Anzeige

Superlux HA3D Test

Fazit

Ein starkes Stück Hardware ist der Superlux HA3D in vielerlei Hinsicht: Er bringt mächtig viel Lautstärke auf die Kopfhörermembran, er ist gebaut für den härtesten Studio- und Tour-alltag und er klingt erstaunlich gut, bedenkt man den günstigen Preis. Dafür nehme ich gerne die etwas raue Ausführung des Gehäuses in Kauf. Nur der schwächelnde Stereogleichlauf der Potis auf den ersten Millimetern ihres Regelwegs kann zum Problem werden, wenn man mit sehr niederohmigen Kopfhörern arbeitet. Aber drei gute Stereo-Potentiometer kosten zusammen schon fast so viel wie der ganze Superlux HA3D. Und letztlich ist es ein Problem, das man durch Runterregeln der Lautstärke in der Zuleitung umgehen kann.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • große Leistungsreserven, auch für hochohmige Kopfhörer
  • äußerst stabile Bauweise
  • rauscht kaum
  • Batteriebetrieb möglich

Contra

  • schlechter Stereogleichlauf auf den ersten Regel-Millimetern der Potis
  • Verbindung der Bedienelemente und Buchsen optisch nicht nachvollziehbar
  • kein Netzteil im Lieferumfang
  • unzureichende Verpackung
Artikelbild
Superlux HA3D Test
Für 89,00€ bei
19_Superlux_HA3D_Aufmacher2
FEATURES UND SPEZIFIKATIONEN
  • 3-kanaliger Kopfhörerverstärker
  • Stereo-/Monobetrieb umschaltbar für alle Kanäle
  • Eingang: zwei XLR-Buchsen, zwei Klinkenbuchse (6,35 mm und 3,5 mm)
  • Eingangsimpedanzen 22 kOhm (XLR), 9,1 kOhm (Klinke)
  • Ausgänge: drei Stereoklinkenbuchsen (6,35 mm, Ausgang 1 zusätzlich 3,5 mm)
  • Ausgangsimpedanz: 200 Ohm
  • Kaskadierbar über Loop-Ausgang
  • Netzteilanschluss 5–17 V DC
  • Batteriefach für zwei AA-Batterien
  • Frequenzgang: 10 Hz bis 50 kHz
  • Abmessungen: 140 x 43 x 94 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 560 Gramm (ohne Batterien)
  • Preis: € 89,– (Straßenpreis am 21.07.2017)
Hot or Not
?
01_Superlux_HA3D_Aufmacher1 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Chris Reiss

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superlux HD-660 Pro Test

Recording / Test

Superlux – immer sehr preiswert und häufig trotzdem gut! Trifft das auch auf den geschlossenen Studiokopfhörer HD-660 Pro zu?

Superlux HD-660 Pro Test Artikelbild

Superlux ist ein irgendwie interessanter Hersteller von Audiogeräten aus Fernost (Taiwan). Obwohl das Portfolio stets im unteren Low-Budget-Bereich angesiedelt ist, finden sich immer wieder Produkte, die auch von professionellen Anwendern geschätzt werden.

Superlux ECM-999 Test

Gitarre / Test

Superlux Sparfuchs: Das ECM-999 Messmikrofon kostet wenig. Sehr wenig.

Superlux ECM-999 Test Artikelbild

Superlux ECM-999: Ein Messmikrofon ist ein nützliches Tool im Werkzeugkasten eines Studios. Wer nachhaltig und präzise an seiner Raumakustik arbeiten will, kommt daran auf die Dauer nicht vorbei. Aber wer will schon gern viel Geld hinblättern für ein Gerät, das man vielleicht einmal im Jahr benutzt und welches sonst im Schrank wohnt?

Violectric Chronos Test

Recording / Test

Violectric Chronos ist ein winziger DAC mit Kopfhörerverstärker. Eckpunkte: 384 kHz, DSD256, Made In Germany, unter 200 Euro.

Violectric Chronos Test Artikelbild

Violectric Chronos ist ein DA-Wandler und Kopfhörerverstärker im Miniaturformat. Mit USB-C-Anschluss will er die Audioqualität von Smartphones, Tablets und Laptops verbessern, denn deren Performance ist nicht selten geradezu unterirdisch.

Bonedo YouTube
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)