Recording: Flops des Jahres 2019

Neben den Produkten, die uns 2019 positiv überraschen konnten, sind naturgemäß auch Dinge bei uns zum Test gewesen, die nicht so überzeugen konnten. Lest hier, welche das waren und wieso.

(Bilder: Shutterstock/Daisy Daisy/Tippman98x/Pressmaster/Tyler Olson)
(Bilder: Shutterstock/Daisy Daisy/Tippman98x/Pressmaster/Tyler Olson)

Isovox 2

Es klingt verlockend: Mit dem Isovox 2 der gleichnamigen schwedischen Firma kann man sich eine Sprachkabine/Vocal Booth sparen und eigentlich überall mit perfekter Akustik aufnehmen. Tatsächlich werden viele Rauminformationen entfernt und es tritt auch eine gewisse Dämmung ein, die sowohl die Emissionen als auch die Immision von Schall verringert. Allerdings gibt es eine gehörige Contra-Liste, die unser Autor zusammengetragen hat. Ein Eintrag darauf ist besonders schmerzhaft: der Preis.

Das "Hosentaschenstudio" konnte uns nicht richtig überzeugen.
Das “Hosentaschenstudio” konnte uns nicht richtig überzeugen.

Midas 502

Der Preis des Mikrofonvorverstärkers Midas 502 ist definitiv attraktiv, weswegen er es auf die Pro-Liste des Moduls für das API 500 System geschafft hat. Der Amp funktioniert, ist ordentlich ausgestattet und beileibe kein Reinfall. Allerdings konnte der kleine Verstärker klanglich nicht so richtig punkten. Auffälligkeiten im Frequenzgang schränken den Einsatzbereich zu sehr ein. Die beiden anderen preiswerten Midas-Module der Serie, der EQ Midas 512 und besonders der Kompressor Midas 522, kamen besser weg.

Der Midas 502 ist ein preiswerter Preamp, der ein API-Series-500-Housing benötigt. Die Begeisterung des Testers hielt sich eher in Grenzen.
Der Midas 502 ist ein preiswerter Preamp, der ein API-Series-500-Housing benötigt. Die Begeisterung des Testers hielt sich eher in Grenzen.

Native Instrumentes Komplete Audio 6 mk2

Mäßig war die Begeisterung unseres Autoren für die zweite Version von NIs USB2-Audio-Interface Native Instruments Komplete Audio 6 mk2 – vor allem, da es nicht gerade in allen Bereichen eine Verbesserung zum Vorgänger gegeben hat, um es diplomatisch auszudrücken. Ein völliger Reinfall ist das preiswerte Interface dennoch nicht, so ist auf der Pro-Liste beispielsweise der gute Sound vermerkt und es wird das Software-Paket gewürdigt.

Native Instruments ist für viele sehr gute Produkte bekannt. Nach dem Update zu mk2 gehört dieses Interface nicht unbedingt dazu.
Native Instruments ist für viele sehr gute Produkte bekannt. Nach dem Update zu mk2 gehört dieses Interface nicht unbedingt dazu.

Weiteres Equipment?

Wir hatten auch noch andere nicht optimal performende Produkte im Test. Fandet ihr ein neues Produkt des vergangenen Jahres überflüssig, einen Rückschritt, konzeptionell nicht durchdacht oder sonstwie “wert”, auf dieser Liste aufzutauchen?
Und welches 2019 erschienene Recording-Equipment hat euch persönlich enttäuscht? 

Hot or Not
?
(Bilder: Shutterstock/Daisy Daisy/Tippman98x/Pressmaster/Tyler Olson)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • iZotope Ozone 11 Advanced Sound Demo
  • Rupert Neve Designs Master Bus Transformer "MBT" – Quick Demo (no talking)
  • Rupert Neve Designs Newton Channel Review – RND Newton vs. Shelford