Anzeige
ANZEIGE

NAMM 2021: Peter Erskine bekommt seine zweite Tama Signature Snare

Nachdem Tama die Jazz-Legende Peter Erskine bereits 2018 mit einem 10″x6″ Signature-Modell beglückt hat, folgt jetzt eine Holz-Snaredrum in regulärer Größe und mit einer konstruktiven Besonderheit: die 14″x4,5″ Peter Erskine Jazz Snare.

PE1445 Peter Erskine Jazz Snare (Bild zur Verfügung gestellt von Tama Drums)
PE1445 Peter Erskine Jazz Snare (Bild zur Verfügung gestellt von Tama Drums)


Ziel der Tama-Entwickler war es offensichtlich, zusammen mit Endorser Peter Erskine (Weather Report, Steps Ahead) eine lupenreine Jazz-Snare zu kreieren – so wie es auch zahlreiche Snares gibt, die ganz spezifisch auf Rockdrummer zugeschnitten sind. Zu erwarten ist also ein filigranes, sensibel ansprechendes Instrument, das sich in akustischer Umgebung pudelwohl fühlen dürfte.
Der Kessel der PE1445 Peter Erskine Jazz Snare ist mit acht klassischen Tube Lugs bestückt und besteht aus vier Lagen Fichte und zwei Innenlagen Ahorn bei einer Wandstärke von sechs Millimetern. Als Besonderheit ist ein Verstärkungsring aus derselben Holzkombination nur am oberen Ende des Kessels eingeleimt, was der Trommel gegenüber einer “Straight Shell”-Snare einen etwas fokussierteren Sound bescheren soll.
Bei den Spannreifen handelt es sich um die nach innen geflanschten 2,3 mm Sound Arc Hoops, die Abhebung ist das beliebte und exzellent konstruierte “Linear Drive”-Modell. Auf der Unterseite raschelt ein Super Sensitive Hi-Carbon Snareteppich mit 20 Spiralen, die Felle stammen aus dem Hause Remo. Ein Sticker im Inneren der Trommel trägt die Signatur des Meisters und weist auf die Fertigung im japanischen Stammwerk hin.
Weitere Infos unter www.tama.com

Hot or Not
?
PE1445 Peter Erskine Jazz Snare (Bild zur Verfügung gestellt von Tama Drums)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test
Drums / Test

Jazzdrummer-Legende Peter Erskine wurden schon so einige Trommeln auf den Leib geschneidert. Jetzt hat Tama die Peter Erskine Signature Jazz Snare 14“ x 4,5“ vorgestellt. Ob sie swingt, lest ihr im Test.

Tama Peter Erskine 14“ x 4,5“ Jazz Snare Test Artikelbild

Er war Teil der legendären Jazzrockband Weather Report, hat mit dem Who-is-who der internationalen Jazzszene gespielt und auf hunderten Produktionen als Schlagzeuger mitgewirkt. Die Rede ist von Peter Erskine, der immer noch zu den meistbeschäftigten Drummern zählt. Sein Sound ist sehr aufgeräumt und warm, speziell die präzisen Snaredrumsounds sprechen für sich. Es ist also kaum verwunderlich, dass sein Instrumentarium diese Eigenschaften widerspiegelt.

NAMM 2021: Meinl erweitert seine Palette an Pickup Cajons
Drums / News

NAMM 2021: Der fränkische Hersteller Meinl bietet innerhalb seines Percussion-Programms eine Vielzahl an Cajons an, zu denen jetzt einige Varianten mit eingebauten Pickups dazustoßen. Außerdem neu: Speaker Cajon, Stomp Box Sets und FX20 Effects Pedal.

NAMM 2021: Meinl erweitert seine Palette an Pickup Cajons Artikelbild

Die Firma Meinl ist stetig darum bemüht, die Idee des Cajons weiterzuentwickeln und stellt jetzt einige interessante Neuheiten vor. Neu im Pickup Cajon Programm sind die Pickup Woodcraft Series und Pickup Snarecraft Series Cajons. Bei der Woodcraft Serie sorgen speziell gewickelte Stahlsaiten für den Snareeffekt, bei der Snarecraft Serie sind es intern fixierte Snarespiralen. Beide Modelle sind aus 100% Baltischer Birke gefertigt und verfügen über drei Piezo Pickups zur Abnahme der Instrumente sowie einen Lautstärke- und einen Klangregler. Zum Anschluss an einen Verstärker oder eine PA ist eine Klinkenbuchse vorhanden. Die Professional Pickup Cajon Snare ist ein kompaktes Cajon, das mit den beiliegenden Brushes wie eine normale Snaredrum gespielt werden kann. Die Größe ermöglicht die Platzierung auf jedem herkömmlichen Snareständer. Die Dual Snares im Inneren des Instrumentes können per Throw-Off aktiviert bzw. deaktiviert werden und ein Piezo-Pickup mit Bass- und Snare-Regler eröffnet die Möglichkeit, den Sound per Klinkenbuchse über einen Amp oder eine PA zu verstärken. Dass man auch fast geräuschlos Cajon spielen bzw. üben kann, beweist das Digital Cajon. Während die Abmessungen einem herkömmlichen Cajon entsprechen, ist die Vorderseite dieses Instrumentes mit vier Triggerflächen bestückt, mit denen zehn vorprogrammierte Kits gespielt werden können. Jedes Kit bietet vier verschiedene Sounds, darunter auch Bongos, Rock Drums, Cymbals und Tambourines. Die Kits können mit dem mitgelieferten Fußschalter oder per Tastendruck auf der Oberseite des Cajons umgeschaltet werden. Zum Anschluss an eine Musikanlage sind Stereo- und Monoausgänge vorhanden, und auch ein Kopfhöreranschluss ist an Bord. Das Speaker Cajon kombiniert ein echtes Snare-Cajon aus 100% Baltischer Birke mit einem Speakersystem, bestehend aus zwei 4,5" 20-Watt-Aktivlautsprechern, die in die Seitenteile des Gehäuses integriert sind. Die Lautsprecher können per Bluetooth Musik vom Smartphone wiedergeben, um direkt zu den Lieblings-Play-Alongs trommeln zu können. Alternativ ist auch eine Verbindung über Aux In, TF Card Slot oder USB Port möglich. Die Gemeinsamkeiten der "Stomp Box"- und "Digital Stomp Box"-Sets bestehen im Bassbox/Snarebox-Pedal mit einem speziellen Schaumgummi-Beater sowie der schwarzen Stomp Box Mount aus Baltischer Birke. Die Stomp Box an sich bringt in der regulären Version den authentischen Sound zu Gehör, der per Klinkenausgang verstärkt wird, während die Digital Stomp Box über fünf verschiedene interne Sounds verfügt und zudem die Möglichkeit bietet, per USB-Verbindung einen eigenen Sound ins Gerät zu laden. Beide Boxen besitzen auch einen Eingang zum "Durchschleifen" anderer Instrumentensignale. Das FX20 Effects Pedal geht gegenüber der Digital Stomp Box noch einen Schritt weiter, indem es zehn per Footswitch umschaltbare Sounds beinhaltet, die über ein großes und angenehm spielbares Pedal ausgelöst werden. Zusätzlich können zehn weitere beliebige Sounds über eine SD Card ins Gerät geladen werden. Weitere Infos über www.meinlpercussion.com

Pearl Drums stellt die Duoluxe Chrome / Brass Snares vor, auch Matt Halpern bekommt ein neues Signature-Modell
Drums / News

Mit den zwei neuen Duoluxe Snares, die Pearl dieses Jahr zum 75. Firmengeburtstag veröffentlicht, vollzieht der japanische Hersteller eine Rückschau auf ein anderes legendäres Snaremodell aus den 1970er Jahren mit Messingkessel, die Jupiter Chrome over Brass Snares.

Pearl Drums stellt die Duoluxe Chrome / Brass Snares vor, auch Matt Halpern bekommt ein neues Signature-Modell Artikelbild

Mit den zwei neuen Duoluxe Snares, die Pearl dieses Jahr zum 75. Firmengeburtstag veröffentlicht, vollzieht der japanische Hersteller eine Rückschau auf ein anderes legendäres Snaremodell  aus den 1970er Jahren mit Messingkessel, die Jupiter Chrome over Brass Snares. Diese gab es sowohl mit Parallelabhebung als auch mit einfachem Strainer. Letzteres Modell in der 14“ x 5“ Variante hat u.a. Stewart Copeland auf den ersten The Police Aufnahmen gespielt.

NAMM 2021: Paiste feiert Relaunch vieler Klassiker aus der Signature-Serie
Drums / News

NAMM 2021: Nachdem Paiste 2019 zum 30-jährigen Jubiläum der Signature-Serie viele neue Modelle vorstellte, folgt nun die Wiedereinführung einiger Becken, die seit Jahren nicht mehr erhältlich sind. Neben dem 22" Mellow Ride handelt es sich hierbei um Cymbals aus der Power bzw. Heavy-Abteilung.

NAMM 2021: Paiste feiert Relaunch vieler Klassiker aus der Signature-Serie Artikelbild

1989 stellte Paiste seine Signature-Serie vor, und die Erfolgsgeschichte dieser Serie hält bis heute an. Im Laufe der Jahrzehnte kamen immer wieder neue Modelle hinzu und alte mussten weichen. Nun holt der Schweizer Hersteller einige interessante Modelle, vorwiegend aus der schwereren Abteilung, zurück ins Programm. Die 19" und 20" Power Crashes sorgen für brachiale Akzente mit dem typisch hellen Klangcharakter, und mit den 20" und 22" Power Rides sollte es ebenfalls ein Leichtes sein, sich in lauterer Umgebung mit kristallklarem Ping und kräftigem Bellsound durchzusetzen. Komplettiert wird die Power-Riege durch die 14" und 15" Power Hi-Hats, die ebenfalls nichts für Leisetreter sind. Nicht ganz so schwer wie die Power-Modelle fällt die 14" Heavy Hi-Hat aus. Natürlich ist auch dieses Modell in der Rockmusik zu Hause, lässt sich aber auch hervorragend einsetzen, wenn es nicht ganz so laut zur Sache geht, aber dennoch ein heller, prägnanter Hi-Hat-Sound gefragt ist. Ein Leichtgewicht ist zwar auch das 22" Mellow Ride nicht gerade, aber wie bei den beliebten Signature Mellow Crashes handelt es sich hier um ein äußerst musikalisches, universell einsetzbares Becken mit einer perfekten Mischung aus Ping und Wash handelt Weitere Infos über www.paiste.com

Bonedo YouTube
  • Tama | Starclassic Maple | 14" x 6,5" Snare | Sound Demo (no talking)
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)