Anzeige

Pitch Innovations Fluid Pitch – Intelligentes und kreatives Pitchbending Plug-in

Fluid Pitch ist ein innovatives Skalen-basiertes Pitchbend-System der nächsten Generation, das frei von bestehenden Einschränkungen ist und Bendings musikalisch korrekt umsetzt, dabei aber kreativen Spielraum lässt und MPE-Funktionalität bietet. 

Mit Fluid Pitch lässt sich ein fließendes polyphones Pitch Bending realisieren, auf MPE-fähige Synthesizer zugreifen und einzelne Noten mikro-tunen was eine neue musikalische Kreativität wecken möchte.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick
Pitch Innovations Fluid Pitch (Quelle: YouTube)
Pitch Innovations Fluid Pitch (Quelle: YouTube)
  • Scale Locked Pitchbend System (SLPB)
  • Pitchbending kann innerhalb einer Skala und einer Tonart arbeiten,
  • Echtzeitzugriff auf verschiedene Bending-Bereiche
  • Beliebigen Bending-Bereich in Echtzeit ändern
  • MPE Upscale/Polyphonic Pitchbending
  • Akkorde innerhalb einer Skala harmonisch benden und MIDI-Keyboard auf MPE (MIDI Polyphonic Expression) aufrüsten.
  • Microtuning
  • Per Fluid Pitch ist jede Note um bis zu 100 Cent rauf oder runter stimmbar
System Anforderungen
  • Windows 10 (64-Bit)
  • OS X 10.9 und höher
Verfügbare Formate
  • AU
  • VST
  • VST3
Preis: 49 USD (Angebotspreis) / Kostenlose Testversion verfügbar
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Anbieters.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Pitch Innovations Fluid Pitch (Quelle: YouTube)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Roland stellt Juno-60 als Plug-in und Plug-out Synthesizer vor

Keyboard / News

NAMM 2021: Zur NAMM-Show präsentiert Roland mit Juno-60 ein weiteres Plug-in Instrument für die hauseigene Roland Cloud. Als Plug-out soll der Juno-60 auch mit dem Roland System-8 kompatibel arbeiten.

NAMM 2021: Roland stellt Juno-60 als Plug-in und Plug-out Synthesizer vor Artikelbild

Zur NAMM-Show präsentiert Roland mit Juno-60 ein weiteres Plug-in Instrument für die hauseigene Roland Cloud. Als Plug-out soll der Juno-60 auch mit dem Roland System-8 kompatibel arbeiten. Nachdem Roland deren Cloud in der vergangenen Zeit stetig erweitert hat und mit Zenology eine Basis für die Emulationen hauseigener Klassiker geschaffen hat, ergänzt Roland das Portfolio an legendären Synthesizern um den Juno-60, der als Software-Replik alle Features des Originals bietet, aber durch den Vorteil als Software-Variante weitere zusätzliche Features bietet. So bietet der virtuelle Juno-60 ein zusätzliches Modell eines Hochpassfilters (aus dem Juno-106 mit ergänzendem Bass Boost), wie die Einstellmöglichkeit des Synthesizer-Alters, um weitere Klangcharaktere zu erhalten. Darüber hinaus wurde die Effektsektion um ein Reverb, Delay und weitere Effekte erweitert. Zudem lässt sich der Juno-60 als Plug-out im digitalen System-8 Synthesizer von Roland betreiben. Preise und weitere Infos Preislich wird die Emulation des Juno-60 im Rahmen der anderen Plug-ins liegen, Abonnenten der Roland Cloud erhalten den Synthesizer im Rahmen der Subscription. Diejenigen, die den Synth besitzen möchten, müssen höchstwahrscheinlich mit einem Preis von 149 USD

Noises von AudioThing und Hainbach ist ein kreatives Noise-Instrument

Keyboard / News

AudioThing Noises lässt euch mit Sounds aus dem Klanglabor von Hainbach experimentieren. Aber auch eure eigenen Aufnahmen lädt das Plug-in.

Noises von AudioThing und Hainbach ist ein kreatives Noise-Instrument Artikelbild

Noises ist der neuste Streich von dem Plug-in-Entwickler AudioThing und dem Soundtüftler und Musiker Hainbach. Aus dieser Kooperation sind ja schon einige interessante Produkte entstanden, auch Noises wird bestimmt einige Fans finden. Diesmal geht es eben um Noise, was in diesem Fall allerdings nicht als „Lärm“, sondern vielmehr als „Geräusch“ zu verstehen ist. Und Geräusche sind hier einige dabei und stammen aus dem ständig wachsenden Klanglabor des Soundforschers und Musikers.

Pulsar Modular P914 - Moogs berühmte Fixed Filterbank als Plug-in für Mac und PC

Keyboard / News

Pulsar Modular P914 ist eine authentische Emulation der legendären Moog Modular Fixed Filter Bank, erweitert um praktische Funktionen als Plug-in für Mac & PC.

Pulsar Modular P914 - Moogs berühmte Fixed Filterbank als Plug-in für Mac und PC Artikelbild

Pulsar Modular P914 ist eine authentische Emulation der legendären Moog Modular Fixed Filter Bank, erweitert um praktische Funktionen als Plug-in für Mac & PC. Der Moog Modular gilt als eine Legende im Bereich der analogen Synthesizer, für die man ein Vermögen hinlegen muss. Nachdem Behringer den berühmten Synth geklont hat, wurde sie erschwinglich. In beiden Ausführungen der Hardware ist auch die begehrte 'Fixed Filterbank' integriert, die es nun von Pulsar Modular auch als Software-Emulation für den Rechner gibt. Pulsar Modular P914 ist eine authentische Emulation der legendären Moog 914 Fixed Filter Bank und bietet zwölf aktive Bandpassfilter im Bereich von 125 Hz bis 5,6 Hz, welche nicht über eine klassische Verstärkungsoption verfügen, sondern jeweils einen Attenuator bieten um den Anteil jedes Bandes genau hinzufügen und entfernen zu können. Zusätzlich bietet das Plug-in einen Tiefpass- und einen Hochpassfilter, der weitere Filteroptionen bietet. Die Plugin-Version bietet auch die Möglichkeit, den Ausgang jeder Zelle entweder auf den linken oder rechten Kanal zu leiten, was die klassische feste Filterbank flexibler macht. Auch lassen sich mit dem P914 Presets speichern, um bestimmte Settings immer wieder abrufen zu können.  In der aktuellen Version 1.5 gibt es auch eine neue Morphing-Funktion, mit der man per Slider von einem Preset zum anderen morphen kann. Das Ganze lässt sich per DAW auch automatisieren, dazu stehen insgesamt 14 Parameter zur Verfügung. Preis und Verfügbarkeit Pulsar Modular P914 ist ab sofort 204 € erhältlich und läuft als VST3-, AU- und AAX-Plugin auf macOS und Windows. Zum Ausprobieren steht eine voll funktionsfähige 20-Tage-Testversion

Arturia Pigments 3 - Der Plug-In Synthesizer geht in die dritte Generation!

Keyboard / News

Arturia veröffentlicht mit Pigments 3 eine überarbeitete und aufgebohrte Version des Plug-In Synthesizers Pigment 2, der nun zusätzliche Wavetables und Module aus der aktuellen V-Collection 8 in sich vereint.

Arturia Pigments 3 - Der Plug-In Synthesizer geht in die dritte Generation! Artikelbild

Arturia veröffentlicht mit Pigments 3 eine überarbeitete und aufgebohrte Version des Plug-In Synthesizers Pigment 2, der nun zusätzliche Wavetables und Module aus der aktuellen V-Collection 8 in sich vereint. Bereits Anfang 2020 hat Arturia der ein Jahr zuvor vorgestellten Pigments Software mitPigments 2 ein großes Update mit einigen Neuerungen und Verbesserungen spendiert. Dazu gehörten eine neu Sample-Engine, neue Effekte und Filter, weitere Presets und Verbesserungen wie MPE-Unterstützung, ein erweiterter Sequencer und eine Undo-Funktion. In 2021 stellen Arturia nun die dritte Version ihres Software-Synthesizers vor, den sie selbst als revolutionär bezeichnen, wobei bereits die Pigments Vorgängerversion gerade im Bereich des Sounddesigns nicht ohne Grund sehr beliebt ist. Enorme Möglichkeiten im Bereich der Klangsynthese garantieren wirklich coole Ergebnisse, noch unterstrichen durch den integrierten Zufallsgenerator.  Pigments 3 setzt in puncto Ausstattung noch einen oben drauf und bietet viele Module eigens entwickelten Emulationen berühmter Synthesizer, darunter das Filter des Jup-8 V4, der BL-20 Flanger und der Chorus-Effekt des JUN-6 die allesamt aus derV-Collection 8 stammen. Neu hinzugefügte Effekte sind ein Pitch Delay sowie ein Multibandkompressor. Im Bereich der Klangerzeugung glänzt Pigments 3 nun mit einer neuen Harmonic Engine mit additiver Synthese, die mit bis zu 512 Partials, einem morphbaren Dual Formant Filter weitere Möglichkeiten im Bereich des Sounddesigns bieten. Ein Suboszillator sowie bis zu zwei weitere Ebenen mit Rauschgeneratoren resultieren aus einer dritten Utility Engine. 164 Wavetables eine neue Ramp-Wellenform und ein erweitertes Filterrouting zeigen sich im neuen Synthesizer, der in der Version 3 ein beachtliches Update erhält. Obendrein erhält man ein verbessertes Tutorial feature und einen überarbeiteten Preset Store. Preis und Verfügbarkeit Für kurze Zeit gibt es Pigments 3 für 99 € anstatt 199 €. Für Besitzer von Pigments 2 ist das Update kostenlos.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)