Anzeige
ANZEIGE

Presonus Studio One 4.5 Update Test

Fazit

Studio One wurde mit Version 4.5 erneut erheblich verbessert, und das in ganz verschiedenen Bereichen der Software. Presonus macht seine DAW damit zu einem mächtigen Allrounder. Größere Schwachstellen sind mir derzeit nicht bekannt, außer vielleicht der noch nicht umgesetzte Support für das MPE-Format. Über kurz oder lang sollte Presonus diesen Schritt dann vielleicht doch gehen, denn Seaboards und andere Controller dieser Art werden schließlich immer verbreiteter. Insgesamt ist das Update zu Studio One 4.5 aber sehr zufriedenstellend. Bleibt also spannend, wohin die Reise dieser DAW noch führen wird.

Pro
  • weniger CPU-Auslastung
  • Reverse Sidechain
  • Weichere und detailreichere Darstellung von Wellenformen
  • softwarebasierter Input-Gain
  • Pre-Fader-Metering
  • mehr MIDI-Bearbeitungsoptionen
  • Plugin-Manager
Contra
  • noch kein MPE-Support
Presonus_Studio_One_Update_4_5_B01_Test
Features
  • Verbesserungen in der CPU-Auslastung bei Multi-Instrumenten und den internen Instrumenten
  • I/O-Einstellungen im- und exportierbar
  • softwarebasierter Input-Gain und Phasenumkehrung pro Kanal
  • Mehr Grouping-Optionen
  • Pre-Fader-Metering
  • verbesserte Sidechain-Funktionalität und Reverse Sidechain
  • Event- und Spursperre
  • neue Rasteroption – an Nulldurchgängen ausrichten
  • neuer Plugin-Manager
  • überarbeitete Macro-Toolbar
  • verbesserte Darstellung von Wellenformen
  • Video-Export und Mono-Mixdown möglich
  • neue Export-Formate: MP3 mit variabler Bitrate, AAC, ALAC
  • Audio-Batch-Converter
  • mehr MIDI-Bearbeitungsoptionen
Preis
  • Studio One 4.5 Update: kostenlos
  • Studio One 4.5 Artist: 95 € (Straßenpreis am 28.06.2019)
  • Studio One 4.5 Professional: 389 € (Straßenpreis am 28.06.2019)
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • weniger CPU-Auslastung
  • Reverse Sidechain
  • Weichere und detailreichere Darstellung von Wellenformen
  • softwarebasierter Input-Gain
  • Pre-Fader-Metering
  • mehr MIDI-Bearbeitungsoptionen
  • Plugin-Manager
Contra
  • noch kein MPE-Support
Artikelbild
Presonus Studio One 4.5 Update Test
Für 379,00€ bei
Hot or Not
?
Presonus_Studio_One_Update_4_5_B01_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Tobias Homburger

Kommentieren
Profilbild von Olaf Kliemt

Olaf Kliemt sagt:

#1 - 26.07.2019 um 00:58 Uhr

Empfehlungen Icon 0
Profilbild von Tobias Homburger

Tobias Homburger sagt:

#2 - 05.08.2019 um 07:27 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Grüß dich Olaf,
den MPE-Mangel hab ich als Contra aufgeführt – was du mit 5D meinst, weiß ich allerdings nicht. LG Tobias

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Presonus Studio One 6 Professional Test
Test

Presonus Studio One 6 Professional bietet neben dem lang erwünschten globalen Video Track nun auch zwei neue Effekt-Plugins, Track Presets, einen Fader Flip, die neue Mixer Channel Overview und ein auf persönliche Wünsche anpassbares User-Interface.

Presonus Studio One 6 Professional Test Artikelbild

Knapp zwei Jahre hat sich Presonus für Studio One 6 Professional Zeit gelassen. Während das Major-Update zur Version 5 die DAW schon mit vielen Neuerungen und Funktionen versehen hat, bezeichnet der Hersteller Version 6 als „Studio One’s most personal upgrade yet“. Was dahinter steckt, welche Features sich für wen lohnen dürften und ob man sich die neueste Version der DAW holen muss, klären wir im folgenden Test.

Image-Line FL Studio 20.9 All Plugins Edition Test
Software / Test

Mit dem Update auf Version 20.9 liefert Image Line nun endlich das lang ersehnte Audio Recording Feature für die Playlist nach. Wir hatten das Update im Test!

Image-Line FL Studio 20.9 All Plugins Edition Test Artikelbild

FL Studio 20.9 ist da! Die fruchtige Loop-Schraub-Software wird ihren Ruf als Anfänger-DAW nicht so richtig los, und das nicht ohne Grund. Schließlich musste die Software all die Jahre auf essentielle DAW-Features, wie Audio Recording im Arrangierfenster oder einen übersichtlichen Automationseditor verzichten.

NAMM 2021: PreSonus Analog Effects Collection Plug-in Bundle
Recording / News

PreSonus präsentiert zur NAMM 2021 das Analog Effects Collection Plug-in Bundle: eine Kollektion an fünf Vintage-basierten Emulationen für alle DAWs.

NAMM 2021: PreSonus Analog Effects Collection Plug-in Bundle Artikelbild

Die Hard- und Software-Schmiede PreSonus präsentiert zur diesjährigen NAMM Show 2021 das Analog Effects Collection Plug-in Bundle. Diese Kollektion an Plug-in-Effekten enthält fünf Vintage-basierte Emulationen aus der DAW Studio One, die ab sofort ebenso in den Formaten VST3, AU und AAX vorliegen. Somit können Besitzer anderer DAWs nun auch diese Effekte in ihren eigenen Projekten einsetzen.

NAMM 2021: Presonus Revelator – USB-Mikro mit einigen Extras
Recording / News

NAMM 2021: Noch ein USB-Mikrofon kann jeder. Presonus Revelation kommt mit vielen Features und Zusätzen.

NAMM 2021: Presonus Revelator – USB-Mikro mit einigen Extras Artikelbild

NAMM 2021: Von PreSonus gibt es ein neues USB-Mikrofon, das auf den Namen PreSonus Revelator hört. Dabei ist es nicht einfach nur ein Schallwandler, der sein Signal zum Computer kabelt, sondern kommt mit Hardware und Software, die es von vielen anderen Lösungen unterscheiden soll. PreSonus will mit dem Revelation nicht nur Podcaster, Vlogger und Streamer erreichen, sondern auch Gamer und Musiker.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)