ANZEIGE

Novation und Mixtape Madness präsentieren “Behind the Hits”

Die britischen Hip-Hop-Tastemaker Mixtape Madness haben in Kooperation mit Novation wöchentlich erscheinende Folgen der Miniserie „Behind The Hits“ produziert, welche die nächste Generation von Produzenten inspirieren und ausbilden soll.

Die Serie wird auf dem YouTube-Kanal von Mixtape Madness gehostet und lädt die Produzenten hinter einigen der größten Tracks im britischen Rap, Grime und Drill ein, ihre Methoden zum Musikmachen zu diskutieren. Die Serie featured Carns Hill, Gotcha, Jester, X10, Mazza und einen geheimen Gast, der am Ende der Serie enthüllt wird. Mit einem YouTube-Publikum von über 1,5 Millionen Abonnenten können Musikfans und Produzenten gleichermaßen jede neue Folge einschalten, die wöchentlich um 17:00 Uhr unserer Zeit erscheint.
Mixtape Madness hat „Behind The Hits“ in Partnerschaft mit Novation kuratiert, um die Veröffentlichung der Sample-basierten Groovebox Circuit Rhythm
Novation und Mixtape Madness präsentieren "Behind the Hits" (Foto: Novation)
Novation und Mixtape Madness präsentieren “Behind the Hits” (Foto: Novation)
zu feiern, die sich auf die wachsende Community globaler Beatmaker konzentriert.
Die Sampler/Sequenzer Groovebox Circuit Rhythm von Novation.
Die Sampler/Sequenzer Groovebox Circuit Rhythm von Novation.
„Behind The Hits“ gräbt sich tief in die Produktionsmethoden der bekanntesten Produzenten Großbritanniens ein, kreiert einen Sound, der von Rappern und Produzenten auf der ganzen Welt übernommen wurde, und gibt aufstrebenden Musikschaffenden wertvolle Ratschläge. Zusätzlich zur Serie werden die vorgestellten Produzenten auch Circuit Rhythm verwenden, um ein exklusives Mixtape Madness-Soundpaket für Novation zu erstellen und zu kuratieren.
Den Beginn der Serie bestreitet der in Brixton ansässige Produzent Carns Hill. Carns Hill gilt seit langem als Pionier des britischen Drill-Sounds und klettert in der britischen Rap-Bewegung stetig nach oben. Dieser Produzent arbeitet mit Größen wie Skepta, Krept und Konan, Section Boyz, Blade Brown und 67 zusammen und gilt als einer der angesagtesten im Spiel.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mazza aus East London folgt Carns Hill in der Serienaufstellung. Mazza arbeitet mit Künstlern wie AJ ​​Tracey und Giggs zusammen und ist ein gefragter Doppel-Platin-Produzent, der in der Szene große Wellen schlägt.
In der dritten Folge der Serie wird Gotcha einen Meisterkurs über seine Produktionsmethoden geben. Das Finesse Forever-Mitglied und Platinproduzent stand hinter Drills erster offizieller britischer Nummer 1, „Body“, und zwei weiteren britischen Top-Ten-Einträgen – „Gun Lean“ und „Keisha & Becky“. Er ist dafür verantwortlich, Drill auf die nächste Stufe zu heben und es zu einer festen Größe in den britischen Mainstream-Charts zu machen. Er hat mit dem US-Rapper Jack Harlow zusammengearbeitet, um einen Remix zu produzieren, und außerhalb Großbritanniens hat Gotcha Credits für Australiens OneFour und New Yorks 22gz.
Nach Gotcha nimmt Jester den nächsten Platz in der „Behind The Hits“-Reihe ein und erzählt von seiner Arbeit. Jester hat mit 410, TPL, CGM und Fumez The Engineer zusammengearbeitet. Neben der Zusammenarbeit mit ArrDee hat Jester an Hits wie OFBs „Farm All Stars“, „6am in Brighton“, „Plugged in Freestyle“, mit Fumez The Engineer gearbeitet und ArrDees „Daily Duppy“ mitproduziert.
Der vorletzte Produzent in der Serie wird X10 sein, der sich einen Ruf als vielseitiger One-to-Watch-Produzent erarbeitet hat. Noch in den Anfängen dieser Karriere bewegt sich X10 leicht zwischen Drill, Trap, Rap und R&B und hat bereits mit großen Namen aus der britischen Drill- und Rap-Szene zusammengearbeitet, darunter Digga D, Unknown T, M1llionz, DigDat, V9, M24 und viele mehr.
Im Serienfinale wird „Behind The Hits“ von einem Special Guest begleitet, der sicherlich viele aufstrebende Produzenten begeistern wird, und neben dieser Ankündigung wird ein exklusives Mixtape Madness-Soundpaket veröffentlicht, das Beatmakern neue Samples und Sounds zum Erstellen ihrer eigenen Beats bietet.
Hot or Not
?
Novation und Mixtape Madness präsentieren "Behind the Hits" (Foto: Novation)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Korg KingKorg NEO Sound Demo (no talking)
  • Yamaha SeqTrak Sound Demo (no talking)
  • Yamaha Genos 2 Sound Demo (no talking)