Anzeige
ANZEIGE

Roland TD-27KV / VAD503 / VAD506 V-Drums E-Drum Sets Test

Fazit

In Sachen Hardware und Ausstattung geben sich alle drei getesteten Kits keine Blöße. Während die Standard-Pads des Basismodells TD-27KV schon keinen Anlass zur Kritik geben, legen die optisch attraktiven Holzkessel-Pads der VAD Kits nochmal eine Schippe drauf. Herausragend sind die in allen Kits enthaltenen Digitalpads für Snare und Ride, die die Möglichkeiten der Spieltechnik deutlich erweitern und eine extrem sensible Ansprache bieten. 
Das Modul ist vollgepackt mit über 700 Sounds, verteilt auf 55 Kits, die gut klingen, aber manchmal die klangliche Tiefe, die man in dieser Preisklasse erwarten kann, vermissen lassen. Daher würde ich die Kits für Aufnahmen mit professionellem Anspruch nur eingeschränkt empfehlen. Überragend wiederum ist die Vielfalt der klanglichen Bearbeitungsmöglichkeiten, welche angesichts der einfachen Bedienbarkeit auch Technikmuffel hinter dem Ofen hervorlocken könnten. Die Bluetooth-Funktion lädt zum sofortigen Jammen zur Musik vom Handy ein, und ein Kaufargument dürfte für viele Drummer, die eigene Sounds integrieren wollen, auch die Sample Import Funktion sein. 
Nun zur Frage, für wen die Testkits eigentlich geeignet sind. Zunächst einmal für Drummer, die bereit sind, einen Batzen Geld auf den Tisch zu legen, um ein professionell klingendes, komfortabel spielbares Übungskit für zuhause zu erwerben und Spaß daran haben, Sounds zu modifizieren oder eigene Klänge einzubinden. Wer dabei den Look und die Dimensionen eines Akustik-Drumsets möchte, kommt natürlich an den VAD Kits nicht vorbei, die auch auf der Bühne eine gute Figur machen. Ob aber die Qualität der integrierten Sounds für Liveanwendungen genügt, hängt von der Art des musikalischen Materials ab. Für filigrane Musik mit vielen Nuancen und großer Dynamik wären andere Kits, beispielsweise von ATV, unter Umständen besser geeignet. Dennoch gibt es von mir eine klare Antestempfehlung.     

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • hervorragende Pads (insbesondere Snare und Ride)
  • umfangreiche Editierungsmöglichkeiten
  • Optik der VAD Kits
  • geringe Latenz
  • Bluetooth Funktion
  • Sample Import Funktion
Contra
  • Sounds mangelt es teilweise an klanglichen Variationen
  • kleine Bassdrum-Spielfläche
  • hohe Anschaffungspreise
Artikelbild
Roland TD-27KV / VAD503 / VAD506 V-Drums E-Drum Sets Test
Für 2.749,00€ bei
Akustik-Schlagzeug oder E-Drumset? Die Roland VAD Kits sehen täuschend „echt“ aus.
Akustik-Schlagzeug oder E-Drumset? Die Roland VAD Kits sehen täuschend „echt“ aus.

Technische Spezifikationen

  • Hersteller: Roland
  • Herkunftsland: China
  • Bezeichnung: TD-27KV / VAD503 / VAD-506
  • Modul:
  • Bezeichnung: TD-27
  • Anzahl der Drumkits: 100 (55 Preset + 45 User Kits)
  • Anzahl der Instrumente: 728
  • Anzahl der User Samples: max. 500 (inkl. ab Werk geladene Samples)
  • Aufnahmedauer für User Samples: 24 Min. mono / 12 Min. stereo (WAV, 44,1 kHz, 16/24 bit)
  • Anzahl der internen Songs: 6
  • Metronom: Tempo 20 bis 260, 15 Sounds
  • Quick Record Funktion (max. 60 Min. Aufnahmedauer)
  • Effekte: Pad Compressor, Pad EQ, Overhead Mic Simulator, Room/Reverb, Multi-Effekte (30 Typen), Master Compressor, Master EQ
  • Bluetooth Schnittstelle
  • Auto Power Off Funktion
  • Anschlüsse:
  • 1 x 25-pin Multi Trigger Input für Pads + Controller
  • 4 x Trigger Input (Klinke)
  • 3 x Digital Trigger Input (USB Typ A)
  • 2 x Main Output (Klinke)
  • 2 x Direct Out (Klinke)
  • 1 x Kopfhörerausgang (Klinke)
  • 1 x Mix In (Klinke)
  • 1 x MIDI In
  • 1 x MIDI Out/Thru
  • 1 x Foot Switch Input (Klinke)
  • 1 x USB Port (Typ B)
  • 1 x SD Card Slot (bis 32 GB)
  • Netzteilanschluss (9V)
  • Ausstattung TD-27KV:
  • Bass Drum: 10“ Bass Drum Mesh Head Pad (KD-10)
  • Snare Drum: 14“ x 5“ Digital Mesh Head Snare Drum (PD-140DS)
  • Toms: 3 x 10“ Dual Zone Tom Pad (PDX-100)
  • Crash1: 12“ Dual Zone Crash Pad mit Choke-Funktion (CY-12)
  • Crash 2: 13“ Triple Zone Crash/Ride Pad (CY-13R)
  • Ride: 18“ Triple Zone Digital Ride Pad (CY-18DR)
  • Hi-Hat: 12“ Dual Zone Hi-Hat Pad / Controller (VH-10)
  • MDS-STD2 Drum Rack
  • Ausstattung VAD503/VAD506:
  • Bass Drum: 20“ x 16“ Mesh Head Bass Drum (KD-200-MS) mit Holzkessel
  • Snare Drum: 14“ x 5“ Digital Mesh Head Snare Drum (PD-140DS)
  • Rack Tom 1: 10“ x 7“ Dual Zone Mesh Head Tom (PDA100-MS) mit Holzkessel
  • Rack Tom 2 (nur VAD506): 12“ x 8“ Dual Zone Mesh Head Tom (PDA120-MS) mit Holzkessel
  • Floor Tom: 14“ x 13“ Dual Zone Mesh Head Floor Tom (PDA140F-MS) mit Holzkessel
  • Crash 1: 16“ Dual Zone Crash Pad mit Choke-Funktion (CY-16C-T)
  • Crash 2 (nur VAD506): 14“ Dual Zone Crash Pad mit Choke-Funktion (CY-14C-T)
  • Ride: 18“ Triple Zone Digital Ride Pad (CY-18DR)
  • Hi-Hat: 12“ Dual Zone Hi-Hat Pad / Controller (VH-10)
  • DCS-10 Tom-/Becken-Kombiständer (VAD506 2x)
  • DBS-10 Galgenbeckenständer
  • APC-10 Multiclamp
  • Zubehör: Bedienungsanleitung, Anschlusskabel für Pads, Modulhalterung, Netzteil, Stimmschlüssel
  • Preise (Verkaufspreise 05/2020):
  • Roland TD-27KV V-Drum Set: EUR 2998,-
  • Roland VAD503 E-Drum Set: EUR 3799,-
  • Roland VAD506 E-Drum Set: EUR 4599,-

Seite des Herstellers: https://www.roland.com/de

Hot or Not
?
Das Roland TD-27KV mit der typischen E-Drum-Optik.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
History of Drums: 75 Jahre Pearl Drums - der Schlagzeughersteller im Portrait
Drums / Feature

Im Jahr 2021 feiert die japanische Firma Pearl ihr 75stes Jubiläum. In dieser „History of Drums“-Folge stellen wir euch die wichtigsten Erfindungen und Instrumente des Herstellers vor.

History of Drums: 75 Jahre Pearl Drums - der Schlagzeughersteller im Portrait Artikelbild

Alle mal Hände heben, deren erste Trommelversuche auf einem Pearl Drumset stattgefunden haben! Ich nehme meine Hand mal wieder runter, sonst könnte ich diesen Jubiläumstext zum 75sten Firmengeburtstag nämlich nicht weiter schreiben. Denn meine allerersten „Grooves“ fanden auch an einem Pearl-Schlagzeug statt, genauer, am „Export“-Serie Set meines Cousins. Gefühlt wurden diese Schlagzeuge von jedem trommelnden Jugendlichen in den 90er Jahren gespielt.

Roland TD-07KV V-Drum Set Test
Test

Mit dem Roland TD-07KV V-Drum Set erweitert der japanische Hersteller die „7er-Reihe“ seiner E-Drum-Palette (TD-27, TD-17) um ein erschwingliches E-Drumset unter der 1000-Euro-Marke. Was es kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Roland TD-07KV V-Drum Set Test Artikelbild

Roland TD-07? Gab’s das nicht schon mal? Tatsächlich tauchte die Zahl 7 im Roland E-Drum-Portfolio bereits in den 90er-Jahren in Form des TD-7 auf. Mit diesem Urahnen hat das aktuelle Modell natürlich technisch kaum noch etwas zu tun, vielmehr setzt das TD-07 die aktuelle Reihe der TD-27- und TD-17-Modelle in logischer Weise fort. Mit einem Verkaufspreis von knapp 1000 Euro ist das hier getestete Roland TD-07KV V-Drum Set der preisgünstigste Vertreter der Siebener-Reihe. 

Roland steigt bei DW Drums ein 
News

Damit übernimmt der größte Hersteller von E-Drums eine der wichtigsten Marken im Bereich akustischer Schlagzeuge. Die Entwicklung von DW Drums soll allerdings autark bleiben.

Roland steigt bei DW Drums ein  Artikelbild

Dass große Instrumente-Hersteller hin und wieder den Besitzer wechseln oder Fusionen mit anderen Marken eingehen, läßt sich in der Geschichte immer wieder beobachten. Nahezu alle großen Drum-Hersteller sind durch unterschiedliche ökonomische Phasen gegangen, bei einigen half nur die Unterstützung externer Geldgeber, andere haben sich mit Partnern zusammen getan. Laut Pressemitteilung hat die japanische Elektronik- und E-Drum-Firma Roland kürzlich einen großen Anteil am US-Custom-Hersteller DW und den zu ihm gehörenden Marken Gretsch, LP, Slingerland und PDP gekauft. 

Bonedo YouTube
  • Ludwig | Universal Walnut Beech Mahogany Cherry | Wood Snares | Comparison (no talking)
  • Millenium | Rookie E-Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | Aja Cymbals | Sound Demo (no talking)