Anzeige

MXR M280 Vintage Bass Octave Mini Test

Fazit

Der MXR Vintage Bass Octave überzeugt mit wirklich erstklassigen Tracking-Eigenschaften und liefert fette analoge Oktaver-Sounds in bester Qualität! Mit dem abrufbaren Mid-Boost bekommen mächtige Suboktav-Sounds abermals mehr Punch und sind im Bandsound somit besser zu hören – ein wirklich willkommenes Feature mit hohem Praxiswert! Auch an der Verarbeitung des Pedals gibt es nichts zu meckern, und auch der Preis geht völlig in Ordnung. Ich kann den MXR Vintage Bass Octaver deshalb jedem Tieftöner, der ein super kompaktes Oktaver-Pedal mit analogen Vibes sucht, nur wärmstens ans Herz legen: volle Punktzahl!

Unser Fazit:

Sternbewertung 5,0 / 5

Pro

  • sehr kompakte Bauform
  • erstklassiges Tracking
  • warme analoge Oktaver-Sounds
  • zusätzlicher Mitten-Boost
  • super Verarbeitung

Contra

  • -/-
Artikelbild
MXR M280 Vintage Bass Octave Mini Test
Für 199,00€ bei
MXR_M280G1_Vintage_Bass_Octave_Mini_011_FIN
Erstaunlich, dass all dies auf dieser kleinen Oberfläche Platz findet!
Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: MXR
  • Modell: MXR M280 Vintage Bass Octave, analoges Oktaver-Pedal
  • Anschlüsse: Input, Output, Netz
  • Regler/Schalter: Bypass, Oct1, Oct2, Dry, Mid, Mid-Boost Trimpot im Gehäuse
  • EQ: +13dB @ 800Hz
  • Stromversorgung: 9 VDC, Netzteil
  • Sonstiges: True Bypass
  • Zubehör: Netzteil
  • Maße: ca. 90 x 40 x 55 mm
  • Gewicht: ca. 130g
  • Preis: 189,- Euro (Ladenpreis im Mai 2019)
Hot or Not
?
... werden wahlweise wunderbar klein oder bieten immer mehr Pedalen Platz.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Rainer Wind

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Markbass Mark Vintage Pre Test

Bass / Test

Wer seinen Basssound mit coolem Röhrenflair aufmotzen möchte, wird beim Markbass Mark Vintage Pre fündig. Die Klangpalette des kleinen Helferleins reicht von "wohlig warm" bis "brutal verzerrt"!

Markbass Mark Vintage Pre Test Artikelbild

Mit dem Little Mark Vintage ging Markbass nach eigenem Bekunden vor eingen Jahren in eine neue Ära über und präsentierte der Öffentlichkeit ein extrem flexibles Topteil mit zahlreichen neuen Features und einem aufgefrischten Look. Der Amp ist Teil der hochwertigen Gold-Serie und wird nur aus besten Komponenten gebaut, außerdem sorgt die Ausstattung mit einem Röhren-Preamp für Old-School-Sounds in erstklassiger Qualität. Da ist es kaum verwunderlich, dass der neue Alleskönner bei der Tieftöner-Gemeinde sehr gut ankam und für die italienische Ampschmiede schnell zum Megaseller wurde. Ein Jahr später kommt Markbass nun mit einem Röhren-Preamp-Pedal auf den Markt, welches auf dem erfolgreichen Little Mark Vintage basiert und sogar abermals um einige Zusatz-Features erweitert wurde, wie beispielsweise einer Drive-Sektion oder digitalen Ausgängen. Ob der Little Mark Vintage Pre das neue "Schweizer Taschenmesser" für Bassisten ist, wollen wir in diesem Test herausfinden.

One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation!

Bass / News

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann!

One Control Hooker’s Green Bass Machine 4K - Bass Overdrive / Distortion in zweiter Generation! Artikelbild

Die neue One Control Hooker's Green Bass Machine 4K bietet einen weiteren Dynamik-Bereich als ihr Vorgänger, mit dem das Gerät locker mit klassischen Röhren-Bassverstärkern mithalten kann! Das breite Spektrum an möglichen Overdrive- und Distortion-Sounds beinhaltet eine sehr musikalische Kompression. Das klare, nicht zu scharfe Attack und die dynamische Ansprache überzeugen auch beim schnellen Spiel mit dem Plektrum, und selbst Slapsounds kommen ausgezeichnet zur Geltung.

Harley Benton PJ-75 Vintage Test

Bass / Test

Wer eine Vorliebe für klassisch anmutende E-Bässe hat, wird beim Harley Benton PJ-75 Vintage fündig. Der Bass besitzt eine H-Saite, eine Splitcoil-Singlecoil-Ausstattung, und kostet gerade mal 200,- Euro!

Harley Benton PJ-75 Vintage Test Artikelbild

Wer eine Vorliebe für E-Bässe hat, die an Klassiker angelehnt sind, wird in der Vintage-Serie von Harley Benton fündig: Für den PJ-75 Vintage stand ganz klar der legendäre Precision-Bass von Leo Fender Pate, zur Erweiterung des Tonumfangs wurde der Bass mit einer tiefen H-Saite ausgestattet, und für mehr klangliche Flexibilität sorgt ein zusätzlicher Singlecoil-Tonabnehmer in der Stegposition. Und noch ein weiterer Faktor hebt den PJ-75 von seinem klassischen Vorbild ab: Unser Testkandidat kostet nicht einmal 200,- Euro und ist damit auch für Tieftöner mit knappem Budget äußerst erschwinglich. Dass der scharf kalkulierte Preis bei Produkten der Thomann-Hausmarke nicht zwangsläufig auf Kosten der Qualität geht, konnten wir ja bereits in zahlreichen anderen Harley-Benton-Tests nachweisen. Ob dieser Fakt auch auf den PJ-75 Vintage zutrifft, wollen wir in diesem Test herausfinden.

Darkglass Vintage Deluxe V3 Test

Test

Das Darkglass Vintage Deluxe V3 verspricht klassische Overdrive-Klänge, sowie Dynamik und organische Kompression von Röhren-Amps.

Darkglass Vintage Deluxe V3 Test Artikelbild

Wenn der Name Darkglass fällt, denkt man unweigerlich an messerscharfe moderne Overdrive-Sounds und NuMetal-Protagonisten wie Adam Nolly Getgood oder Jon Stockman. Die finnische Amp- und Effektschmiede hat allerdings auch etwas für Bassisten im Programm, die nicht ganz so heftig unterwegs sind und auf etwas mildere Sound stehen. Bereits im Jahre 2013 präsentierte die damals noch sehr junge Firma für diese Zielgruppe das Microtubes Vintage. Klassische Overdrive-Klänge sowie das dynamische Verhalten und die organische Kompression von Röhren-Amps sind die Kennzeichen des Pedals, das mittlerweile in den drei Ausführungen Vintage, Vintage Deluxe und Vintage Ultra erhältlich ist. In diesem Test knöpfen wir uns das Deluxe-Modell vor, das in der dritten Version (Darkglass Vintage Deluxe V3) mit einem überarbeiteten Equalizer ausgestattet wurde und damit noch etwas flexibler als das Vorgänger-Modell daherkommt.

Bonedo YouTube
  • Ibanez EHB1006MS-MGM - Sound Demo (no talking)
  • Spector NS Ethos 5 - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton JJ55OP - Sound Demo (no talking)