Anzeige
ANZEIGE

5 Künstler, die ihre Karriere als Radio-DJ starteten

Sly Stone

Sylvester Stewart, genannt „Sly Stone“, stammt aus der US-Stadt Denton (Texas) und begann seine Karriere in den frühen 60er Jahren als Radio-DJ bei KSOL, einem Soul-Sender in San Francisco. Im Jahr 1967 gründete er die Band „Sly & the Family Stone” und bereits im Folgejahr gelang der Formation mit ihrem zweiten Album „Dance to the Music“ der internationale Durchbruch. Zahlreiche weitere Hits, sowie ein Auftritt beim legendären Woodstock-Festival folgten. Sly Stone gilt heute als lebende Musiklegende und großer Pionier des Soul, Funk und RnB.

Dr. Dre (Bild: UMG)
Dr. Dre (Bild: UMG)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rufus Thomas

Der Blues- und Soulsänger und Entertainer aus dem US-Bundesstaat Mississippi arbeitete in den 1940er Jahren zunächst als Discjockey beim Sender WDIA in der Stadt Memphis. Bereits im Jahr 1953 landete er mit der Rhythm & Blues Single „Bear Cat“ seinen ersten nationalen Hit. In der Folgezeit wechselte er zu dem heute legendären Soul-Label Stax und veröffentlichte dort zahlreiche RnB/Soul-Hits wie „Do the funky chicken“, „(Do the) push and pull“ und „The Breakdown“. Seine Markenzeichen waren unter anderem seine Comedy-artigen Entertainer-Qualitäten sowie seine ausgefallenen Bühnenkostüme.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Dre

Andre Romelle Young alias „Dr. Dre“ aus der US-Stadt Los Angeles (Kalifornien) begann seine Musikkarriere als Mixer bei der ersten reinen Hip-Hop-Station KDAY in Los Angeles sowie als DJ in Comptons Clubs wie „Eve After Dark“ und „Dooto’s“. Aus seiner DJ-Crew namens „Wreckin Cru“ wurde die Rap-Gruppe „World Class Wreckin Cru“, mit denen er als Rapper und DJ ab 1984 zahlreiche erfolgreiche Singles und Alben veröffentlichte.
Dre formierte 1987 aus Teilen der Wreckin Cru die Gruppe „N.W.A.“ und war fortan hauptsächlich als Musikproduzent tätig. Ihr 1988er Album „Straight outta Compton“ war der internationale Durchbruch für Andre Young und die Grundlage für seinen heutigen Superstar-Status sowie sein Kopfhörer-Imperium. Nachstehend Dr. Dre bei einem TV-Auftritt mit seiner damaligen Band World Class Wreckin Cru im Jahre 1984.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ludacris

Christopher Brian „Chris” Bridges alias „Ludacris“ stammt aus der Stadt Champaign im US-Bundesstaat Illinois und begann seine professionelle Rapper-Laufbahn Mitte der 90er als Radio-DJ beim Sender Hot 97.5 in Atlanta. Außerdem war er als DJ des damals populären Freaknik-Festivals aktiv. Sein Durchbruch gelang ihm mit seinem Major Debüt-Album „Back for the First Time” im Jahr 2000. Es folgten Hits wie “One Minute Man”, Move Bitch” und “Stand up”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wolfman Jack

Robert Weston alias „Wolfman Jack“ war ein Musiker, Entertainer, Schauspieler und Discjockey aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn. Er begann seine Laufbahn als Radio-DJ beim Sender WYOU in Newport News (US-Bundesstaat Virginia). Inspiriert vom Blues-Musiker „Howlin Wolf“ entwickelte er seine Entertainer-Kunstfigur Wolfman Jack und arbeitete dabei u.a. häufig mit entsprechenden Soundeffekten. Das kam bei den Zuhörern gut an und Robert Weston wurde schnell zu einer festen Größe in der US-Radiolandschaft.
Seine Popularität führte auch dazu, dass er in den siebziger Jahren ins Musikerfach wechselte und mehrere erfolgreiche Rock- und Blues-Alben veröffentlichte. Auch die filmschaffende Zunft wurde auf Wolfman Jack aufmerksam. Und so heuerte Regisseur George Lukas ihn 1973 für seinen Kultfilm „American Graffiti“ an. Bis zu seinem Tod im Jahre 1995 war Wolfman Jack in den USA ein gefragter Entertainer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das könnte dich auch interessieren:

Die besten DJ-Controller für VirtualDJ / VDJ DJ-Software mit Musik-Streaming Die besten DJ-Controller für Serato DJ Pro und Lite 8 goldene Regeln für den Umgang mit Vinyl-Schallplatten Die besten DJ-Apps für iPhone und iPad im Test Die besten DJ-Controller für iOS und Android DJ-Kultur, die Geschichte des DJings Testmarathon DJ-Turntables Was macht ein gutes DJ-Mixtape aus? Kaufberater DVS-Mixer: Die besten DJ-Mixer mit DVS-Interface Testmarathon Gigbags, Gadgets und DJ-Zubehör Testmarathon-DJ-Controller

Hot or Not
?
Dr. Dre (Bild: UMG)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von DJ Rick Ski

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Blast-Radio: Streaming Hardware und Plattform für den Live Gig oder das DJ-Set
DJ / News

Blastradio: Social Plattform für Live-Streams und -Podcasts mit passender Hardware für unkompliziertes Streaming, inklusive Höreranzeige in Echtzeit. Der virtuelle Straßenmusiker in der globalen Fussgängerzone.

Blast-Radio: Streaming Hardware und Plattform für den Live Gig oder das DJ-Set Artikelbild

DJ-Stream-Sets sind das Ding seit dem Lockdown im März 2020. Aber je länger er dauert, umso uninteressanter werden für viele die immer gleichen Videos. Die neue Audio-Community Blast-Radio glaubt, dass wir nicht ständig visuell abgelenkt werden, sondern einfach nur Musik hören wollen, während wir bügeln, joggen oder etwas anderes machen, was unsere Aufmerksamkeit erfordert. Der große Hype um die neue Social-Talk-Community Clubhouse scheint diesen Trend zu bestätigen.  Natürlich gibt es jede Menge Musik auf Soundcloud, Mixcloud, YouTube und stets verfügbar: das alles kann man in 100 Leben nicht durchhören, also macht man das heute, oder morgen, oder nie. Blast will es anders angehen. Die Audio-Social Media-Community startet im Frühjahr 2021 und will Künstler und ihr Publikum enger zusammenführen. Follower werden benachrichtigt, wenn Musiker, DJs und Podcaster live gehen und haben dann 24 Stunden Zeit, die Sendung zu hören, bevor sie für immer verschwindet ...

7 nützliche Tipps zum Ankurbeln der DJ Karriere
Feature

Schrumpfende Location-Anzahl versus wachsende Meute an auflege-hungrigen DJs. Damit ihr nicht auf der Strecke bleibt, anbei ein paar Tipps, wie ihr euch als DJ ins Gespräch bringt.

7 nützliche Tipps zum Ankurbeln der DJ Karriere Artikelbild

Als DJ Karriere machen: Nie war es so leicht und gleichzeitig so schwer, ein erfolgreicher DJ zu sein. Vor zwanzig Jahren sprossen die Clubs nur so aus dem Boden, die dazu mindestens dreimal wöchentlich öffneten. Dies konnte die damals vergleichsweise geringe Anzahl an DJs kaum deckeln. Die Auslese erfolgte ganz natürlich. Denn als DJ brauchte man jede Menge Kohle für die Vinyl-Platten, dazu Ausdauer und Talent zum autodidaktischen Lernen der Skills (zum DJing Video-Workshop Staffel 1).

Playlist sahring: Darum sollten DJs ihre Playlisten teilen
DJ / Feature

Sollten DJs ihre Playlisten geheim halten oder öffentlich teilen? Bonedo-Autor Mijk van Dijk erklärt, warum es gerade jetzt wichtig ist, dass wir unsere Lieblingstracks featuren.

Playlist sahring: Darum sollten DJs ihre Playlisten teilen Artikelbild

DJ-Charts und Playlisten waren schon immer eine wichtige Kommunikationsform der House- und Technoszene. Inspiration ohne Sprachbarriere, heute wichtiger als je zuvor. Bonedo-Autor Mijk van Dijk erklärt, warum es gerade jetzt wichtig ist, dass wir Playlisten teilen und unsere Lieblingstracks featuren wie Hölle.

Praxistipps für die Kabelorganisation als DJ und Performer
Workshop

Kabelsalat auf dem Arbeitsplatz und in der Kabelkiste? Diese Praxistipps machen euch das Leben als DJ und Musiker leichter.

Praxistipps für die Kabelorganisation als DJ und Performer Artikelbild

Ob DJ, Producer, Musiker oder Live Performer: DJ Kabel sind für  - Ableton Link, Wi-Fi und Bluetooth hin oder her -  nach wie vor der Hauptübertragungsweg von Strom. Und leider sind die vielen Strippen – außer wenn sie in einem Modularsystem stecken, wo sie tatsächlich ziemlich sexy aussehen – eine eher nervige Angelegenheit. 

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)