Anzeige

Meinl Ching Ring und Backbeat Tambourines Test

Fazit

Meinl hat mit dem Ching Ring und den beiden Backbeat Tambourines drei schöne „Sound-Auffrischer“ speziell für Schlagzeuger im Programm. Unkompliziert und vielseitig in der Anwendung, gut verarbeitet und dazu wirklich preiswert, kann man die Teile jedem Drummer empfehlen, der die eigene Sound-Palette erweitern möchte, ohne viel Geld auszugeben.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • einfache, Drumset-gerechte Anwendung
  • vielfältige Sound-Möglichkeiten
  • gute Verarbeitung
  • günstige Anschaffungspreise

Contra

  • Backbeat Tambourines dämpfen die Snare relativ stark
Artikelbild
Meinl Ching Ring und Backbeat Tambourines Test
Für 12,00€ bei
Bringen kreativen Spaß und kosten nicht die Welt - der Ching Ring und die Backbeat Tambourines von Meinl
Bringen kreativen Spaß und kosten nicht die Welt – der Ching Ring und die Backbeat Tambourines von Meinl
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Meinl
  • Bezeichnung: Ching Ring, Backbeat Tambourine 10“-12“ und 13“-14“
  • Herstellungsland: Thailand
  • PREISE (UVP):
  • Ching Ring: EUR 10,90
  • Backbeat Tambourine EUR 10“-12“: 10,90
  • Backbeat Tambourine EUR 13“-14“: 11,90
Hot or Not
?
Meinl_Backbeat_Tambourines_totale2 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Max Gebhardt

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Meinl HB50 Journey Series Bongos Test

Test

Meinls preisgünstige Journey Bongos gibt es dezent oder auch knallig bunt – und jetzt auch im bonedo-Test!

Meinl HB50 Journey Series Bongos Test Artikelbild

Sieben Farben stehen bei Meinls HB50 Journey Series Bongos zur Auswahl. Dank dem leicht recyclebaren ABS-Kunststoff der Kessel sollen sie besonders nachhaltig, haltbar und transportabel sein, und ihr moderater Preis von aktuell 85 Euro soll auch diejenigen ansprechen, die gerade mit dem Spielen anfangen oder dieses nur nebenbei beabsichtigen. Für diesen Test hat Meinl uns zwei Exemplare in den knalligen Farben „Red“ und „Seafoam Green“ geschickt.

Meinl 12“ und 14“ Jumbo Djembe Test

Test

Die Jumbo Djemben sind komplett aus wetterfestem Kunststoff gefertigt und mit einem stimmstabilen, mechanischen Spannsystem mit vorgespanntem Fell und Vierkantschrauben ausgestattet. Was die überaus farbenfrohen Allwettertrommeln auf dem Kessel haben, könnt ihr in diesem bonedo-Test herausfinden.

Meinl 12“ und 14“ Jumbo Djembe Test Artikelbild

Djemben gehören zu den bekanntesten und wohl auch beliebtesten Handtrommeln. Während sie traditionell aus einem massiven Stück Baumstamm geschlagen und zumeist mit Ziegenfellen bespannt werden, sind inzwischen auch viele neue Bauarten und Materialien auf dem Markt zu finden. So bestehen Meinls Anfang 2022 vorgestellte Jumbo Djemben beinahe komplett aus Kunststoff und werden mit Vierkantschrauben gespannt. Sie sind in den Größen 12“ und 14“ in jeweils fünf verschiedenen Designs erhältlich. Wir haben sie im Test gescheckt.

Meinl Foot Rattle Bendo, Kenen und Pangi Seeds Test

Test

Meinls Foot Rattles Kenen, Pangi und Bendo sind Groovetools für das Fußgelenk und Subjekte dieses Tests.

Meinl Foot Rattle Bendo, Kenen und Pangi Seeds Test Artikelbild

Wenn keine Hand mehr frei ist und trotzdem noch das i-Tüpfelchen im Groove fehlt, könnten Meinls Foot Rattles die Lösung sein. Bendo, Kenen und Pangi heißen die drei Neuvorstellungen aus dem Hause Meinl Percussion. Sie werden mit Klett am Fußknöchel befestigt und erzeugen mit ihren unterschiedlichen Klangkörpern interessante Sounds beim Auftreten. Wir haben die schmucken Groovetools für euch umgeschnallt und kräftig die Beine geschwungen.

Meinl Artist Concept Benny Greb Crasher Hats 6“, Matt Garstka Temporal Stacks I und II, Dual Trash China 18“ Test   

Test

Benny Greb 6&ldquo; Crasher Hats Im Modelljahr 2022 bietet die Firma Meinl den Fans von Effektbecken und Stacks wieder einige spannende Kreationen. So k&ouml;nnen die Benny Greb Crasher Hats 6&ldquo; zwar dynamisch nur wenig, liefern daf&uuml;r jedoch einige Variationsm&ouml;glichkeiten zwischen kurzen Hi-Hat-artigen Sounds und Anleihen bei Shakern und Crashern. Auch die einzelne Verwendung der insgesamt &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/meinl-ching-ring-und-backbeat-tambourines-test/">Continued</a>

Meinl Artist Concept Benny Greb Crasher Hats 6“, Matt Garstka Temporal Stacks I und II, Dual Trash China 18“ Test    Artikelbild

Heute testen wir die winzigen Benny Greb Crasher Hats 6, die beiden Matt Garstka Temporal Stacks I und II sowie ein Byzance Dual Trash China 18. Was mit diesen Effektbecken möglich ist, lest ihr hier. Ein Cymbalstack ist einfach gebaut: Man nehme zwei oder mehr Becken, lege sie übereinander und befestige sie anschließend auf einem Beckenstativ oder einer Hi-Hat-Maschine. Selbst – oder gerade – stark beschädigte „Beckenleichen“ können so einer neuen Verwendung zugeführt werden.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | AEON Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 4 - 2Up 2Down | Drumset | Sound Demo (no talking)