Anzeige

Roland TT-99 Test

Fazit

Roland nimmt mit dem TT-99 einen DJ-Plattenspieler ins Portfolio auf, der aufgrund seines speziellen 909-Designs und der limitierten Stückzahl ein Objekt der Begierde für 909-Fans und Interessenten für ein DJ-Setup von Roland (2x TT-99 + 1x DJ-99) werden kann. Ich kann Sammlern und Liebhabern den Kauf durchaus empfehlen. Falsch macht man mit der Anschaffung eines oder zweier TT-99 sicherlich nichts. Neben einem guten Klang kann ich Rolands Turntable eine DJ-Performance attestieren, die für den Bedroom-Betrieb definitiv ausreicht. Mit einer UVP von 349 Euro ist er allerdings teurer als seine direkten Konkurrenten, die in technischer Hinsicht besser ausgeführt sind oder einen größeren Funktionsumfang bieten. Deejays, die sich in das Design der Roland Retroprodukte verguckt haben, sollten alsbald zuschlagen, da es diese mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr so lange geben wird. Wer indes „mehr DJ-Turntable“ für seine Investition bekommen möchte, sollte einen Blick auf die Konkurrenz werfen.

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,0 / 5
Pro
  • TR-909 Design
  • Acryl-Abdeckhaube
  • auf Headshell vormontiertes audio-technica AT 3600 L
  • höhenverstellbare Füße mit guter Abkopplung
  • solider Phono Preamp
Contra
  • keine Gummimatte im Lieferumfang
  • kein Plug & Play Setup (Tonarmhöhe)
  • Schalter verursachen recht laute Geräusche
  • relativ hoher Preis
Artikelbild
Roland TT-99 Test
Für 289,00€ bei
Roland TT-99 DJ Turntable
Roland TT-99 DJ Turntable
Hot or Not
?
Roland TT-99 DJ Turntable

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Daniel Wagner

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Roland GO:LIVECAST Test
Test

Das Roland GO:LIVECAST tritt als kompakte Lösung für das Live-Streaming mit Smartphones an. Ist das zum Kampfpreis möglich?

Roland GO:LIVECAST Test Artikelbild

Das Roland GO:LIVECAST ist schon eine sehr spezielle Sache. Als Schaltzentrale soll mit ihm das Erstellen von Webcasts einfacher werden, inklusive Audio mixen, Titeleinblendungen machen, zwischen zwei Kameras wechseln oder Sound-FX einarbeiten. Zusätzlich gehört eine App dazu, die den Workflow mit der kreativen Schaltstelle angenehm machen soll. 

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)