Anzeige
ANZEIGE

Rane SL4 Test

FAZIT

Rane SL4 ist das neue Flaggschiff der amerikanischen Hardware-Schmiede. Es trumpft mit fünf Stereo Ein- und Ausgängen, vier Phono-Preamps und guten Klangeigenschaften auf. Besonders der duale USB-Anschluss könnte einen neuen Trend auslösen, denn er sorgt nicht nur für fließende Wechsel zwischen nachfolgenden Protagonisten. Auch DJ-Teams können gar mit nur einem Interface spielen, jeder auf seiner eigenen Arbeitsumgebung, wobei Serato Scratch Live auf den beiden Notebooks die Zuweisung der Ausgangskanäle überwacht. Positiv zu bewerten ist zudem, dass die Generations-Updates bei Serato grundsätzlich kostenfrei sind. Zu bemängeln habe ich die Ausstattung der Hardware, denn in dieser Preisklasse müssten meiner Meinung nach gerade unter Betrachtung der ASIO/Core-Kompatibilität ein Kopfhöreranschluss fürs Cueing, Standard-MIDI-Buchsen und ein Mikrofoneingang – auch für den Live-Feed  – mit zum Programm gehören. Das nur eine Erdungsschraube für bis zu vier Turntables verbaut ist, bringt Abzug in der B-Note. Wer jedoch damit leben kann, dem sei gesagt:
Zur Festinstalltionen im Club ist Ranes SL4 ein heißer Kandidat – und für mobile Serato-DJs und DJ-Teams, die mit vier Decks simultan spielen wollen, quasi ein Pflichtkauf.

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • Dual-USB-Port
  • Hochwertige Wandlereinheiten
  • Gute Klangeigenschaften
  • Sehr einsteigerfreundlich
  • Hot Plug-fähig
  • Gute Vinyl-Emulation
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Gelungene Plug-Ins
  • Kostenlose Generationsupdates
Contra
  • Relativ hoher Preis
  • Kein Kopfhöreranschluss
  • Kein Mikrofoneingang
  • Keine MIDI-Anschlüsse
  • Nur eine Erdungsschraube
Artikelbild
Rane SL4 Test
Für 825,00€ bei
Produktfoto_Rane_SL4_11 Bild

Hersteller-Links:
Rane
Serato

Hot or Not
?
Teaser_Rane_SL4_06 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Peter Westermeier

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Rane One Test
Test

Mit dem RANE ONE präsentiert RANE DJ seinen ersten All-in-one-DJ-Controller: Mit 11 kg Lebendgewicht, motorisierten Plattentellern, Dual-USB und Performance-Layout für knapp 1500 Euro Straßenpreis...

Rane One Test Artikelbild

RANE ONE, so nennt sich der designierte neue Stern am Himmel der All-in-one DJ-Controllermit direkt angetriebenen Plattentellern. Und wie man es von der Firma RANE erwartet, setzt ihre erste All-in-one-Kommandozentrale für Serato DJ auf ein robustes Metal-Case, ist mit massiven 7,2 Zoll Plattentellern mit regelbarer Antriebskraft ausgestattet und hat auch sonst allerhand interessante Features zu bieten. Darunter professionelle Anschlussschnittstellen, ein integriertes 24 Bit/48kHz USB-Audiointerface, diverse Performance-Tools und nicht zu vergessen der hauseigenen MAG FOUR Fader und große FX-Transformer-Hebel sowie 16 Trigger-Pads für Hotcues, Loops, Sampler und Co.

RANE Seventy A-Trak Signature Edition Battlemixer Test
DJ / Test

RANE bringt eine limitierte A-Trak Signature Edition des Seventy Battlemixers in den Handel: Frischer Look, andere Tonkurve, erweitertes Low-End, Fader-FX und Oszillatoren haben Einzug gehalten. Der coolere Seventy?

RANE Seventy A-Trak Signature Edition Battlemixer Test Artikelbild

Der US-amerikanische Hersteller RANEund A-Trak haben sich zusammengetan und den Rane Seventy Battlemixer redesignt: RANE Seventy A-Trak Signature Edition basiert auf dem Modell aus April 2020 und bringt einige funktionale Updates sowie ein frisches Design mit. Bei der Entwicklung spielte der ehemalige DMC Champion eine zentrale Rolle – das Ziel: nicht weniger, als den ultimativen Mixer für die Zukunft der Turntable-Performance zu gestalten.

Pioneer DJM-S11 versus RANE Seventy-Two MKII im Vergleich
DJ / Feature

Fast zeitgleich fuhren die beiden neuen Flaggschiffe Rane Seventy-Two MKII und Pioneer DJ DJM-S11 auf dem Battle-Mixer-Markt ein, um gleichermaßen auf die Turntablisten der Welt abzuzielen. Welcher Mixer in welcher Disziplin ins Schwarze trifft, verrät euch dieser Direktvergleich.

Pioneer DJM-S11 versus RANE Seventy-Two MKII im Vergleich Artikelbild

Bevor ich den Battle der Battlemixer zwischen dem Pioneer DJM-S11 und Rane Seventy-Two MKII ausrufe und euch meinen persönlichen Eindruck in diesem Vergleich schildere, hier zunächst ein kurzer Rückblick in der Rivalität zwischen Rane und Pioneer DJ.

NAMM 2021: Rane One DJ-Controller für Serato bringt motorisierte Plattenteller
DJ / News

Mit dem Rane One präsentiert RANE DJ einen neuen Controller mit motorisierten Plattentellern.

NAMM 2021: Rane One DJ-Controller für Serato bringt motorisierte Plattenteller Artikelbild

Mit dem Rane One erblickt ein neuer DJ-Controller das Licht der Welt. Ausgerüstet mit motorisierten Plattentellern möchte der All-in-One Turntable-Controller RANE-typische Flaggschiff-Performance an den Tag legen, wie man sie in ähnlicher Form von den Top-Produkten des Herstellers, zum Beispiel dem Rane Twelve MK2 (hier im Test) und dem Rane Seventy-Two (Test hier) kennt.  Allerdings im mobilen Format und deutlich günstiger als die Flaggschiff-Kombi.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)