolgreichsten Angeboten in der trommlerischen Mittelklasse. Zu einem erstaunlich humanen Kurs präsentiert der japanische Hersteller hier teils ausgefallene Materialien und Kesselgrößen. Zum Konzept gehört auch die ständige Erweiterung der Palette, darunter viele limitierte Modelle, die es nur für einen begrenzten Zeitraum gibt. Unsere heutige Testsnare ist so ein Modell.  Es handelt sich um die S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition Snaredrum, die sich nicht nur durch ausgewachsene Dimensionen auszeichnet, sondern auch durch einen extra starken Ahornkessel. Der entscheidende Hinweis darauf ist das G im Namen, welches Anfang der 2000er erstmals bei der Starclassic-Serie auftauchte, um später dann bei ausgewählten S.L.P.-Modellen Verwendung zu finden. 

Pearl 13x3 Piccolo Brass und Maple, 12x7, 10x6 Maple Effect Snaredrums Test

Drums / Test

Bei unseren heutigen Testobjekten, den Pearl 13x3 Brass und Maple Piccolo Snaredrums, sowie den 12x7 und 10x6 Maple Snares aus der Effects Serie, handelt es sich um Klassiker im Pearl-Programm. Zeit für einen Check.

Pearl 13x3 Piccolo Brass und Maple, 12x7, 10x6 Maple Effect Snaredrums Test Artikelbild

Es gibt Instrumente, die sind weder brandneu noch richtig „retro“, Legendenstatus besitzen sie auch noch nicht und trotzdem begegnet man ihnen immer wieder. In diese Kategorie lassen sich unsere heutigen Testobjekte einordnen. Es handelt sich um die beiden Pearl 13x3 Piccolo Snaredrums in Ahorn und Messing, ein sogenanntes „Soprano“ Modell mit 12x7 Zoll Ahornkessel sowie um die kompakte 10x6er „Popcorn“-Snare, ebenfalls mit Ahornkessel. Alle vier Teile gibt es schon eine gefühlte Ewigkeit, kleine Updates halten sie optisch und technisch frisch, sonst ändert sich wenig. 

NAMM 2021: Peter Erskine bekommt seine zweite Tama Signature Snare

Drums / News

NAMM 2021: Der Jazzdrummer Peter Erskine, lange Zeit Mitglied von Weather Report und seit Jahrzehnten auch als Bandleader aktiv, erhält mit der 14"x4,5" Peter Erskine Jazz Snare sein zweites Signature-Modell. Die Snare verfügt über einen Mischkessel aus Fichte und Ahorn und weist eine konstruktive Besonderheit auf.

NAMM 2021: Peter Erskine bekommt seine zweite Tama Signature Snare Artikelbild

Nachdem Tama die Jazz-Legende Peter Erskine bereits 2018 mit einem 10"x6" Signature-Modell beglückt hat, folgt jetzt eine Holz-Snaredrum in regulärer Größe und mit einer konstruktiven Besonderheit: die 14"x4,5" Peter Erskine Jazz Snare.

Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test

Drums / Test

Jazzdrummer-Legende Peter Erskine wurden schon so einige Trommeln auf den Leib geschneidert. Jetzt hat Tama die Peter Erskine Signature Jazz Snare 14“ x 4,5“ vorgestellt. Ob sie swingt, lest ihr im Test.

Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test Artikelbild

Er war Teil der legendären Jazzrockband Weather Report, hat mit dem Who-is-who der internationalen Jazzszene gespielt und auf hunderten Produktionen als Schlagzeuger mitgewirkt. Die Rede ist von Peter Erskine, der immer noch zu den meistbeschäftigten Drummern zählt. Sein Sound ist sehr aufgeräumt und warm, speziell die präzisen Snaredrumsounds sprechen für sich. Es ist also kaum verwunderlich, dass sein Instrumentarium diese Eigenschaften widerspiegelt.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | AEON Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 4 - 2Up 2Down | Drumset | Sound Demo (no talking)