Anzeige

NAMM 2018: Yamaha PSR-S 775 und PSR-S 975 vorgestellt

Mit den neuen PSR-S775 und PSR-S975 stellt Yamaha offensichtlich Nachfolger der bekannten Modelle PSR-S770 und PSR-S970 vor.

Yamaha PSR-S 775 [oben] und PSR-S 975 [unten] (Bild: zur Verfügung gestellt von Yamaha)
Yamaha PSR-S 775 [oben] und PSR-S 975 [unten] (Bild: zur Verfügung gestellt von Yamaha)
Laut Herstellerangaben bieten sie eine bessere Ausstattung und mehr Platz für Erweiterungen als die aktuellen Modelle PSR-S770 und PSR-S970. Die beiden neuen Modelle sind mit einer Vielzahl an Funktionen, nebst Audiowiedergabefunktionen und einem Mic / Guitar Eingang ausgestattet, dass ideal für den Live-Einsatz auf der Bühne, im Studio oder zu Hause sein soll. Darüber hinaus bietet das PSR-S975 eine grafische Benutzeroberfläche für Yamahas Virtual Circuitry Modeling (VCM) Effekte sowie die Vocal Harmony Funktion.
Yamaha PSR-S 775 und PSR-S 975 in Einzelsansicht.
Fotostrecke: 2 Bilder Yamaha PSR-S 775 (Bild: Yamaha)
Fotostrecke
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • 61 Tasten mit Anschlagsdynamik
  • 1460 Stimmen (PSR-S775) / 1625 Stimmen (PSR-S975)
  • Insgesamt 433 Styles (PSR-S775) / 523 Styles inkl. + Audiostyles (PSR-S975)
  • DJ-Styles, Live-Controller und Arpeggio-Funktion
  • Real Distortion und Real Reverb im PSR-S975 mit grafischer Benutzeroberfläche
  • Half-Bar-Fill-In und Mono-Legato-Funktion
  • Audio Recorder / Player mit erweiterter Funktion und MP3-Liedtexten
  • Großes Breitbild-Farbdisplay
  • Mikrofon- / Gitarreneingang, bei PSR-S975 zusätzlich Vocal Harmony 2 und Synth Vocoder
  • Erweiterte Expansionspeicher: 280 MB (PSR-S775) / 768 MB (PSR-S975)

Preise: 
Yamaha PSR-S775: 1.198 €
Yamaha PSR-S975: 2.079 €

Verfügbarkeit:
Beide Instrumente sind im Februar 2018 erhältlich

Weitere Infos dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Yamaha PSR-S 775 [oben] und PSR-S 975 [unten] (Bild: zur Verfügung gestellt von Yamaha)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Yamaha PSR-EW425 und PSR-E473: zwei neue Portable-Keyboards in der PSR-Serie

Keyboard / News

Yamaha erweitert mit PSR-EW425 und PSR-E473 die PSR-Serie um zwei neue Portable-Keyboards, die mit 76 und 61 Tasten die Eigenschaften der Vorgängerversionen noch übertrumpfen möchten.

Yamaha PSR-EW425 und PSR-E473: zwei neue Portable-Keyboards in der PSR-Serie Artikelbild

erweiterten Effekten und Styles aus aller Welt bieten PSR-EW425 und PSR-E473 erstmals auch Sounds in High-End-Qualität, ein Merkmal, das bisher nur mit den Top-Modellen erhältlich war. Dazu gehören neben anderen Leistungsmerkmalen beider Modelle unter anderem Sounds mit einer höheren Auflösung für authentischere akustische Klangergebnisse. Das PSR-E473 und auch das PSR-EW425 zählen zu den einzigen Modellen der PSR-E-Serie, die über zwei Kanäle für Insertion-Effekte

NAMM 2021: Yamaha CLP-725 - Neues Modell in der Yamaha Clavinova-Serie

Keyboard / News

NAMM 2021: Yamaha ergänzt die 700er Clavinova-Digitalpiano-Serie um das Modell CLP-725, welches eine Reihe interessanter Features zu bieten hat.

NAMM 2021: Yamaha CLP-725 - Neues Modell in der Yamaha Clavinova-Serie Artikelbild

Yamaha ergänzt die 700er Clavinova-Digitalpiano-Serie um das Modell CLP-725, welches eine Reihe interessanter Features zu bieten hat. Mit der Einführung des CLP-725 schafft Yamaha eine Ergänzung der erfolgreichen Clavinova Digitalpiano-Serie CLP-700 Serie auf dem Markt. Als Teil der Clavinova Piano-Serie bietet auch das CLP-725 Highlights wie den CFX-Flügel und Bösendorfer Imperial Samples, CFX binaural Sampling, GrandTouch-S™ Tastatur und Grand Expression Modeling. Äußerlich elegant gestaltet fügt es sich in die Reihe der weiteren CLP-700 Modelle ein. Sowohl mit dem Notenhalter in der einheitlichen Clavinova-Form, als auch mit dem neu gestalteten Bedienfeld

Yamaha PSR-E373 Test

Keyboard / Test

Yamaha präsentiert mit dem PSR-E373 den Nachfolger des bewährten PSR-E363, beides Einsteiger-Keyboards im unteren Preissegment. Wir haben untersucht wo die Unterschiede liegen.

Yamaha PSR-E373 Test Artikelbild

Yamaha stellt mit dem PSR-E373 den Nachfolger des bewährten Einsteiger-Keyboards PSR-E363 vor, das im Marktsegment der preiswerten Home-Keyboards um die 200 € einen neuen Standard setzen möchte. Vor allem wirbt man damit, den Klang deutlich verbessert zu haben. Ähnlich wie bei den größeren Modellen hat das Keyboard nun viele DSP-Effekte und sogar elf “Super-Articulation-Lite-Voices” an Bord, mit denen man die besonderen Spielweisen von Naturinstrumenten imitieren kann. Neben dem PSR-E373 mit 61 Tasten bietet Yamaha mit dem PSR-EW310 auch eine Version mit 76 Tasten, für die man etwa 100 € mehr investieren muss.

Yamaha PSR-F52: Portables Einsteiger-Keyboard zum günstigen Preis

Keyboard / News

Das Yamaha PSR-52 ist ein portables Keyboard, dass sich mit seiner Ausstattung primär in die Herzen von Einsteigern in die Materie elektronischer Keyboards mit Begleitautomatik schmeicheln möchte.

Yamaha PSR-F52: Portables Einsteiger-Keyboard zum günstigen Preis Artikelbild

Das Yamaha PSR-52 ist ein portables Keyboard, dass sich mit seiner Ausstattung primär in die Herzen von Einsteigern in die Materie elektronischer Keyboards mit Begleitautomatik schmeicheln möchte. Wer seine ersten musikalischen Erfahrungen eher spielerisch erfahren möchte, sollte sich das neue Yamaha PSR-F52 Portable Keyboard einmal näher ansehen. Ausgerüstet mit 144 Instrumentenklängen aller Genres und 158 selektierten Begleitrhythmen, die eine breite Palette unterschiedlichster Musikstilistiken abdecken, lässt sich das Yamaha PSR-F52 aufgrund seiner kompakten Abmessungen und des geringen Gewichts überall hin mitnehmen. Selbst unterwegs lässt sich das Instrument mittels sechs 'AA'-Batterien mobil über die verbaute Fünf-Oktaven Tastatur

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)