Anzeige

Musikmesse 2014: Roland TR-8 Drum Computer: Endlich eine neue TR-808 / TR-909?

Musikmesse 2014 Video-Feature:

Der TR-8 Rhythm Performer aus der neuen Roland AIRA Serie sollte eine Wohltat für jeden sein, der sich die guten Zeiten der legendären TR-808 und TR-909 Drum Machines zurückwünscht. Wir haben uns das Gerät auf der Musikmesse 2014 zeigen lassen!

Lange musste man darauf warten – nun scheint es endlich soweit zu sein! Roland setzt ihre “Analog Circuit Behavior” Technologie (kurz ACB) ein, um die Klänge und Parameter der Klassiker detailgetreu zu reproduzieren – anscheinend bis hin zum Verhalten der Schaltkreise. Die TR-8 gehört zur neuen Roland AIRA Serie, zu der auch der Roland System-1 Synthesizer, die TB-3 Touch Bass Line und der VT-3 Voice Transformer gehören.
Die ersten Bilder und Videos, die seit einigen Tagen im Netz kursieren, versprechen viel: Der Look erinnert sofort dan das TR-808 Vorbild, auch die Programmierung und die Farbcodes lassen einen sofort zuhause fühlen. Glücklicher Weise ist Roland aber nicht dort stehen geblieben: Viele neue Funktionen erlauben unter anderem eine direkte Integration in DAW und Computer-Setups, ein neuer “Scatter”-Mode der AIRA Serie ermöglicht Stottereffekte – und die Klänge lassen sich nicht nur originalgetreu nachbilden und einstellen, sondern auch gleich produktionsfertig mit Effekten bearbeiten. In den “Dream Kits” sollen sich viele solcher Signature-Sounds gleich finden lassen.
Im März kommt die TR-8 auf den Markt – zu einem Preis von EUR 593,81 (UVP des Herstellers.

Alle Informationen zur AIRA Serie findet Ihr hier!

Fotostrecke: 3 Bilder (Foto: von Roland Germany zur Verfu00fcgung gestellt)
Fotostrecke
Features & technische Daten:
▪ Originalgetreue Reproduktion der Klänge der TR-808 und TR-909 Rhythm Machines
▪ 16 Kits mit bis zu 11 Instrumenten- Typen
▪ Steuerung der Intensität der Accent-Funktion mithilfe eines Echtzeit-Reglers
▪ “Dream Kits” Presets: verschiedene klassische Sounds der TR-808 und TR-909
▪ Gate Reverb- und Delay-Effekte pro Einzelschritt definierbar
▪ Audio-Eingangsbuchsen für externe Audiogeräte
▪ Rhythmische Ducking-Effekte für externe Audio-Eingangssignale, pro Einzelschritt steuerbar
▪ Flexible Mixing Optionen: Zwei programmierbare analoge Ausgänge und parallele Ausgabe des Signals über USB
▪ Bewährte TR-REC-Aufnahmemethode für intuitives Erstellen von Patterns
▪ Großer Tempo-Regler sowie Fine-Regler für eine präzise Tempo- Einstellung
▪ 16-Step Sequenzer mit [A][B]-Variationen
▪ Spielen und Aufzeichnen von Drumsounds in Echtzeit
▪ Neue Scatter-Funktion erzeugt Rhythmus- Variationen, mit Echtzeit-Steuerung und Tempo-Synchronisation
▪ 16 Pads mit heller, mehrfarbiger Beleuchtung
▪ Echzeit-Aufnahme für Patterns mit bis zu 32 Einzelschritten
▪ Einstellbare Anzahl der Schritte eines Patterns in Echtzeit (last step)
▪ Pattern-Aufnahme und Pattern-Playback ohne Unterbrechung der Live- Performance
▪ Umschalten zwischen Einzelschritt-Eingabe und Echtzeitprogrammierung bei Aufzeichnen eines Patterns
▪ Echtzeit-Auswahl von 4 verschiedenen Roll-Einstellungen
▪ Schnelles Stummschalten/ Einschalten von Sounds während des Playbacks bzw. der Aufnahme
▪ Shuffle-Funktion der originalen TR-909 mit Regler für Echtzeit-Steuerung
▪ Random-Funktion für das Erstellen von Zufalls-Pattern
▪ LED-Display mit 7 Segmenten und 4 Zeichen, inkl. Anzeige des Tempowertes, Tap Tempo- Funktion
▪ Pattern Copy-Funktion
Features & technische Daten:
▪ Originalgetreue Reproduktion der Klänge der TR-808 und TR-909 Rhythm Machines
▪ 16 Kits mit bis zu 11 Instrumenten- Typen
▪ Steuerung der Intensität der Accent-Funktion mithilfe eines Echtzeit-Reglers
▪ “Dream Kits” Presets: verschiedene klassische Sounds der TR-808 und TR-909
▪ Gate Reverb- und Delay-Effekte pro Einzelschritt definierbar
▪ Audio-Eingangsbuchsen für externe Audiogeräte
▪ Rhythmische Ducking-Effekte für externe Audio-Eingangssignale, pro Einzelschritt steuerbar
▪ Flexible Mixing Optionen: Zwei programmierbare analoge Ausgänge und parallele Ausgabe des Signals über USB
▪ Bewährte TR-REC-Aufnahmemethode für intuitives Erstellen von Patterns
▪ Großer Tempo-Regler sowie Fine-Regler für eine präzise Tempo- Einstellung
▪ 16-Step Sequenzer mit [A][B]-Variationen
▪ Spielen und Aufzeichnen von Drumsounds in Echtzeit
▪ Neue Scatter-Funktion erzeugt Rhythmus- Variationen, mit Echtzeit-Steuerung und Tempo-Synchronisation
▪ 16 Pads mit heller, mehrfarbiger Beleuchtung
▪ Echzeit-Aufnahme für Patterns mit bis zu 32 Einzelschritten
▪ Einstellbare Anzahl der Schritte eines Patterns in Echtzeit (last step)
▪ Pattern-Aufnahme und Pattern-Playback ohne Unterbrechung der Live- Performance
▪ Umschalten zwischen Einzelschritt-Eingabe und Echtzeitprogrammierung bei Aufzeichnen eines Patterns
▪ Echtzeit-Auswahl von 4 verschiedenen Roll-Einstellungen
▪ Schnelles Stummschalten/ Einschalten von Sounds während des Playbacks bzw. der Aufnahme
▪ Shuffle-Funktion der originalen TR-909 mit Regler für Echtzeit-Steuerung
▪ Random-Funktion für das Erstellen von Zufalls-Pattern
▪ LED-Display mit 7 Segmenten und 4 Zeichen, inkl. Anzeige des Tempowertes, Tap Tempo- Funktion
▪ Pattern Copy-Funktion
Hot or Not
?
Musikmesse_Video_Roland_TR8 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Endlich: Pioneer DJ bringt rekordbox 3.0 für Android
DJ / News

Pioneer DJs rekordbox 3.0 für Android ist raus und bringt ein frisches GUI mit Dual Player sowie neue Sync- und Cloud-Funktionen.

Endlich: Pioneer DJ bringt rekordbox 3.0 für Android Artikelbild

Gute Nachrichten für Android-User: Die AlphaTheta Corporation bzw. Pioneer DJ hat soeben die Verfügbarkeit der neuen rekordbox 3.0 Android-Version ausgerufen. Das Programm kommt mit einer re-designten Benutzeroberfläche, die sich an der PC/MAC-Version orientiert und bringt nützliche Features für die Library-Synchronisation und Cloud-Funktionen mit, sodass man auch unterwegs noch Musik für den Aufritt vorbereiten bzw. neue Tracks im Flieger, Zug oder auf dem Sofa hören kann.

Lego Plattenspieler und DJ-Mixer von Look Mum No Computer gesichtet
DJ / News

Look Mum No Computer und LEGO haben ein DJ-Setup aus Plattenspieler, Sample-Player und Mischpult entwickelt – und es funktioniert sogar.

Lego Plattenspieler und DJ-Mixer von Look Mum No Computer gesichtet Artikelbild

LEGO kennen wir alle. Aber LEGO ist nicht nur ein Kinderspielzeug, man kann es auch gut im musikalischen Kontext einsetzen oder für abgefahrene DIY-Projekte. Look mum no Computer ist ebenfalls kein Unbekannter bei den GEARNEWS.de Lesern, spätestens seit der Furby Maschine oder der Gameboy Megamachine, um nur einige der zahlreichen verrückten Projekte ins Gedächtnis zu rufen.

Native Instruments Traktor DJ-Software bekommt Drum Maschine, neue FX und mehr
News

Nach Native Instruments Traktor-Umfrage stehen erste Produktneuerungen an, z.B. ein Drum Modul, neue FX, erweiterter Streaming Support.

Native Instruments Traktor DJ-Software bekommt Drum Maschine, neue FX und mehr Artikelbild

Laut einem Forum-Post von Native Instruments Traktor Director of Products Pedram stehen in kürze einige Neuerungen für die Berliner DJ-Software an. Diese resultieren aus der unlängst vollzogenen User-Umfrage, aber auch aus der engen Beziehung zur neuen Schwesterfirma iZotope. Das klingt doch vielversprechend, oder?

Eine Liebeserklärung an den Big Muff
Bass / Feature

Perfekte Mixes mit Kopfhörern verspricht Dear Reality dearVR MIX. Dafür bekommt ihr neun virtuelle Umgebungen und das sogenannte SHC Feature.

Eine Liebeserklärung an den Big Muff Artikelbild

Es gibt E-Bässe, Bassverstärker und Effektgeräte, die über die Jahre Kult geworden sind und auf der "haben wollen"-Liste fast aller Bassisten ganz oben stehen. Die Gründe für die Beliebtheit liegen entweder an dem sehr speziellen Sound, an berühmten Songs oder Vorbildern - oder einfach daran, dass diese Instrumente, Verstärker oder Effekte eben die ersten ihrer Art in der Rock- und Pop-Geschichte waren. In unserer neuen Rubrik "Eine Liebeserklärung an ..." möchten wir derartiges Equipment vorstellen und auf die Geschichte, berühmte Benutzer oder Songs sowie die Anwendungsmöglichkeiten eingehen. Unser erster Kandidat ist der legendäre Electro Harmonix Big Muff, der schon Gitarristen wie Jimi Hendrix zu ihrem sagenumwobenen Sound verholfen hat. Aber auch das Thema "verzerrter Bass" wäre ohne dieses kleine Helferlein aus den Händen des legendären Soundtüftlers Mike Matthews nicht das, was wir heutzutage damit assoziieren!

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)