Anzeige

Musikmesse 2014: Palmer präsentiert ihr neues Vollröhren-Topteil Blutsturz

Auf der Musikmesse Frankfurt dieses Jahr kommt Palmer wieder mit einigen sehens- und hörenswerten Neuigkeiten daher. Eine davon ist der neue Eintaktverstärker Blutsturz.

Hierbei handelt es sich um ein Vollröhren-Topteil, welches mit einer KT120 Endröhre ganze 20 Watt leistet. Der Blutsturz ist bewusst auf eine Einkanal-Schaltung mit einem Gain-, Ton- sowie Volumeregler reduziert und bietet trotzdem Flexibilität und eine breite Palette an organischen Amp-Sounds. Über zwei Verstärkerstufen lassen sich Clean-, Crunch- oder auch Heavy Metal Sounds anwählen.   

Eine PDI09 macht die Direktabnahme auf der Bühne sowie im Studio möglich. Die integrierte Palmer Lautsprecher-Simulation soll für den optimalen Sound sorgen. Über einen Fußschalter lässt sich der Effekweg des Blutsturz aktivieren oder deaktivieren.

Als Blickfang werden in dem unübersehbaren “Bullauge”  Gain und Zerrgrad farbig angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.palmer-germany.com/mi/de.htm

Zurück zur Übersicht:

$(document).ready(function() { $(‘.musikmesseNaviLink’).each(function(index) { var id = $(this).attr(‘id’); var rel = $(this).attr(‘rel’); $.get(‘/?type=1249059875&tx_bonedo_ajax[action]=getArticleUrl&tx_bonedo_ajax[article]=’ + rel, function(data) { $(‘#’+id).attr(‘href’, data.url); }); }); })

$(document).ready(function() { $(‘.musikmesseNaviLink’).each(function(index) { var id = $(this).attr(‘id’); var rel = $(this).attr(‘rel’); $.get(‘/?type=1249059875&tx_bonedo_ajax[action]=getArticleUrl&tx_bonedo_ajax[article]=’ + rel, function(data) { $(‘#’+id).attr(‘href’, data.url); }); }); })

Hot or Not
?
PalmerBlutsturz_News Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Harmony H6 Vollröhren-Combos – Vintage Sound und moderne Features

Gitarre / News

Harmony H6 sind drei Vollröhren-Combos: H650, H620 und H605. Viel Vintage Sound, aber moderne Features. Klingt gut? Es gibt leider einen Haken.

Harmony H6 Vollröhren-Combos – Vintage Sound und moderne Features Artikelbild

Du liebst den Vintage-Sound und dessen Flair, bist aber nicht bereit, einen alten Amp entweder teuer zu erstehen oder restaurieren zu lassen? Warum dann nicht einfach einen neugebauten Verstärker mit modernen Features nehmen? Ist zwar nicht „the real deal“, aber auf den Aufnahmen hört das eh keiner, vor allem, wenn es so authentisch nach „Vintage“ klingt wie die Röhrencombos der Harmony H6 Serie.

Palmer PWT PB 60 Test

Gitarre / Test

Die Palmer PWT PB 60 Stromversorgung ist auf die Pedalbay 60 zugeschnitten, integriert sich dort nahezu unsichtbar, ist flexibel und bietet stabile Leistung.

Palmer PWT PB 60 Test Artikelbild

Mit der Palmer PWT PB 60 bietet die deutsche Marke eine passende Mehrfach-Stromversorgung für die Pedalbay 60 aus der eigenen Pedalbay-Pedalboard-Serie. Passend bedeutet in diesem Fall, dass man die Stromversorgung bequem anstatt einer Querstrebe im Board montieren kann.Wir hatten bereits die PWT PB 40

PRS Archon 50 – Combo und Topteil mit viel Gain

Gitarre / News

Nachdem es lange ruhig um die Archon-Serie war, gibt es gleich mehrere Versionen der PRS Verstärkerserie, als Combo oder Topteil mit passenden Boxen.

PRS Archon 50 – Combo und Topteil mit viel Gain Artikelbild

Zuletzt hatte PRS an der Archon Verstärkerserie vor etlichen Jahren geschraubt, genauer gesagt 2014. 8 Jahre später kommt der PRS Archon 50 mit einer ordentlichen Portion Extra-Gain, 50 Watt und verschiedenen Versionen, die (fast) alle Bedürfnisse abdecken müsste.

Hört ihr den Unterschied: Choruspedale - Vintage Analog oder Modern Digital?

Feature

Analog gleich warm und natürlich und digital unpersönlich und kalt? Unser Audio-Rätsel mit analogen und digitalen Chorus-Effekten klärt diese alte Streitfrage.

Hört ihr den Unterschied: Choruspedale - Vintage Analog oder Modern Digital? Artikelbild

Viele Gitarristen schwören auf ihre alten analogen Schätzchen, zu denen neben Verzerrerpedalen natürlich auch Modulationseffekte gehören, und dort in vorderster Front der Chorus. Während man ihm üblicherweise einen warmen und natürlichen Sound nachsagt, hängt den entsprechenden digitalen Gerätschaften häufig der Ruf an, kalt und unpersönlich zu klingen.

Bonedo YouTube
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)
  • Walrus Audio Eons (Five-State Fuzz) - Sound Demo (no talking)
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)