Anzeige

Superbooth 2021: Martin Stimming Instant Mastering Chain gesichtet

Martin Stimming hat sich einen Traum erfüllt. Der erfolgreiche Hamburger Produzent und Liveact stellte auf der Superbooth21 persönlich seinen Instant Mastering Chain vor, einen voll analogen Hi-EndMastering Kompressor in einem winzig kleinen und gerade mal ein Kilo leichten Gehäuse.

02_Martin-Stimmings_Instant-Mastering-Chain


Die Grundidee dahinter: der Liveact soll drucktechnisch und lautstärkemäßig mit dem DJ mithalten können, der ja zumeist perfekt gemasterte Tracks spielt. Hierfür hat sich Stimming mit DOCtron aus Mittelfranken zusammengetan und einen kompromisslosen Kompressor designed und diesen unermüdlich auf der Superbooth jedem Interessenten enthusiastisch und ausführlich präsentiert. Da hängt Herzblut dran.

Fotostrecke: 3 Bilder Martin Stimmings Instant Mastering Chain
Fotostrecke

Stimmings IMC ist superkompakt und für die Bühne gemacht, soll aber auch im Studio eine Waffe sein. Martin benutzt ihn z.B. laut eigener Aussage ständig auf dem Drumbus.
Der IMC besteht aus einem Low- und High-Shelf-EQ im britischen Stil (nicht SSL!) mit dediziertem Bypass und einem VCA-basiertem Bus-Kompressor mit FF/FB-Detektorpfad (vielleicht SSL). Die Ausgangsübertrager von Lundahl machen schon fast alleine die Hälfte des Gewichts des Mastering-Giganten im Zwergenformat aus.  
Der Lautstärkegrad des Audiosignals kann dann mit dem Drive „heiß“ gefahren werden. Schon die Beschriftung des Drive-Reglers ist aussagekräftig, sie reicht von Off bis „Nuts?“. Tatsächlich dient der Output-Regler zur Gain-Reduction. Die Vorführung auf der Superbooth klang erstaunlich gut, der Lautstärkegewinn bei gleicher Pegellast war sehr beeindruckend.
Ein- und Ausgang erfolgen über unsymmetrische 6,3-mm-Klinkenanschlüsse, außerdem steht ein Master-Insert zur Verfügung, der auch als Sidechain-Eingang genutzt werden kann. Der rückwärtige Miniklinkenkopfhörerausgang wird bequem über die Frontplatte geregelt.

Fotostrecke: 3 Bilder Der DOA Mic Pre ist ein sehr hochwertiger Mikrofonvorverstörker. Hier zu sehen unter Martin Stimmings Instant Mastering Chain.
Fotostrecke

Weitere Informationen

Herstellerwebsite
Natürlich erklärt Stimming sein eigenes Produkt am besten selbst, hier im …

Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Martin Stimmings Instant Mastering Chain

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mijk van Dijk

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

DOCtron Martin Stimmings Instant Mastering Chain Test

DJ / Test

Die DOCtron Martin Stimmings Instant Mastering Chain ist ein hochspezialisiertes, vollanaloges und superkompaktes Mastering-Tool für Bühne und Studio. Nur ein Kilo schwer, aber es klingt nach so viel mehr. Der große bonedo-Test zeigt, wie es klingt.

DOCtron Martin Stimmings Instant Mastering Chain Test Artikelbild

Hardware-Liveacts kennen das Problem: Sie stellen ihre Drummachines und Synthesizer auf die Bühne und jammen wie die Hölle, aber dann kommt der DJ, steckt seinen USB-Stick in den Player und gleich klingt es ernüchternd viel fetter. Na klar, die Tracks des DJs sind gemastert. Könnte man da nicht einen superkleinen und sehr gut klingenden Masteringkompressor/Limiter auf Tour mitnehmen? Und gibt es sowas überhaupt?

Beats on a Budget – Neue Youtube-Serie von Telekom Electronic Beats in Kooperation mit Stimming

Magazin / Feature

Telekom Electronic Beats und Stimming präsentieren mit „Beats On A Budget“ eine neue YouTube-Serie, worin gezeigt wird, wie man mit geringem finanziellen Aufwand tolle Musik produzieren kann.

Beats on a Budget – Neue Youtube-Serie von Telekom Electronic Beats in Kooperation mit Stimming Artikelbild

Telekom Electronic Beats hat sich mit dem Hamburger Produzenten Stimming zusammengetan, um mit „Beats On A Budget“ eine neue YouTube-Serie zu veröffentlichen, die zeigt, wie man mit geringem finanziellen Aufwand tolle Musik produzieren kann.

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack

Keyboard / News

Rides In The Storm aus Berlin hat zur Superbooth21 sechs neue Module im Gepäck, die sich auch preislich sehen lassen können.

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack Artikelbild

FEG ist eine ADSR-Hüllkurve (loopbar) in 4 HP Breite. Für die manuelle Bedienung dienen zwei Tasten, die einerseits Loops aktivieren und einen One-Shot-Trigger-Modus aktivieren sowie die Hüllkurve manuell auslösen. Die Hüllkurve is manuelle und über CV in zwei Zeitbereichen umschaltbar und regelt einen Zeitbereich von 0,2 ms - 30 Sek. Ausgangsseitig stehen ein positiver und ein invertierter Output zur Verfügung. Das QEG Modul ist die vierfache Variante des FEG auf insgesamt 20 HP, welche durch 16 Trigger-Ausgänge, die für jede der vier Envelopes die Trigger-Signale Begin of Attack, End of Attack, End of Sustain und End of Release ausgeben erweitert wurde. Zusätzlich zum FEG bietet QEG noch einen invertierten Mix-Ausgang. DOC DOC ist ein diskret aufgebauter VCO in 6 HP mit warmem Klangcharakter. Das Modul ist mit Ausgängen für Dreieck, Rechteck und Sägezahn bestückt und bietet noch einen PWM-Input. Zusätzlich stehen dem V/Okt.-Eingang weitere Eingänge für lineare und exponentielle Frequenzmodulation sowie ein Reset-Input (Sync) zur Seite. Per Schalter kann der Oszillator in einen LFO-Modus versetzt werden. XXM, NGM und QUA XXM und NGM sind zwei neue Mixer. Während XXM ein 2×4- oder 1×8-Mixer für Audio- und CV-Signale ist, zeigt sich NGM als passiver 2×5-Mixer mit aktivem Gain, was sich für Audio und CV eignet. Das letzte Modul im Bunde - QUA  - ist ein vierfacher Abschwächer

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)