Anzeige

Polyend Poly Test

Fazit

Das Poly Modul von Polyend ermöglicht es 8-stimmige Akkorde mit dem Eurorack-System zu spielen und das tut es sehr gut und zuverlässig. Es lässt sich jeder denkbare Controller anschließen und funktioniert sogar mit MPE. Leider kann man es aber nicht wirklich anderweitig nutzen um z. B. zwei Mal 4-stimmige Akkorde zu spielen oder LFOs zu generieren. Modularisten, die sich danach sehnen, Akkorde mit bis zu 8 Stimmen zu spielen, können bedenkenlos zugreifen, denn Preis und Verarbeitung sind voll in Ordnung. Allen anderen empfehle ich, sich die Alternativen von Endorphines oder Expert Sleepers anzuschauen, schon aus dem Grund, da Eurorack Systeme mit mindestens acht Oszillatoren, acht Filtern und acht VCAs eher selten sind, denn diese sind recht groß und obendrein teuer.

PRO
Echte 8-stimmige Polyphonie im Eurorack
Sehr intuitive und direkte Bedienung
Funktioniert zuverlässig Out-Of-The-Box ohne Aussetzer ohne Fehler
CONTRA
Nicht flexibel konfigurierbar
Das Polyend Poly Modul bietet die Möglichkeit, problemlos bis zu 8-stimmige Akkorde mit dem Eurorack-System zu spielen. (Foto: Igor Sabara)
Das Polyend Poly Modul bietet die Möglichkeit, problemlos bis zu 8-stimmige Akkorde mit dem Eurorack-System zu spielen. (Foto: Igor Sabara)
FEATURES
22 TE breit und 25 mm tief
MIDI-DIN Eingang
USB A und USB B Eingang
MPE kompatibel
8 CV, 8 GATE, 8 Modulations und 8 Velocity Ausgänge
Stromverbrauch: 50mA auf +12V und 0mA auf -12V
PREIS
Polyend Poly: ca. 469 € (Straßenpreis: Stand 12.07.2018)
Weitere Infos zu diesem Produkt findest du auf der Webseite des Herstellers.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • Echte 8-stimmige Polyphonie im Eurorack
  • Sehr intuitive und direkte Bedienung
  • Funktioniert zuverlässig Out-Of-The-Box ohne Aussetzer ohne Fehler

Contra

  • Nicht flexibel konfigurierbar
Artikelbild
Polyend Poly Test
Für 349,00€ bei
Hot or Not
?
Polyend Poly Test. (Foto: Igor Sabara)

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Igor Sabara

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Knobula Poly Cinematic Test

Keyboard / Test

Knobula Poly Cinematic bietet auf 12 TE seinen achtstimmigen digitalen Synthesizer mit bis zu 56 virtuellen Oszillatoren, Filter, Hüllkurve, VCA und Reverb.

Knobula Poly Cinematic Test Artikelbild

Eine der größten Herausforderungen im Eurorack ist die Polyphonie. Für acht analoge Stimmen muss man das Case in der Regel mit acht Oszillatoren bestücken. Zusätzlich braucht es dann noch Filter, Hüllkurven, VCAs und Mixer – ganz schön viel und ganz schön teuer. Der Eurorack-Boom der letzten Jahre hat glücklicherweise Module mit integrierter Mehrstimmigkeit hervorgebracht, die sogar über MIDI gespielt werden können. Einen neuen, innovativen Versuch in dieser Hinsicht stellt der Knobula Poly Cinematic Synthesizer aus Großbritannien dar. In gerade einmal zwölf Teileinheiten bietet das Digitalmodul eine achtstimmige Polyphonie mit bis zu 56 virtuellen Oszillatoren, Filter, Hüllkurve, VCA und sogar einen Reverb. Das Modul ist ein kompaktes Schlachtschiff für klassische Chord-Stabs, charakterstarke Pad-Sounds und bewegliche Sequenzen.

Polyend Tracker OS 1.5 - Neue Instrumente mit Sharing-Option und Bugfixes

Keyboard / News

Die neue kostenlose Polyend Tracker Firmware 1.5 bringt benutzerdefinierte Instrumente mit Sharing-Option sowie etliche Bugfixes.

Polyend Tracker OS 1.5 - Neue Instrumente mit Sharing-Option und Bugfixes Artikelbild

Die neue Polyend Tracker Firmware 1.5 bringt benutzerdefinierte Instrumente mit Sharing-Option sowie etliche Bugfixes. Polyend Tracker 1.5 ist ab sofort kostenlos erhältlich und liefert neben unzähligen Fehlerbehebungen auch benutzerdefinierte Instrumente, die mit Freunden teilbar sind. Das Tracker 1.5 Update ist kein riesiges Feature-Update, sondern eines, das Fehler der Groovebox in vielen Punkten behebt, es lohnt sich also schon deswegen es zu installieren. Dennoch liefert es auch neue Funktionalität: Tracker kann jetzt separate Instrumente mit allen Einstellungen speichern, inkl. Hüllkurven, Automatisierung, Filter, FX und anderen Parametern. Diese werden in einem Instruments-Ordner organisiert und gespeichert, der auch bequem vom Rechner aus verwaltet werden kann. Mit dieser Funktion können auch komplette Instrumente importiert und exportiert werden, was bedeutet, dass eigene Patches mit Freunden oder der gesamten Community teilbar sind. Weiterhin lassen sich jetzt Slices im Beat-Slice-Modus der Sample-Wiedergabe auswählen, indem man die entsprechenden Pads drücken. Weiterhin hat die Funktionstastenbeschriftung „Step“ im Patterneditor mit „Step Jump“ jetzt eine neue Bezeichnung. Die wichtigsten Fehlerbehebungen im Überblick

Bonedo YouTube
  • Strymon Deco V2 Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Cosmotronic Modules Demo
  • Analog FX SER-2020 semi-modular Synthesizer Sound Demo (no talking) with Empress Reverb